Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wie man wie Warren Buffett investiert: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Fool.de
Wie man wie Warren Buffett investiert: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Warren Buffett, der milliardenschwere CEO des Mischkonzerns Berkshire Hathaway, ist einer der erfolgreichsten Stock Picker und Value-Investoren aller Zeiten und viele Investoren wollen seinen Erfolg wiederholen. Die gute Nachricht ist, dass du die Prinzipien lernen kannst, die Buffett verwendet, um Aktien auszuwählen, und sie auf deine eigene Anlagestrategie anwenden kannst.

Hier sind sieben Schritte, mit denen du dein eigenes Portfolio an „Buffett-Aktien“ erstellen kannst:

  • Investiere in das, was du kennst.
  • Lerne die Grundlagen des Value-Investing.
  • Identifiziere billige Aktien.
  • Finde Unternehmen, die lange bestehen können.
  • Investiere in gutes Management.
  • Sei in schwierigen Zeiten aggressiv.
  • Denke langfristig.

Investiere in das, was du kennst

Bevor du in irgendeine Aktie investierst, solltest du in der Lage sein zu verstehen, was das Unternehmen macht und wie es Geld verdient. Das ist der Grund, warum Buffett in der Vergangenheit die meisten Tech-Aktien gemieden hat - er sagt, er verstehe einfach nicht ihre Geschäftsmodelle, also bleibe er bei dem, was er am besten kenne. Obwohl das Aktienportfolio und die Tochtergesellschaften von Berkshire einen vielfältigen Mix von Unternehmen repräsentieren, wird man eine hohe Konzentration in bestimmten Branchen feststellen, wie Versicherungen, Banken, Versorgungsunternehmen und Konsumgüter. Das sind alles Geschäfte, die Buffett sehr gut versteht, also ist es nachvollziehbar, dass er bereit ist, viel Kapital in sie zu investieren.

Erlerne die Grundlagen des Value-Investing

Buffett glaubt, dass die meisten Amerikaner besser dran sind, wenn sie billige Indexfonds kaufen als einzelne Aktien. Es ist nicht so, dass es kein Geld gibt, das man mit der Bewertung und Auswahl von Aktien verdienen könnte, aber die meisten Menschen haben nicht die Zeit, den Wunsch oder das Wissen, es richtig zu machen.

Wenn du das liest, nehme ich an, dass du den Wunsch hast, zu investieren, sowie die Zeit, einige Hausaufgaben zu machen. Aber bevor man wie Buffett investieren kann, braucht man ein fundiertes Wissen über Value-Investments. Finanznachrichten zu sehen und Artikel wie diesen zu lesen, ist ein guter Anfang, aber ich empfehle jedem aufstrebenden Value-Investor ein paar Bücher:


  • Der intelligente Investor von Benjamin Graham

  • Der Börse einen Schritt voraus von Peter Lynch

Mit diesen beiden Titeln hast du eine ausgezeichnete Grundlage für die Bewertung von Aktien und die Suche nach übersehenem Wert auf dem Markt.

Buffett hat gesagt: „Was zu einem Preis klug ist, ist zu einem anderen dumm.“ Mit einem fundierten Wissen über Value-Investment-Konzepte bist du gut positioniert, um diese Unterscheidung zu treffen.

Identifiziere billige Aktien

Sobald du deine Kriterien für Value-Investments festgelegt hast, ist es an der Zeit, eine Liste von Aktien zu erstellen, die zu deiner Wunschliste passen. Nehmen wir zum Beispiel an, du willst Aktien, die weniger als das 15-Fache ihres Gewinns kosten und eine starke Tradition haben, die im Jahresschnitt 20 % Rendite auf die Vermögenswerte generieren. Die meisten Brokerage-Konten bieten Screener und andere Tools, um diese Auswahl zu erleichtern, und erstellen eine Liste von Aktien auf der Grundlage solcher Kriterien.

Finde Unternehmen, die lange bestehen können

Sobald du eine Liste von Aktien hast, deren Kennzahlen attraktiv aussehen, schränke sie ein, indem du Unternehmen auswählst, die in Rezessionen gut überstehen. Aus diesem Grund investiert Buffett gerne in Versorgungsunternehmen. Eliminiere Geschäfte, die stark von einer starken Wirtschaft abhängig sind, wie z. B. Einzelhändler, die nicht lebensnotwendige oder Luxusprodukte verkaufen. Du solltest auch nach Geschäften suchen, die einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil oder einen großen Wettbewerbsvorteil haben, wie Buffett sagt. Es gibt mehrere Dinge, die einem Unternehmen einen Vorteil verschaffen können, wie Effizienz, Skalierbarkeit oder eine eigene Technologie. Um nur ein Beispiel zu nennen: Der Buffett-Favorit Coca-Cola verfügt über ein erstaunliches Vertriebsnetz sowie einen äußerst wertvollen Markennamen, der ihm Preissetzungsmacht verleiht.

Investiere in gutes Management

Es ist schwer, den Wert, den Buffett auf gutes Management legt, ausreichend zu betonen. Buffett wird nur dann in eine Aktie investieren, wenn er dem Management vertraut und glaubt, dass es weiterhin im besten Interesse der Aktionäre handeln wird. Positive Anzeichen dafür sind ein historisches Dividendenwachstum und Rückkäufe (beides Wege, um Kapital an die Investoren zurückzugeben) sowie eine ausgezeichnete Reputation. Buffett nutzt oft einen beträchtlichen Teil seines Aktionärsbriefs, um die Manager der Tochtergesellschaften von Berkshire zu loben, und er hat Unternehmen schon auf der Grundlage von Managementmaßnahmen gekauft und verkauft.

Sei in schwierigen Zeiten aggressiv

Es ist im Allgemeinen eine schlechte Idee, den Markt zu timen. Langfristig orientierte Anleger werden sich wahrscheinlich gut schlagen, egal wann sie kaufen.

Dennoch ist es wichtig, auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten nach Möglichkeiten zu suchen. Ich sage den Leuten oft, dass eines der Geheimnisse erfolgreicher langfristiger Investoren darin besteht, dass sie Marktkorrekturen lieben, da sie die besten Chancen bieten.

Buffett investiert Geld in guten und schlechten Zeiten, aber er hat gute Arbeit geleistet, um die Chancen während und kurz nach der Finanzkrise mit so versierten Deals wie seiner Bank of America-Investition zu nutzen. „Alle zehn Jahre ungefähr werden dunkle Wolken den Wirtschaftshimmel füllen und es wird kurzzeitig Gold regnen“, sagte Buffett den Aktionären im letzten Jahresbrief.

Denke langfristig

In Bezug auf das Aktienportfolio von Berkshire Hathaway hat Buffett gesagt, dass „unsere Lieblingshaltedauer ewig ist“. Das bedeutet jedoch nicht unbedingt, dass Berkshire seine Aktien für immer halten wird - auch Buffett und sein Team verkaufen regelmäßig Aktien und es gibt eine Vielzahl von guten Gründen für solche Verkäufe.

Was Buffett zu sagen versucht, ist, dass er mit einer langfristigen Mentalität in seine Investitionen geht. Mit anderen Worten: Wenn er sich nicht vorstellen kann, dass er die Aktien jahrelang besitzt, wird er sie überhaupt nicht kaufen. „Wenn du nicht bereit bist, eine Aktie zehn Jahre lang zu besitzen, denk nicht einmal daran, sie für zehn Minuten zu besitzen“, hat Buffett gesagt. Aktien zu kaufen, weil man denkt, dass sie ein gutes Quartal haben werden oder weil ein heißes neues Produkt im nächsten Jahr auf den Markt kommt, ist einfach nicht Buffetts Weg.

Vergiss Elektroautos - dieser Markt könnte viel größer werden

Milliardenschwere Forschungsprogramme treiben die Entwicklung von Wasserstoff jetzt voran. Vor unseren Augen entwickelt sich eine gewaltige Industrie. Und es gibt zwei Player, die unserer Analyse nach jetzt bereits davon besonders profitieren könnten!Lies alle Infos jetzt in der kostenlosen Studie „Wasserstoff: Ein schlafender Riese erwacht!“ von The Motley Fool Deutschland. Einfach klicken, um jetzt herauszufinden, wie du von diesem Megatrend profitieren könntest! Plus: zwei Aktien, die wir für besonders spannend halten — jetzt kostenlose Studie „Wasserstoff: Ein schlafender Riese erwacht!“ anfordern.

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel auf Englisch verfasst und am 28.08.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien und empfiehlt Berkshire Hathaway

Motley Fool Deutschland 2019

Foto: The Motley Fool

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Berkshire Hathaway Aktie

  • 208,12 USD
  • -0,52%
21.09.2019, 00:30, NYSE

onvista Analyzer zu Berkshire Hathaway

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Zugehörige Derivate auf Berkshire Hath... (2.316)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten