Western Union und Bharti Airtel präsentieren weltweite Echtzeitüberweisungen auf Millionen von Bankkonten in Indien und mobile Geldbörsen in Afrika

BUSINESS WIRE

  • INDIEN: Kunden der Airtel Payments Bank können Überweisungen per Western Union demnächst rund um die Uhr über die App an ihre Konten weiterleiten

  • AFRIKA: Nutzer der mobilen Geldbörse Airtel Money in 14 Ländern werden sämtliche erhaltenen Überweisungen an ihre Konten weiterleiten können. Absender auf der ganzen Welt werden Beträge direkt in Echtzeit in ihre mobile Airtel Money-Geldbörse verschieben können

Western Union, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich grenz- und währungsüberschreitende Geldbewegung und Zahlungen, und Bharti Airtel Limited, eine führende weltweit tätige Telekommunikationsgesellschaft, die in 18 Ländern in Asien und Afrika vertreten ist, haben heute einen beispiellosen Meilenstein im Bereich globale Zahlungen in den bedeutenden Schwellenmärkten der Welt bekanntgegeben. Die beiden Branchenführer haben sich getroffen, um demnächst Echtzeitzahlungen auf Millionen von Konten der Airtel Payments Bank in Indien und an mobile Geldbörsen in 14 Ländern in Afrika einzuführen.

Dieser entscheidende Meilenstein folgt auf den Abschluss neuer richtungsweisender Kooperationen mit zwei führenden Tochtergesellschaften von Indiens größter integrierter Telefongesellschaft Bharti Airtel: Die Airtel Payments Bank ist die erste „Payments Bank“ Indiens, betreut Millionen von Kunden und betreibt über 500.000 Bankfilialen im ganzen Land. Airtel Africa plc Africa (LSE: AAF; NSE: AIRTELAFRI) („Airtel Africa“ oder die „Unternehmensgruppe“) ist ein führender Anbieter von Telekommunikations- und mobilen Geldservices und in 14 afrikanischen Ländern vertreten.

Die Zusammenarbeit von Western Union mit der Airtel Payments Bank in Indien wird einen weiteren Kanal für grenzüberschreitende Geldbewegungen nach Indien in Echtzeit eröffnen – laut Weltbank das weltweit größte Empfängerland für Rücküberweisungen. Kunden der Airtel Payments Bank können eine Western Union-Geldüberweisung demnächst rund um die Uhr in Echtzeit über die App an ihre Bankkonten weiterleiten. Globale Absender können die digitalen Dienste von Western Union in 75 Ländern und Territorien oder das Walk-in-Agent-Netzwerk in mehr als 200 Ländern und Territorien nutzen.

Dank der Zusammenarbeit mit Airtel Africa werden mehr als 15 Millionen Nutzer der mobilen Geldbörse Airtel Money in Nigeria, Uganda, Gabun, Tansania, Sambia, der DR Kongo, Malawi, Madagaskar, Kenia, dem Kongo, Niger, Tschad, Ruanda und auf den Seychellen jede von irgendeinem Ort der Welt aus empfangene Überweisung einfach an ihre Geldbörse weiterleiten können. Absender auf der ganzen Welt werden Beträge außerdem direkt in Echtzeit in eine mobile Airtel Money-Geldbörse verschieben und den Wert abspeichern oder damit für Waren und Dienstleistungen bezahlen können. Der Service wird voraussichtlich im Laufe des Jahres 2020 starten.

„In Zukunft wird sich bei Überweisungen alles darum drehen, dem Kunden die Wahl zu geben – damit er Geld immer und überall so verschieben kann, wie er es wünscht. Mit unserer Plattform können die Komplexitäten grenzüberschreitender Geldbewegungen und Zahlungen überwunden werden. Millionen von Kunden können so in Echtzeit auf ihr Geld zugreifen – in einer Weise, die zu ihrer jeweiligen lokalen Infrastruktur und ihren Präferenzen passt“, sagte Hikmet Ersek, Präsident und CEO von Western Union, in seinem Redebeitrag auf dem Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums in Davos, Schweiz.

„Auf unserer Plattform haben unsere Kunden und die Kunden unserer Partner wie Banken, FIs, Telefongesellschaften und Fintech-Akteure Auswahlmöglichkeiten für mehrere Kanäle. Wir spenden Airtel Beifall für seine globale Vision, mit der das Unternehmen Veränderungen in der globalen digitalen Landschaft vorweggenommen und dabei Pionierarbeit geleistet hat“, sagte Ersek.

Auf dem Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums in Davos, Schweiz, wird Hikmet Ersek gemeinsam mit dem Premierminister von Singapur, Lee Hsien Loong, und der südafrikanischen Ministerin für internationale Beziehungen und Zusammenarbeit, Grace Naledi Mandisa Pandor, im Rahmen der Podiumsdiskussion „Leading a New Multilateralism“ („Führend bei einem neuen Multilateralismus“) auftreten. Der Schwerpunkt wird dabei darauf liegen, auf welche Weise Schwellenmärkte etwa in Indien und Afrika das Wesen des Multilateralismus verändern.

BHARTI AIRTEL

„Die Zusammenarbeit mit Western Union bei diesen beiden sowohl in Indien als auch in Afrika richtungweisenden Initiativen steht für das starke Engagement von Bharti Airtel für die Transformation der Lebensqualität von Millionen von Menschen in Schwellen- und Entwicklungsmärkten, in denen das Unternehmen für Konnektivität und mehr digitale Möglichkeiten sorgt. Wir freuen uns, dass wir zur Entwicklung eines gesunden, inklusiven Zahlungs-Ökosystems in Schwellenmärkten beitragen können, um finanzielle Inklusion und Wirtschaftswachstum voranzutreiben“, sagte Sunil Bharti Mittal, Vorstandsvorsitzender von Bharti Airtel.

AIRTEL PAYMENTS BANK

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Western Union, mit der wir eingehende globale Rücküberweisungen in unser Portfolio digital abgewickelter Finanzdienstleistungen aufnehmen können. Dank unserer Technologieplattformen und der großen Reichweite unseres Vertriebs können die Kunden bequem auf ein breites Spektrum von Finanzdienstleistungen zugreifen. Wir werden weiterhin innovative Lösungen auf den Markt bringen, mit denen grundlegende Finanzdienstleistungen vereinfacht werden und jeder Inder mehr Möglichkeiten erhält“, sagte Anubrata Biswas, MS und CEO der Airtel Payments Bank.

AIRTEL MONEY AFRICA

Raghunath Mandava, CEO von Airtel Africa, sagte: „Wir freuen uns sehr, dass wir den Kunden von Airtel Money im Rahmen der Partnerschaft mit Western Union besseren Zugang zu einem der größten Unternehmen der Welt für Geldüberweisungen anbieten können. Internationale Rücküberweisungen nach Afrika sind für einige unserer Kunden lebenswichtig. Dank dieser Partnerschaft kann unseren Kunden der Komfort und die Sicherheit gewährt werden, Rücküberweisungen direkt von ihren mobilen Airtel-Geldbörsen aus zu erhalten oder zu senden. Die Beträge werden jetzt automatisch über die mobilen Airtel-Geldbörsen auf dem Smartphone gutgeschrieben und abgezogen. Die Kunden können sofort auf das Geld zugreifen, um Rechnungen an Händler zu zahlen. Sie können Beträge an Freunde oder Verwandte überweisen oder von den verbreiteten Vertretungen, Kiosks und Zweigstellen von Airtel aus Beträge in Bargeld umwandeln.“

Dieser Zusammenschluss mit Western Union ergänzt die anderen Zusammenschlüsse, die Airtel Africa bereits eingerichtet hat, damit die Kunden Barmittel aus der ganzen Welt erhalten können.

Diese Mitteilung bedeutet die Ausweitung der einzigartigen Fähigkeit von Western Union, mit einer wachsenden Basis von nationalen und internationalen Technologieführern zusammenzuarbeiten. Dazu nutzt das Unternehmen seine Kernvermögenswerte – einschließlich der globalen Abwicklungskapazitäten, seines Netzwerks, seiner Compliance- und Technologiesysteme –, um internationale grenzüberschreitende Überweisungen mit kundenorientierten Innovationen zu ermöglichen.

Die Airtel Payments Bank in Indien und Airtel Africa sind zwei weitere Partner, die empfängerorientierte Geldüberweisungen über Western Union anbieten – ebenso wie eSewa in Nepal, Gcash auf den Philippinen, mVola in Madagaskar und Tigo in El Salvador und Guatemala. Empfängerorientierte Geldüberweisungsservices sind im Kommen – mobile Apps und Geldbörsen ermöglichen jetzt flexible Verknüpfungen. Die Empfänger können sich so für die Auszahlungsmethode ihrer Wahl entscheiden – entsprechend dem, was sie am bequemsten finden.

Western Union unterhält in über 100 Ländern mehr als 40 Partnerschaften für Banking und Zahlungen. Dieses robuste Beziehungsnetz trägt dazu bei, die Geldbewegung zwischen den Instituten zu beschleunigen, und bietet zuverlässige Verbindungen für Einzahlungen auf Milliarden von Kundenkonten und digitalen Geldbörsen.

BRANCHENDATEN

INDIEN: Die Reserve Bank of India (RBI) gab kürzlich ihre National Strategy for Financial Inclusion (NSFI, Nationale Strategie für finanzielle Inklusion) für den Zeitraum 2019–2024 bekannt. In dem Bericht heißt es, dass die digitale Infrastruktur in dem Land erweitert werden muss und die Einführung und Akzeptanz digitaler Zahlungen sowie die Integration der Menschen in das offizielle Finanzsystem gefördert werden müssen. Eine weitere Zielsetzung der Strategie besteht darin, dass jedes Dorf innerhalb eines angemessenen Radius von 5 km Zugang zu einem offiziellen Finanzdienstleister hat. Die Kunden können dann über ein einfaches, problemloses digitales Verfahren eingegliedert werden. Die Verfahren sollten auf ein Ökosystem hin ausgerichtet sein, das mit weniger Papier auskommt.

Die GSMA prognostiziert, dass es bis zum Jahr 2025 623 mobile Abonnenten und 483 Millionen mobile Internetnutzer geben wird und die Durchdringung des Marktes mit Smartphones 66 % erreichen wird. Subsahara-Afrika ist weiterhin ein sehr aktiver Markt für mobile Gelddienstleistungen. Bis Ende 2018 waren in der Region 395,7 Millionen mobile Konten registriert. Das ist fast die Hälfte aller mobilen Konten weltweit. Die Region wird jetzt von mehr als 130 aktiven mobilen Gelddienstleistern – viele davon Mobilfunkbetreiber – sowie einem Netzwerk aus mehr als 1,4 Millionen aktiven Vertretern betreut.

WU-G

Über Western Union

Die Western Union Company (NYSE:WU) ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich grenz- und währungsüberschreitende Geldbewegung und Zahlungen. Unsere Omnichannel-Plattform verbindet die digitale mit der realen Welt und ermöglicht es Kunden und Unternehmen, Geld zu versenden und zu empfangen. Auch Zahlungen können rasch, bequem und verlässlich getätigt werden. Zum 30. September 2019 umfasste unser Netzwerk über 550.000 Standorte von Handelsvertretern, die unsere Markendienstleistungen in mehr als 200 Ländern und Territorien anbieten und in der Lage sind, Geld an Milliarden von Konten zu senden. Zusätzlich ist westernunion.com, unser am schnellsten wachsender Kanal im Jahr 2018, in 75 Ländern und zusätzlichen Gebieten verfügbar, um Geld in der ganzen Welt zu bewegen. Mit seiner globalen Reichweite bewegt Western Union Geld für einen guten Zweck, nämlich um Familien, Freunde und Unternehmen finanziell zu verbinden und das Wirtschaftswachstum zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie auf www.westernunion.com.

Über Bharti Airtel

Bharti Airtel Limited ist ein führender internationaler Telekommunikationsbetreiber mit Niederlassungen in 18 Ländern in Asien und Afrika. Die in Neu-Delhi in Indien ansässige Firma zählt zu den drei nach Abonnentenzahl weltweit führenden Mobilfunkprovidern. In Indien umfasst das Produktangebot der Firma 2G-, 3G- und 4G-Mobilfunkdienste, Mobile Commerce, Festnetzdienste, Hochgeschwindigkeits-Breitband-DSL, DTH sowie Unternehmensdienste einschließlich nationaler und internationaler Langstreckendienste für Carrier. In anderen Regionen bietet die Firma 2G-, 3G- und 4G-Mobilfunkdienste und Mobile Commerce an. Bharti Airtel hatte Ende Juni 2019 in allen seinen Zweigstellen über 411 Millionen Kunden. Weitere Informationen finden Sie auf www.airtel.com

Über Airtel Africa

Airtel Africa (LSE: AAF; NSE: AIRTELAFRI) ist einer der führenden Anbieter von Telekommunikations- und mobilen Gelddienstleistungen. Das Unternehmen ist in 14 Ländern in Afrika vertreten, vor allem in Ost-, Zentral- und Westafrika. Airtel Africa bietet seinen Abonnenten eine integrierte Suite von Telekommunikationslösungen an, darunter mobile Telefonie- und Datenservices sowie mobile Gelddienstleistungen, sowohl national als auch international. Ziel der Unternehmensgruppe ist es, über optimierte Customer Journeys ein einfaches, intuitives Kundenerlebnis anzubieten.

Über die Airtel Payments Bank

Die Airtel Payments Bank ist die erste „Payments Bank“ Indiens und wurde im Januar 2017 gegründet. Sie kann jetzt stolz auf über 40 Millionen Kunden und über 500.000 Bankfilialen im gesamten Land verweisen. Zusätzlich zu ihrer Präsenz in allen 29 Bundesstaaten Indiens bietet die Airtel Payments Bank auch eine App für Android- und iOS-Nutzer an, um das Banking für ihre Kunden auf dem Land und in der Stadt noch einfacher zu gestalten. Sie ermöglicht jährlich Transaktionen im Wert von 500 Milliarden INR und trägt so aktiv zu den visionären Programmen der Regierung im Rahmen von „Digital India“ und der finanziellen Inklusion bei. Bankdienstleistungen werden dabei jedem Inder quasi an die Haustür geliefert – selbst in den entlegensten ländlichen Gebieten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200123005765/de/

Ansprechpartnerin Medien:

Western Union – weltweite Unternehmenskommunikation und Kanäle auf sozialen Medien

Pia De Lima; Pia.DeLima@westernunion.com

Western Union Asien-Pazifik

Karen Santos; Karen.Santos2@westernunion.com

Western Union Naher und Mittlerer Osten und Afrika

Mohamed El Khalouki; Mohamed.ElKhalouki@wu.com

Airtel Payments Bank

Tanya Sachdev; a_tanya.sachdev@airtelbank.com

Airtel Africa

Kevin Soady, Kekst CNC: +44 20 3755 1600

Michael Okwiri : Michael.Okwiri@africa.airtel.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Sensex Index

  • 39.888,96 Pkt.
  • -0,97%
26.02.2020, 11:15, außerbörslich
Weitere BUSINESS WIRE-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Sensex" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten