Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wirecard, Fresenius und Allianz: 3 DAX-Aktien, die jetzt in einer Korrektur interessant werden!

Fool.de
Wirecard, Fresenius und Allianz: 3 DAX-Aktien, die jetzt in einer Korrektur interessant werden!

In der aktuellen Börsenwoche scheinen viele Aktien lediglich eine Richtung zu kennen: nach unten. Insbesondere seitdem BASF seine Prognosen für das laufende Geschäftsjahr reduziert hat, dürften viele Investoren vermehrt auf die aktuellen handelspolitischen Risiken blicken. Und generell skeptischer auf viele Aktien.

Manch einer spricht sogar von einer Korrektur, auch wenn sich das Minus derzeit lediglich im einstelligen Prozentbereich befindet. Nichtsdestoweniger könnte es sich anbieten, bereits frühzeitig einige spannende Aktien zu identifizieren, in die man bei einer Korrektur langfristig investieren möchte.

Schauen wir im Folgenden einmal, wieso die Papiere von Wirecard, der Allianz und von Fresenius prinzipiell dazugehören könnten.

Knock-Outs zur Allianz Aktie

In beiden Richtungen mit festem Hebel Allianz handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
Allianz-Aktie wird steigen
Allianz-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels

1) Wirecard

Eine erste spannende Aktie, die im Rahmen weiterer Abverkäufe interessant werden könnte, ist die von Wirecard. Bei dem innovativen Zahlungsdienstleister handelt es sich noch immer um eine der rasanteren Wachstumsgeschichten im DAX. Allein im vergangenen Geschäftsjahr 2018 stiegen die Umsätze um 35,4 % auf 2,02 Mrd. Euro. Das Transaktionsvolumen nahm sogar um 37,4 % zu, und eine derartige Tendenz ist auch in diesem Jahr erkennbar.

Auch für die kommenden Jahre rechnet Wirecard zudem mit weiterhin rasantem Wachstum. Bis zum Geschäftsjahr 2025 möchte der innovative Zahlungsdienstleister bereits auf Umsätze in einer Größenordnung von 10 Mrd. Euro kommen, was in etwa einer Verfünffachung des 2018er-Zahlenwerks bedeuten würde.

Dennoch wird Wirecard bei einer momentanen Marktkapitalisierung von 18,76 Mrd. Euro (09.07.2019, maßgeblich für alle aktuellen Zahlen und Kurse) momentan lediglich mit dem 9-Fachen, 2025 perspektivisch lediglich mit dem 1,8-Fachen der Umsätze bewertet. Ein Bewertungsniveau, das langfristig durchaus interessant sein könnte. Insbesondere, wenn die Aktie in den kommenden Tagen oder Wochen weiter korrigieren sollte.

2) Allianz

Eine weitere Aktie, die operativ in Topform ist, ist die der Allianz. Der Münchener Versicherer verkündete für das vergangene Geschäftsjahr ein rekordverdächtiges Ergebnis in Höhe von 11,5 Mrd. Euro. Und plant auch im aktuellen Jahr sowie in den kommenden Jahren im mittleren einstelligen Prozentbereich zu wachsen. Wie gesagt, operativ in Topform.

Nichtsdestoweniger ist die Bewertung der Allianz-Aktie trotz der aktuellen Stärke noch immer vergleichsweise günstig. Bei einem 2018er-Gewinn je Aktie in Höhe von 17,43 Euro wird sie bei einem aktuellen Kursniveau von 217,85 Euro lediglich mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12,5 bewertet, was definitiv preiswert sein könnte. Vor allem in Anbetracht der mittelfristigen Prognose.

Zudem gesellt sich bei einer zuletzt gezahlten Dividende von 9,00 Euro eine attraktive Dividendenrendite von 4,12 % zu diesem spannenden Mix. Somit könnte auch die Allianz eine spannende langfristige Aktie sein, die bei einer weiteren Korrektur eventuell noch günstiger wird.

3) Fresenius

Wem hingegen der Sinn nach einer noch defensiveren Klasse steht, könnte bei Fresenius an der richtigen Adresse sein. Der Gesundheitskonzern hat zwar im vergangenen Jahr die eigene Prognose für das Geschäftsjahr 2018 sowie für das aktuelle Börsenjahr 2019 ordentlich eindampfen müssen. Langfristig könnten auch hier jedoch die Zeichen vermehrt auf Wachstum stehen.

Bereits ab dem kommenden Jahr 2020 rechnet das Fresenius-Management wieder mit organischen Wachstumsraten im mittleren einstelligen Prozentbereich. Ein Wachstum, das durch kleinere und größere Zukäufe anorganisch sogar noch erweitert werden könnte.

Bei einem 2018er-Gewinn je Aktie von 3,65 Euro wird auch die Fresenius-Aktie bei einem momentanen Kursniveau von 46,54 Euro mit einem vergleichsweise geringen Kurs-Gewinn-Verhältnis von lediglich 12,75 bewertet. Zudem käme Deutschlands einziger Dividendenaristokrat bei einer zuletzt gezahlten Dividende in Höhe von 0,80 Euro derzeit auf eine Dividendenrendite von rund 1,72 %. Möglicherweise ist das ein interessanter langfristiger Mix, der durch weitere Abverkäufe noch attraktiver wird.

Spannende Aktien auch für deine Watchlist?

Wie wir daher letztlich sehen, existieren in unserem heimischen Leitindex viele spannende Aktien, die bei einer Korrektur noch interessanter werden. Ob langfristige Wachstumsaktien oder aber eher defensive Dividendenperlen, beides können wir hier grundsätzlich finden.

Die spannende Frage ist jedoch, was du eigentlich genau suchst. Entsprechend solltest du dir im Folgenden überlegen, welche der vorgestellten Aktien ein Kandidat für deine Watchlist sein könnte, oder eben nicht.

Wie du den kommenden Bärenmarkt überstehst

In unserem brandneuen Bericht erfährst du, was du jetzt tun musst, bevor der nächste Einbruch kommt. Und warum ein Einbruch für dich eine historische Chance auf Wohlstand bedeuten kann, und wie du diese am besten nutzt! Für ein Gratis Exemplar dieses neuen Gratis Bericht Bereit für den nächsten Bärenmarkt klicke einfach hier.

Vincent besitzt Aktien der Allianz, von Fresenius und Wirecard. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2019

Foto: Ralf Anders

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Allianz Aktie

  • 215,45 EUR
  • -0,71%
18.07.2019, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Allianz

Allianz auf übergewichten gestuft
kaufen
56
halten
8
verkaufen
1
86% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 215,00 €.
alle Analysen zu Allianz

Zugehörige Derivate auf Allianz (25.422)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Allianz" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten