WDH: Türkische Inflation steigt auf höchsten Stand seit über einem Jahr

dpa-AFX

(In der Überschrift wurde ein Schreibfehler beseitigt: auf rpt auf.)

ANKARA (dpa-AFX) - In der Türkei hat sich die Inflation Ende 2020 trotz drastischer Zinserhöhungen der Notenbank weiter verstärkt und den höchsten Stand seit über einem Jahr erreicht. Im Dezember stieg die Inflationsrate auf 14,6 Prozent, wie die nationale Statistikbehörde am Montag in Ankara mitteilte. Dies ist die höchste Rate seit August 2019. Im November hatte die Inflation bei 14,0 Prozent und im Oktober bei 11,9 Prozent gelegen.

Im Dezember hatte die türkische Notenbank mit einer deutlichen Zinserhöhung auf den Anstieg der Inflation reagiert. Sie hob den Leitzins unter dem neuen Notenbankpräsidenten Naci Agbal von 15 Prozent auf 17 Prozent an, nachdem der Zins bereits im November drastisch erhöht worden war. Zuvor hatte sich der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan immer wieder gegen Zinserhöhungen ausgesprochen. Erst nach einem massiven Anstieg der Inflation und einem Kursverfall der türkischen Lira hatte Erdogan offenbar eingelenkt./jkr/bgf/stw

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ISTANBUL ISE NATIONAL 100 Index

  • 1.469,10 Pkt.
  • -0,98%
26.02.2021, 14:30, außerbörslich

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "ISTANBUL ISE NATIONAL 100" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten