Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Zu viele Baustellen setzen Dax weiter unter Druck

dpa-AFX
Zu viele Baustellen setzen Dax weiter unter Druck

Nach einer technischen Panne hat der Börsenhandel in Frankfurt am Montagmorgen erst über eine Stunde später begonnen. Der Dax steht nach seinem Kurseinbruch in der Vorwoche weiter unter Druck. Er rutschte in den ersten Minuten um 0,35 Prozent auf 11.483,98 Punkte ab. Der Index der mittelgroßen Werte, der MDax, verlor 0,63 Prozent auf 23.720,29 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone gab um 0,18 Prozent nach.

Die Nachrichtenlage gibt aus Sicht von Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners kaum Anlass zur Freude. So schwebe die "Angst vor einem Brexit ohne Deal" weiter über dem Markt und auch die deutsche Regierungskoalition sei durch die Landtagswahl in Bayern nicht gerade stabiler geworden.

Als weiterer Belastungsfaktor für die Börsen gilt der Haushaltsplan Italiens, den das Land nun zur Überprüfung bei der EU-Kommission einreichen muss. Italien ist hoch verschuldet, will aber noch mehr Schulden machen. Zudem gehen im Streit um die mutmaßliche Ermordung des saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi in Istanbul die USA und Saudi-Arabien nun auf Konfrontationskurs - auch dieses Thema beunruhigt die Börsianer./ajx/mis

Foto: JMiks / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DAX Index

  • 11.182,34 Pkt.
  • +1,04%
21.11.2018, 14:53, Xetra
CitiFirst Blog

Zugehörige Derivate auf DAX (190.858)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten