'WSJ': Aktivistischer Investor fordert Aufspaltung von Shell

dpa-AFX

DEN HAAG (dpa-AFX) - Der aktivistische Investor Third Point verlangt einem Pressebericht zufolge die Aufspaltung des Ölkonzerns Royal Dutch Shell in zwei eigenständige Unternehmen. Dadurch solle die Firma ein besseres Image bekommen, berichtete das "Wall Street Journal" am Mittwoch unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertrauten Personen. Neben dem traditionellen Geschäft mit Raffinerien solle eine neue Firma mit Fokus auf Alternative Energien und Investments entstehen. Third Point sei mit mehr als 500 Millionen US-Dollar (431 Mio Euro) an Shell beteiligt. Dem Investor zufolge distanzierten sich Aktionäre von Shell, weil der Konzern als umweltschädlich eingeordnet werde./ngu/jsl/he

Kurs zu Royal Dutch Shell A Aktie

  • 19,37 EUR
  • +5,37%
02.12.2021, 22:26, Tradegate

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Royal Dutch Shell A

Royal Dutch Shell A auf kaufen gestuft
kaufen
48
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 19,37 €.
alle Analysen zu Royal Dutch Shell A
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Royal Dutch Sh... (5.195)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten