Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wirecard: Jetzt wird auch in Indien ermittelt – Schwere Vorwürfe erneut im Raum

onvista
Wirecard: Jetzt wird auch in Indien ermittelt – Schwere Vorwürfe erneut im Raum

Die Aktie kommt einfach nicht aus den Schlagzeilen. Während die Anleger gespannt auf den Abschlussbericht der Kanzlei Rajah & Tann warten, scheinen die Behörden ihre Ermittlungen auf Indien ausgeweitet zu haben, wie das „Handelsblatt“ am Donnerstagabend berichtete. Das gehe aus Gerichtsdokumenten hervor, heißt es in dem Artikel.

Alles halb so schlimm

Die Inhalte bezüglich der indischen Transaktion „sind nicht neu und wurden bereits mehrfach auch durch externe Prüfungen widerlegt“, kommentierte Wirecard den Artikel. „Auch soweit die jetzige Untersuchung in Singapur Transaktionen in Indien betrifft, können wir noch einmal bestätigen, dass die interne Untersuchung alle Vorwürfe entkräftet hat.“

Ermittlungen bezüglich Geldwäsche und Dokumentenfälschung

Auch das Handelsblatt bezieht sich, wie die „Financial Times“, auf die Anfang der Woche veröffentlichten Gerichtsdokumente. Die „FT“ behauptete das der betroffene Mitarbeiter aus Singapur nur mehr erreichbar sei für Wirecard. Auch hierfür wurde das Dementi bereits verfasst. Aus den Unterlagen geht hervor, dass die Behörden in Singapur die indische Tochtergesellschaft von Wirecard untersuchen. Laut Handelsblatt werde gegen Wirecard-Mitarbeiter und mehrere Gesellschaften des Konzern wegen strafbarer Handlungen ermittelt. Die Vorwürfe lauten unter anderem Geldwäsche und Dokumentenfälschung.

Wollte Wirecard deswegen Unterlagen zurück?

Laut „FT“-Bericht hat der Mobile-Payment-Spezialist eine Klage eingereicht, um Dokumente zurückzubekommen beziehungsweise nicht alle Unterlagen aushändigen zu müssen. Gibt es vielleicht doch etwas zu verbergen?

Es bleibt dabei: Solange Wirecard nicht den lang ersehnten Abschlussbericht veröffentlicht, ist die Aktie weiterhin für solche Spekulationen anfällig. Heute bekommt das Wertpapier diese Tatsache auch wieder deutlich zu spüren. Vorbörslich geht es über 8 Prozent abwärts.

Von Markus Weingran

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER FREITAGS PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

Foto: Sergey Ryzhov/Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Sensex Index

  • 38.095,07 Pkt.
  • +0,18%
18.03.2019, 11:15, außerbörslich

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Sensex" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten