Weil: Niedersachsen kann mit einheitlichen Corona-Regeln leben

dpa-AFX

HANNOVER (dpa-AFX) - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil kann nach eigener Einschätzung mit den geplanten bundesweit einheitlichen Corona-Regelungen grundsätzlich "gut leben". Die niedersächsischen Regelungen seien "eher strenger und werden das auch bleiben", sagte der SPD-Politiker am Sonntag in Hannover. "Wir haben - anders als einige andere Länder - die vor Ostern vereinbarte Notbremse vollständig umgesetzt."

Im Hinblick auf zahlreiche Details und auch inhaltlich müsse der aus dem Bundesinnenministerium stammende Entwurf zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes allerdings überarbeitet werden. Das passiere mit Hilfe der Länder. Den Juristinnen und Juristen im Bund fehlten "die in den Ländern in den letzten Monaten gemachten Erfahrungen".

Abzuwarten bleibe, wie sich die Diskussion über die Neuregelungen des Infektionsschutzgesetzes entwickeln werde, sagte Weil: "Jetzt müssen alle Farbe bekennen." Landespolitiker hatten vor einer Entmachtung der Länder gewarnt./tst/DP/mis

Weitere News

weitere News

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten