Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wie Volkswagen die Kurve kriegen will

Richard Pfadenhauer

„Wir leiten mit der Together-Strategie 2025 den größten Veränderungsprozess in der Geschichte von Volkswagen ein“, erklärte VW-Vorstandschef Matthias Müller im Sommer vergangenen Jahres. Der Strategiewechsel erscheint auch dringend nötig.

Schließlich hat der Abgasskandal dem Autobauer deutliche Dellen verpasst. Konzernlenker Matthias Müller will das Lenkrad nun herumreißen. Mit dem bereits eingeleiteten Kostensenkungsprogramm soll die Pkw-Fertigung bis 2020 im Vergleich zu 2015 jährlich eine Milliarde Euro einsparen. Um dies zu schaffen, wird der von Volkswagen entwickelte Modulare Querbaukasten (MQB) weiter ausgebaut. Außerdem strebt VW an, bis 2025 Marktführer im Bereich Elektromobilität zu werden. Dann sollen 80 neue Modelle mit E-Motor und 30 Plug-in-Hybride vom Band rollen. „Wir haben verstanden und wir werden liefern“, versprach Müller beim Konzernabend anlässlich der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Einen weiteren strategischen Schwerpunkt sollen in Zukunft auch Mobilitätslösungen wie die Vermittlung von Fahrdiensten, Car-Sharing-Konzepte und eigene Shuttle-Angebote bilden. Diese Mobilitätsaktivitäten wurden bereits in einer eigenen Konzernmarke gebündelt.

"Vorfahrt frei" für Anleger?

Allerdings kostet die Neuausrichtung viel, viel Geld. Allein für die E-Auto-Offensive werden Investitionen in Höhe von 20 Milliarden Euro veranschlagt. Hinzu kommen möglicherweise noch milliardenschwere Belastungen aus der Abgasaffäre. All das kann die VW-Aktie zwischenzeitlich ausbremsen. In diesem Fall könnte sich eine HVB Express Aktienanleihe Protect als interessante Anlagealternative gegenüber einem Direktinvestment erweisen. Das Produkt bietet Anlegern die Chance auf eine attraktive Zinszahlung, selbst wenn die Aktie nicht von der Stelle kommt. Die HVB Express Aktienanleihe Protect ist eine Schuldverschreibung der UniCredit Bank AG. Im Falle einer Insolvenz des Emittenten, das heißt Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit, kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen.

HVB Express Aktienanleihe Protect Basiswert Volkswagen AG (Vz.) ISIN/WKN DE000HW4TSX0/HW4TSX* Nennbetrag EUR 1.000,– Letzter Rückzahlungstermin 24.10.2021 Zinssatz 3,75 % p. a. (auf den Nennbetrag) Vorzeitiges Rückzahlungslevel 100 %* Barriere 65 %* Emissionspreis 101 %** Zeichnungsfrist bis 20.10.2017 (14 Uhr)***

* vom Referenzpreis (Schlusskurs) am anfänglichen Bewertungstag

** inklusive Ausgabeaufschlag

*** vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung

Die aktuellen Produktdetails sind auf der Internetseite www.onemarkets.de veröffentlicht. Das Produkt ist eine Schuldverschreibung der UniCredit Bank AG. Bei deren Insolvenz, also Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, drohen hohe Verluste bis hin zum Totalverlust. Information zur Funktionsweise des Produkts

Stand: 4.10.2017


Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.(http://blog.onemarkets.de/wichtige-hinweise-haftungsausschluss/)

Dieser Beitrag erschien zuerst im onemarkets Magazin (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG)

countImage_30782834559de1de564b159579825

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Kontakt: UniCredit Bank AG
Corporate & Investment Banking
Arabellastr. 12
D-81925 München
E-Mail: onemarkets@unicreditgroup.de
Info-Telefon: +49 (0)89 378-17466
Internet: www.onemarkets.de
Reuters: HVCERT
Bloomberg: HVRP

Kurs zu Volkswagen VZ Aktie

  • 144,40 EUR
  • +0,87%
18.10.2017, 11:15, Xetra
Zugehörige Produkte
Knockout Put
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HW4Q7D 145,0000 84,7350,120,13
HW4Q7E 146,0000 62,7910,230,24
HW4Q7F 147,0000 37,9070,330,34
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de. weitere Produkte

onvista Analyzer zu Volkswagen VZ

Volkswagen VZ auf übergewichten gestuft
kaufen
50
halten
16
verkaufen
3
72% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 191,00 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf DAX (24.311)