Wie können chinesische Städte ihren Einfluss auf die globale Kommunikation erhöhen? Gemeinsamer Bericht und Index von CCG und Xinhuanet zeigt Strategien auf und bietet wertvolle Anregungen

BUSINESS WIRE

Das Center for China and Globalization (CCG) und Xinhuanet, Chinas führendes Online-Nachrichtenportal, veröffentlichten vor kurzem einen gemeinsamen Bericht, in dem sie den Einfluss chinesischer Städte auf die globale Kommunikation bewerten, die Probleme mit ihren Kommunikationsstrategien analysieren und Vorschläge zur Verbesserung ihrer Fähigkeit, „global zu agieren“, unterbreiten.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211203005487/de/

Report on the Chinese Cities Global Communications Impact Index (CCGCII) & Ranking of Chinese Cities by Global Communications Impact (Graphic: Business Wire)

Die Studie umfasst die 100 größten Städte Chinas nach BIP im Jahr 2019, darunter Shanghai, Peking, Shenzhen, Guangzhou, Chongqing, Chengdu, Wuhan, Tianjin, Dalian und Xiamen.

Der Chinese Cities Global Communications Impact Index (CCGCII) basiert auf Big Data aus der Xinhua RIS-Datenbank, in der über 10 Millionen öffentliche Informationen aus ausländischen Mainstream-Medien und internationalen Social-Media-Plattformen gesammelt wurden. Zudem bewertet er den globalen Kommunikationseinfluss der einzelnen Städte in Bezug auf Kommunikationsvolumen, Reputation, Reichweite, Dynamik und Reaktivität.

Die wichtigsten Ergebnisse sind wie folgt:

  • Die 100 größten Städte Chinas verbreiteten im Jahr 2020 mehr als 10 Millionen wirksame Informationen, fast siebenmal mehr als im Jahr 2019.
  • Im Jahr 2020 gehörten die 10 chinesischen Städte mit dem größten Einfluss auf die globale Kommunikation zu den führenden Städten in dieser Rangfolge: Peking, Wuhan, Shanghai, Guangzhou, Tianjin, Xiamen, Chengdu, Chongqing, Shenzhen und Dalian. Auf diese 10 Städte entfallen über 90 % des gesamten gemessenen Kommunikationsvolumens.
  • Social-Media-Plattformen waren die wichtigsten Kanäle für das globale Engagement. Chinesische Städte erhielten die größte Aufmerksamkeit auf Instagram und Facebook.
  • Die wichtigsten Themen für die Kommunikation in den Städten waren Kultur, Bildung, Ernährung, Gesundheit, Wirtschaft, Veranstaltungen, Industrie und Verkehr.

Zur Bewältigung der verschiedenen Kommunikationsherausforderungen, mit denen diese Städte konfrontiert sind, enthält die Studie wertvolle Vorschläge. Erstens sollte jede Stadt ihre Kommunikation über offizielle Accounts kanalisieren und interessante und einzigartige Themen fördern, wie z. B. eine Einführung in die chinesische Küche, um die Aufmerksamkeit des Publikums zu gewinnen und das Engagement zu erhöhen.

Zweitens sollte eine stärkere Nutzung von reichhaltigeren und vielfältigeren Multimedia-Inhalten wie Videos und Live-Streaming entwickelt werden, um wirkungsvollere und aussagekräftigere Bilder zu erzeugen, die bei einem globalen Publikum Anklang finden.

Drittens können populäre internationale Ereignisse und Themen als Anstoß für eine stärkere globale Integration chinesischer Städte genutzt werden.

Viertens sollten Meinungsmacher, Medien, Organisationen, Einzelpersonen und Unternehmen dazu beitragen, vielfältige Informationen zu fördern, die die Einzigartigkeit einer Stadt zum Ausdruck bringen.

Schließlich sollten chinesische Städte den Unterschieden in der Kultur, der Sprache und den Werten der verschiedenen Länder Rechnung tragen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211203005487/de/

Shelly Wang

info@xinhuaneteurope.com

Thumbnail

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Hang Seng Index

  • 23.514,20 HKD
  • -1,47%
28.01.2022, 17:35, BNP Paribas Indikation
Weitere BUSINESS WIRE-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Hang Seng" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Hang Seng" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten