WHO untersucht mit Kommission eigene Rolle bei Corona-Ausbruch

Reuters

Genf (Reuters) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine Kommission zur Untersuchung der eigenen Rolle rund um den Ausbruch des Coronavirus eingesetzt.

Das Gremium soll unabhängig sein und den Umgang der Organisation mit der Pandemie bewerten, wie WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Donnerstag erklärte. Im November soll ein Zwischenbericht und im Mai ein Abschlussbericht vorgelegt werden. Geführt werden soll das Gremium von den früheren Ministerpräsidentinnen Neuseelands und Liberias, Helen Clark und Ellen Johnson Sirleaf.

Die WHO war besonders von US-Präsident Donald Trump kritisiert worden. Sie habe zu spät vor der Pandemie gewarnt und stehe unter dem Einfluss Chinas, hatte er argumentiert. Die USA, die von der Seuche stark getroffen sind, haben mittlerweile ihren Austritt aus der WHO erklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DOW JONES NEW ZEALAND (P... Index

  • 353,21 Pkt.
  • 0,00%
11.08.2020, 11:09, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

Hang Seng 24.906,37 Pkt.+2,03%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DOW JONES NEW ZEALAND (PRICE) (NZD)" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten