Yamaha Motor verzeichnet leichten Rückgang des Konzernumsatzes im Jahr 2019

BUSINESS WIRE

– Anhaltendes Wachstum in den Geschäftsbereichen Marine und Finanzdienstleistungen –

Yamaha Motor Co., Ltd. (Tokyo:7272) gab heute bekannt, dass der Konzernnettoumsatz im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2019 gegenüber dem Vorjahr um 0,5 % auf 1.664,8 Mrd. Yen zurückgegangen ist. Das Unternehmen verzeichnete einen Rückgang des operativen Ergebnisses um 18,1 % in Höhe von 25,4 Mrd. Yen, bei den ordentlichen Erträgen einen Rückgang von 13,4 % auf 119,5 Mrd. Yen und bei dem den Aktionären der Muttergesellschaft zurechenbaren Nettoertrag einen Rückgang von 18,9 % auf 17,6 Mrd. Yen im Berichtszeitraum.

Die Umsätze stiegen in den Segmenten Marineprodukte und Finanzdienstleistungen, gingen in den Bereichen Flächenmobilität und Robotertechnik jedoch zurück. Die Betriebseinnahmen im Motorradgeschäft stiegen in den entwickelten Märkten dank einer vermehrten Auslastung der Fabriken und Strukturreformen in den Produktionen in Europa und am Hauptsitz sowie im indonesischen Motorradgeschäft durch den verstärkten Verkauf von höherpreisigen Produkten. Insgesamt ging das Betriebsergebnis jedoch aufgrund erhöhter Ausgaben für die Wachstumsstrategie und aufgrund von Währungseffekten zurück.

In den entwickelten Märkten stiegen die Motorradverkäufe insbesondere in Europa im Bereich von Modellen, die die neuen Emissionsvorschriften erfüllen. Der Nettoumsatz bei den Marineprodukten stieg um 2,0 %, was steigenden Absatzzahlen bei Außenbordmotoren, Wasserfahrzeugen und Sportbooten in Nordamerika und Europa zu verdanken ist. Die Finanzdienstleistungen verzeichneten ein Umsatzwachstum um 4,8 %.

Für 2021 erwartet Yamaha Motor einen Anstieg des Nettoumsatzes um 5,7 % auf 1.760,0 Mrd. Yen, während das operative Ergebnis voraussichtlich um 6,6 % auf 123,0 Mrd. Yen anwachsen wird. Es ist wahrscheinlich, dass der den Aktionären der Muttergesellschaft zurechenbare Nettogewinn um 5,6 % auf 80,0 Milliarden Yen steigen wird, da sich der negative Einfluss von Risikobereichen wie den Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China und dem Rückzug Großbritanniens aus der EU verringert hat.

Über Yamaha Motor

Yamaha Motor (TOKIO:7272) ist ein weltweit führender Hersteller von Motorrädern, Marineprodukten, elektrischen Produkten und intelligenten Maschinen. Das vielfältige Geschäft und die große Bandbreite an Produkten des Unternehmens basieren auf seinen firmeneigenen Technologien, die sich auf Motoren, Fahrgestell und Rumpf sowie elektronische Steuerung konzentrieren. Über seine 140 Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen (Equity-Methode) in 30 Ländern geht Yamaha Motor weltweiten Entwicklungs-, Produktions- und Vermarktungsaktivitäten nach. Etwa 90 Prozent des konsolidierten Nettoumsatzes werden in mehr als 200 Ländern außerhalb Japans generiert. Das Unternehmen nimmt kontinuierliche Umstrukturierungen an seinen globalen Maschinenbau-, Produktions- und Marketingkapazitäten vor, um für ein nachhaltiges langfristiges Wachstum zu sorgen. Bitte besuchen Sie https://global.yamaha-motor.com/ir/report/.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200212005506/de/

Naoto Horie

Abteilung für Unternehmenskommunikation

Globales PR-Team

Yamaha Motor Co., Ltd.

Tel.:+81(0)3-5220-7211

ymcglobalpr@yamaha-motor.co.jp

Kurs zu YAMAHA MOTOR Aktie

  • 17,00 USD
  • -1,44%
24.02.2020, 20:14, FINRA other OTC Issues

onvista Analyzer zu YAMAHA MOTOR

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere BUSINESS WIRE-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "YAMAHA MOTOR" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten