Zahl der Arbeitslosenanträge in den USA steigt

Reuters

Washington (Reuters) - Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA ist wieder angestiegen.

Insgesamt stellten vergangene Woche 745.000 Amerikaner einen Antrag auf staatliche Stütze, wie das Arbeitsministerium in Washington am Donnerstag mitteilte. In den sieben Tagen zuvor waren es revidiert 736.000. Von Reuters befragte Ökonomen hatten für vorige Woche mit einem Anstieg auf 750.000 Anträge gerechnet.

In der Corona-Pandemie gingen in den USA bislang unter dem Strich an die zehn Millionen Jobs verloren. US-Notenbankchef Jerome Powell dürfte dieses Thema auf einer Online-Veranstaltung des "Wall Street Journal" zum Arbeitsmarkt am Abend (18.05 Uhr MEZ) anschneiden. Laut Fed hat sich die Geschäftsaktivität in den vergangenen Wochen weiter moderat belebt. Aus den meisten Bezirken sei zwar ein Zuwachs bei der Beschäftigung gemeldet worden. Der Jobaufbau vollziehe sich jedoch langsam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 33.778,00 Pkt.
  • +0,27%
14.04.2021, 23:12, Deutsche Bank Indikation
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (30.111)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Dow Jones" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Dow Jones" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten