Wenn ich nur eine Aktie im Corona-Crash kaufen dürfte, diese wäre es!

Fool.de

Das Coronavirus und der damit einhergehende Crash zwingen uns als Investor vor allem zu einem: zum Priorisieren. Schließlich sind viele Qualitätsaktien inzwischen mit einem ordentlichen Discount bewertet. Das führt zu vielen Chancen, die man mit begrenztem Geld kaufen kann.

Wenn ich nur eine Aktie im Corona-Crash kaufen dürfte, diese wäre es!

Eine Frage, die mir beim Priorisieren stets hilft, ist die folgende: Welche Aktie würde ich kaufen, wenn es nur ein Kandidat in mein Portfolio schaffen dürfte? Eine spannende Frage und hier im Folgenden kommt meine Antwort. Sowie eine weitere Erklärung, warum diese Fragestellung so bedeutend ist.

Wenn ich wählen müsste …

Wenn ich in diesen Tagen also bloß eine Aktie kaufen dürfte, dann wäre es für mich ganz klar die von Berkshire Hathaway. Warren Buffetts legendäre Beteiligungsgesellschaft bietet dabei mehrere Vorteile. Wovon ein ganz wesentlicher natürlich das hohe Maß an Diversifikation ist, das einen an mehreren, jetzt günstigeren Chancen profitieren lässt.

Warren Buffett besitzt als Lenker dieser Beteiligungsgesellschaft außerdem die richtigen Voraussetzungen. Angefangen von der Mentalität, günstig zu kaufen und seine Aktien auf eine sehr Foolishe Art und Weise über Jahre und Jahrzehnte zu halten. Bis hin zu seinem gigantischen Cashberg in Höhe von 128 Mrd. US-Dollar, die er jetzt sinnvoll einsetzen kann.

Sowie natürlich sein Know-how als jahrzehntelang erfahrener Investor, das mit Geld nur schwer aufzuwiegen ist. Wobei die 128 Mrd. US-Dollar in Cash wohl ein gesunder Vorgeschmack dessen sind, wie viel seine Kompetenz wert ist. Genauso wie die Marktkapitalisierung von Berkshire Hathaway von jetzt immer noch rund 450 Mrd. US-Dollar.

Ein größeres Risiko dabei ist natürlich das Alter von Warren Buffett und seiner rechten Hand Charlie Munger. Buffett wird in diesem Jahr 90, Munger ist bereits 96 Jahre in diesem Jahr geworden. Allerdings glaube ich, dass das Orakel von Omaha und sein Adjutant im Corona-Crash das Portfolio für die Ewigkeit noch einmal abrunden werden. Zudem stehen fähige Manager bereit, um Berkshire Hathaway zu lenken, sofern die beiden Starinvestoren hoffentlich erst in vielen Jahren ihr Zepter abgeben müssen.

Berkshire Hathaway wäre jedenfalls meine qualitative Wahl in den Zeiten des Corona-Crash. Und womöglich solltest auch du dir Gedanken darüber machen, welche Aktie deine wäre in dieser starken, volatilen, allerdings auch von Chancen geprägten Zeit.

Warum das wichtig ist

Das Priorisieren einer solchen Chance ist dabei bloß ein positiver Aspekt, der mit dieser Fragestellung einhergeht. Ein zweiter ist hingegen zu überprüfen, ob du deine Wunsch-Aktie bereits in einem ausreichenden Maß nachgekauft hast. Oder eben noch nicht.

Die eine Aktie, auf die man setzen würde, dürfte schließlich als besonders stabiler Kandidat gelten. Nichtsdestotrotz lässt man sich so manches Mal verleiten, diese in Anbetracht der vielen günstigen Chancen nicht in dem Maß zu würdigen. Einfach, weil man womöglich auch den Überblick verliert.

Entsprechend ist die Kontrolle hier wichtig, ob man einerseits in einem ausreichenden Maße zugeschlagen hat. Und andererseits, ob die eigene Top-Aktie einen größeren Anteil im eigenen Portfolio einnimmt. Diese Qualität sollte schließlich auch bei der eigenen Allokation in gewisser Weise gewürdigt werden.

Das Herausstellen der einen Aktie, auf die man setzen würde, wenn es wenige Optionen gäbe, kann somit viele Antworten offenbaren. Und ebenfalls zeigen, ob man diese Qualität dieser Aktie in seinen eigenen Reihen entsprechend einsetzt. Oder ob hier sogar noch ein Defizit besteht, was weitere Investitionen hier anbelangt.

Ich investiere jetzt in meine Top-Aktie

Ich jedenfalls habe mir diese Frage in letzter Zeit immer wieder gestellt und mir auf die Fahnen geschrieben, dass meine persönliche Top-Aktie Berkshire Hathaway in der Korrektur immer wieder auf meiner Kaufliste stehen wird. Womöglich solltest du dich selbst ebenfalls hinterfragen, was dein persönlicher Favorit ist. Und schauen, ob du mit deinem Portfolio hier jetzt ebenfalls bei dieser Chance weiter zukaufen solltest.

The post Wenn ich nur eine Aktie im Corona-Crash kaufen dürfte, diese wäre es! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Ist das die „nächste Netflix“?

Zurzeit nimmt ein Trend Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen.

Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von denen wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird… und die die „nächste Netflix“ werden könnte. Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub - Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short March 2020 $225 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Berkshire Hathaway Aktie

  • 200,66 USD
  • +4,48%
05.06.2020, 22:10, NYSE

onvista Analyzer zu Berkshire Hathaway

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Berkshire Hath... (1.711)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Berkshire Hathaway" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten