Zementkonzern Lafargeholcim bleibt auf Einkaufstour

Reuters

Zürich (Reuters) - Der Schweizer Zementkonzern Lafargeholcim will nach der milliardenschweren Einstieg ins Geschäft mit Flachdächern weiter zukaufen.

So soll der Bereich Zuschlagstoffe und Transportbeton im laufenden Jahr mit etwa zehn kleineren Übernahmen verstärkt werden, erklärte Konzernchef Jan Jenisch am Freitag bei der Veröffentlichung der Jahresbilanz. Zudem soll das Geschäft mit Baulösungen und -produkten ausgebaut werden. "Wir wollen der führende Anbieter von Flachdachsystemen sein, und wir haben auch Interesse, andere Technologien hinzuzufügen", sagte Jenisch. Lafargeholcim sei offen für Deals aller Größenordnungen.

2020 hatte der Weltmarktführer aus Zug acht Übernahmen getätigt. Im Januar waren die Schweizer dann mit dem größten Zukauf seit mehr als zehn Jahren ins Geschäft mit Flachdächern eingestiegen: Für 3,4 Milliarden Dollar wurde die Firma Firestone Building Products vom japanischen Reifenhersteller Bridgestone übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu LAFARGEHOLCIM LTD. Aktie

  • 57,56 CHF
  • +0,84%
14.04.2021, 17:31, SIX Swiss Exchange

onvista Analyzer zu LAFARGEHOLCIM LTD.

LAFARGEHOLCIM LTD. auf übergewichten gestuft
kaufen
30
halten
9
verkaufen
0
76% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 57,56 €.
alle Analysen zu LAFARGEHOLCIM LTD.
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf LAFARGEHOLCIM ... (430)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "LAFARGEHOLCIM LTD." fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten