Wirecard: Chance von 194 Prozent p.a.

Boerse-Daily.de

Der elektronische Zahlungsdienstleister aus dem DAX sorgte gestern für den Knalleffekt an Deutschlands Börse. Die Wirecard-Aktie kletterte um 8 Prozent, während der DAX gestern fast 1 Prozent an Wert verlor. Was aber ist der Grund für den Kurssprung von Wirecard? Das DAX-Unternehmen gab bekannt, den Vorstand umzubauen. So werde unter anderem ein Compliance-Ressort installiert. Dieses solle die Einhaltung von Gesetzen wie auch Regeln überwachen und werde in der Vorstandsebene verankert. Für Konzernchef Markus Braun bedeutet dies laut Medienberichten einen Machtverlust. Gleichzeitig ist dies aber auch als Maßnahme zu werten, um an der Börse verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen.

Signifikante Unterstützung

Ende April konnte eine Sonderprüfung durch KPMG nicht alle Zweifel an den Geschäftspraktiken des Zahlungsdienstleisters ausräumen. Daraufhin stürzte die Aktie jäh ab - der Markt ging davon aus, dass der Prüfbericht Wirecard vollständig entlasten würde, und zeigte sich demzufolge enttäuscht. Fakt aber ist: Durch die derzeitige Corona-Krise rückt eine bargeldlose Zukunft näher. Bargeldloses Bezahlen liegt mehr denn je im Trend. Fakt ist auch: Mit einem für 2021 geschätzten Gewinnvielfachen von 11,3 scheint die Aktie vor dem Hintergrund der Wachstumsdynamik günstig. Ebenso Fakt: Aus charttechnischer Hinsicht bildete die DAX-Aktie im Bereich von 80 Euro eine signifikante Unterstützung aus, welche den Kurs nach unten absichern könnte.

Fazit

Mit einem StayHigh-Optionsschein auf Wirecard (WKN SR533V) würden risikofreudige Anleger den maximalen Auszahlungsbetrag von 10,00 Euro erhalten, wenn sich die Aktie bis einschließlich zum 17.06.2020 durchgehend über der Knockout-Schwelle von 50,00 Euro bewegt. Gerechnet vom Stand des Scheins am 11. Mai 2020 um 16.50 Uhr (Briefkurs 8,08 Euro), würde dies einem Kursgewinn von 23,8 Prozent entsprechen. Sollte die Knockout-Schwelle erreicht werden, würde ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals eintreten. Zur Vermeidung eines solchen Knockouts sollte deshalb der vorzeitige Ausstieg aus dieser spekulativen Position erwogen werden, falls die Aktie von Wirecard das aktuelle Jahrestief bei 79,68 Euro nachhaltig unterschreiten würde.

Wirecard (in Euro) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Unterstützungen: 79,68 Euro (aktuelles Jahrestief)
StayHigh-Optionsschein auf Wirecard (Stand: 11.05.2020, 16.50 Uhr)
Strategie für steigende Kurse
WKN: SR533V Typ: Stayhigh
akt. Kurs: 7,98/8,08 Euro Emittent: Société Générale
Schwelle: 50,00 Euro Basiswert: Wirecard
akt. Kurs Basiswert: 90,77 Euro
Laufzeit: 17.06.2020 Kursziel: 10,00 Euro
Kurschance: + 23,8% (194% p.a.)
Quelle: Société Générale

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Wirecard Aktie

  • 95,88 EUR
  • +0,24%
05.06.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Wirecard

Wirecard auf übergewichten gestuft
kaufen
45
halten
41
verkaufen
0
52% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 88,20 €.
alle Analysen zu Wirecard

Zugehörige Derivate auf Wirecard (25.371)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten