Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

WM-Spezial: In Gruppe A kommen Saudi-Arabien und Ägypten weiter!

onvista

Heute startet in Russland die Fußball Weltmeisterschaft. Damit beginnt nicht nur das wichtigste Fußball-Turnier rund um den Globus, sondern auch Millionen von Tippspielen. Die Experten wälzen im Vorfeld tausende von Statistiken und legen sich dann auf einen Tipp fest.

WM-Spezial: In Gruppe A kommen Saudi-Arabien und Ägypten weiter!

Ich habe mir einmal die Heimatbörsen der teilnehmenden Länder angeschaut und die drei Topperformer des Leitindex rausgepickt. Nimmt man diese als Grundlage, dann kommt in den Gruppen ein anderes Ergebnis raus, als Experten sportlich vermuten würden. Börsentechnisch haben in Gruppe A zum Beispiel Saudi-Arabien und Ägypten klar die Nase vorn. Trotzdem beginnen wir höflichkeitshalber mit dem Gastgeberland.

Russland:

Den Ton am russischen Aktienmarkt gibt der RTS an. Technisch gesehen ist der Index ein Kursindex, der nach der Marktkapitalisierung gewichtet wird. Dividendenzahlungen und Kapitalmaßnahmen wie Aktiensplits haben keinen Einfluss auf den Index. Die Indexberechnung erfolgt in US-Dollar, ausgehend von einem Anfangsniveau von 100 Indexpunkten datiert auf den 1. September 1995. Der RTS-Standard enthält 16 Werte und hat seit Jahresanfang 9,7 Prozent oben drauf gepackt.

Kein Superstar

Genau wie beim Team der russischen Nationalmannschaft gibt es im Leitindex keine herausstechende Aktie. Allerdings gibt es, wie üblich für den Aktienmarkt des WM-Gastgebers, einen bestimmenden Rohstoff. Ist der Ölpreis hoch, läuft der russische Aktienmarkt. Da wundert es auch nicht, dass die Plätze 1 bis 3 der besten Performer seit Jahresanfang aus den Branche des schwarzen Goldes kommen.

Der Ölpreis gibt die Richtung vor

Mit Tatneft, Rosneft und Lukoil weisen drei Mineralölkonzern die beste Kursentwicklung im RTS vor. Der bekannteste und größte Wert mit einer Marktkapitalisierung von über 4 Milliarden Euro ist die Aktie von Rosneft. Mit einer Performance von etwas mehr als 31 Prozent liegt der Wert in der Rangliste allerdings nur auf Platz 2. Der nicht einmal halb so große Mineralölkonzern Tatneft konnte im laufenden Jahr über 36 Prozent oben drauf packen. Lukoil auf Platz drei wirft ein Plus von 24 Prozent in die Waagschale.

Saudi Arabien:AdvertisementEnd of ad break in 16 s

Der Leitindex im Wüstenstaat heißt Tadawul All-Share Index und ist ein Kursindex, in dem alle Aktiengesellschaften der Wertpapierbörse Tadawul gelistet sind. Er spiegelt die Entwicklung des gesamten saudi-arabischen Aktienmarktes wider. Der Indexstand wird ausschließlich auf Grund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Die Gewichtung erfolgt nach der Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen und das sind aktuell stolze 183 Werte. Seit Jahresanfang hat der Tadawul All-Share 14 Prozent hinzugewonnen.

Die Börse ist der Star

Vergleicht man die Börse des Wüstenstaats mit der von Russland lassen sich einige Gemeinsamkeiten feststellen. Zum einen gibt es auch in Saudi-Arabien keine Star-Aktie die heraussticht und zum anderen dreht sich bei den aktuell vorne liegenden Unternehmen ebenfalls alles um den Rohstoff Öl. Der Unterschied zum WM-Gastgeber ist allerdings, dass sich sowohl der Leitindex als auch die einzelnen Aktien deutlich besser geschlagen haben. Mit einem Plus von 71 Prozent seit Jahresbeginn führt den Index die Aktie von Petro rabigh an. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen die Wertpapiere von Petrochems und Nama chems mit einem Plus von jeweils 60 Prozent. In Sachen Performance ist Saudi-Arabien klar die Nummer 1 in Gruppe A

Ägypten:

Der Leitindex der Nordafrikaner heißt EGX 30 und ist ein Kursindex. Er enthält die 30 führenden Unternehmen in Bezug auf Liquidität und Handelsvolumen. Um in den Index aufgenommen zu werden, muss das Unternehmen finanziell handlungsfähig sein, eine hohe Liquidität aufweisen, auf der Egyptian Exchange (EGX) gehandelt werden und mindestens 15 Prozent Streubesitz haben. Dadurch wird sichergestellt, dass die Aktien die umsatzstärksten Unternehmen des Landes repräsentieren und der Index ein seriöses Börsenbarometer für den ägyptischen Markt darstellt. Seit Jahresanfang hat der Index um 7,7 Prozent zugelegt.

Der Mo Salah des Index

Topstürmer seit Jahresanfang im EGX 30 ist das Investmentunternehmen Citadel Capita mit einem Plus von 123 Prozent im laufenden Jahr. Das verwaltete Kapital beläuft sich auf 30 Milliarden Dollar und Vorstandsvorsitzender Kenneth C. Griffin hat das bescheidene Ziel ausgegeben, dass erfolgreichste Investmentteam der Welt zu führen.

Die Mitspieler

Dahinter sieht es ähnlich aus wie im Nationalteam der Ägypter. Die weiteren Index-Mitspieler können mit der Entwicklung des Top-Stars nicht wirklich mithalten. Auf Platz 2 liegt mit Ezz Steel der größte ägyptische Stahlhersteller. Seit Jahresanfang hat es die Aktie auf ein Plus von 37 Prozent gebracht. Auf Platz 3 der Topperformer liegt das nach der Marktkapitalisierung drittgrößte Unternehmen des Landes, El Sewedy Electric. Es gibt eigentlich nichts rund um das Thema Elektrik, was der Konzern nicht liefert. Der russische Leitindex hat zwar insgesamt besser abgeschnitten als der EGX 30, aber bei den Topperformern im Index hat Ägypten die Nase vorne.

Uruguay:

Beim aus meiner Sicht sportlichen Favoriten der Gruppe A Uruguay sieht es Aktientechnisch sehr sehr Mau aus. Da kann Superstar Luis Alberto „Lucho“ Suárez noch so kraftvoll zubeißen, eine Börse oder einen Leitindex für sein Heimatland gibt es nicht. Da hat er bei seinem aktuellen Verein, dem FC Barcelona, in Spanien schon eine bessere Auswahl.

Damit die „La Celeste“, übersetzt die Himmelblauen, hier nicht komplett zu kurz kommen, sei erwähnt, dass es Anleihen gibt. Die Zinsen für die entsprechenden Bonds liegen zwischen 4,5 bis 8 Prozent, je nach Laufzeit. Bei Moody´s liegt die Kreditwürdigkeit Uruguays bei Baa2.

Fazit:

Geht es nach der Börse, dann würde Saudi-Arabien die Gruppe vor Ägypten gewinnen. Dahinter würde Russland liegen und mangels Mannschaft bzw. Börse würde Uruguay abgeschlagen auf Platz 4 landen. Sportlich dürfte die Sache anders aussehen.

Von Markus Weingran

Foto: Onvista

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DOW JONES SAUDI TITANS 30... Index

  • 1.019,50 SAR
  • +0,63%
20.09.2018, 19:14, außerbörslich

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DOW JONES SAUDI TITANS 30 (SAR)" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DOW JONES SAUDI TITANS 30 (SAR)" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten