Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Zwei aussichtsreiche Dividendenzahler mit rund 5 % Ausschüttungsrendite, die hierzulande kaum jemand auf dem Schirm hat!

Fool.de

Seit es so gut wie keine Zinsen mehr auf das angelegte Geld gibt, werden von vielen Sparern jetzt auch Aktien immer mehr in ihre Anlageentscheidungen mit einbezogen. Insbesondere wird viel Augenmerk auf Unternehmen gesetzt, die auch eine Dividende an ihre Aktionäre zahlen.

Zwei aussichtsreiche Dividendenzahler mit rund 5 % Ausschüttungsrendite, die hierzulande kaum jemand auf dem Schirm hat!

Denn über Dividenden lassen sich leicht regelmäßige Einnahmen erzeugen, die für die Anleger durchaus eine Ähnlichkeit mit Zinszahlungen aufweisen. Erfahrene Investoren wissen natürlich, dass sich Zins- und Dividendenzahlungen in vielen Punkten unterscheiden. Zum Beispiel ist die Dividende keinesfalls garantiert, und kann deswegen in ihrer Höhe durchaus variieren.

Doch die Risiken sind überschaubar, und so feiern Dividenden-Aktien im Moment einen kleinen Siegeszug. Viele deutsche Anleger setzen dabei auf heimische Werte oder die sogenannten Dividenden-Aristokraten. Aber für Interessierte kann sich ein Blick über den Tellerrand hinaus durchaus lohnen. Wir schauen uns heute deshalb einmal zwei Werte an, die in Deutschland weniger bekannt sind, aber in Sachen Dividende einiges zu bieten haben.

Las Vegas Sands Corp.

Wer schon einmal in Las Vegas war, der könnte bei seinem Besuch durchaus ein Kunde des Unternehmens geworden sein. Denn die Las Vegas Sands Corp. betreibt mit dem Venetien Resort und dem Palazzo Resort gleich zwei Hotel-Casinos in der berühmten Glücksspielmetropole im US-Bundesstaat Nevada.

Und nicht nur dort, denn dem US-Unternehmen gehören in den Vereinigten Staaten und in Asien noch weitere solcher Hotel-Casinos. Und zwar in China, Macau, und Singapur. In Singapur betreibt es mit dem Marina Bay eines der bekanntesten Hotels der asiatischen Metropole.

Doch schauen wir nun auf die Aktie und natürlich auf die Dividende von Las Vegas Sands Corp.

Die Las-Vegas-Sands-Aktie hatte ihr Börsendebüt im Dezember 2004, und erst seit dem Jahr 2012 wird quartalsweise eine Dividende gezahlt. Bezogen auf die für dieses Jahr insgesamt zu erwartende Dividende errechnet sich beim derzeitigen Aktienkurs von 57,61 US-Dollar (15.10.2019) eine recht üppige Anfangsrendite von 5,35 %.

Für Dividendenjäger dürfte außerdem die Tatsache interessant sein, dass von damals bis heute die Ausschüttung jedes Jahr ununterbrochen angehoben wurde. Und zwar von 1,00 US-Dollar je Aktie im Jahr 2012 auf nunmehr für das Jahr 2019 zu erwartende 3,08 US-Dollar je Aktie. Die Dividende hat sich seitdem also mehr als verdreifacht.

Bezogen auf den Gewinn des Geschäftsjahres 2018 ergibt sich für Las Vegas Sands Corp. zwar eine Ausschüttungsquote von fast 100 %, basierend auf dem Cashflow sind es aber nur rund 64 %. Man muss sich hier also nicht unbedingt Sorgen über die zukünftigen Dividendenzahlungen machen. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von aktuell 18 ist sie zudem noch moderat bewertet.

Wer eine etwas exotischere Aktie mit stetig steigender Ausschüttung sucht, und wem die Glücksspiel-Branche keine moralischen Bedenken bereitet, der könnte also durchaus mal einen genaueren Blick auf Las Vegas Sands Corp. werfen.

International Paper

In einem völlig anderen Bereich ist unser zweiter Kandidat tätig. Denn bei International Paper handelt es sich um einen der weltweit führenden Hersteller von Verpackungen und ungestrichenem Papier, mit Hauptsitz in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee. Das Unternehmen ist in 24 Ländern aktiv und unterhält unter anderem Niederlassungen in den Zielmärkten Nordamerika, Lateinamerika, Europa, Russland, Nordafrika und Asien.

Auch International Paper schüttet seine Dividende sehr aktionärsfreundlich viermal im Jahr aus. Legt man die Ausschüttung der letzten zwölf Monate zugrunde, ergibt sich beim derzeitigen Aktienkurs von 41,46 US-Dollar (15.10.2019) eine aktuelle Dividendenrendite von 4,82 %. Auch hier bekommt der Anleger also eine gute Anfangsrendite präsentiert.

International Paper hat aber noch mehr zu bieten. Seit 2010 hebt das Unternehmen nun schon ununterbrochen jedes Jahr die Dividende an. Wurden damals noch 0,40 US-Dollar je Aktie ausgeschüttet, so werden es in diesem Jahr schon 2,12 US-Dollar je Aktie sein. Dies entspricht in diesem Zeitraum insgesamt einer Steigerung von 430 %. Auch in dieser Rubrik kann International Paper also punkten.

Für das Geschäftsjahr 2018 meldete der Konzern ein Ergebnis je Aktie (EPS) von 4,91 US-Dollar und gezahlte Dividenden von 1,93 US-Dollar, was uns eine niedrige Ausschüttungsquote von knapp 40 % anzeigt. Hier kann es also auch einmal ein Jahr schlechter laufen, aber die Dividende könnte trotzdem erhöht werden oder zumindest gleich hoch gehalten werden. Zudem kommt die International-Paper-Aktie derzeit mit einem niedrigen KGV von 9 daher, und ist so recht attraktiv bewertet.

Ich sehe in International Paper einen zuverlässigen Dividendenzahler, der mit einer niedrigen Ausschüttungsquote überzeugt. Auch die regelmäßige Steigerung der Dividende ist ein Pluspunkt und könnte Einkommensinvestoren durchaus dazu animieren, die International-Paper-Aktie einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Schalte jetzt den Rendite-Turbo für dein Portfolio ein!

Mit Dividenden-ETFs einfach und bequem ein Zusatz-Einkommen am Aktienmarkt erzielen. In unserem brandneuen, kostenlosen Sonderbericht analysieren wir 3 Dividenden-ETFs, die wir jetzt spannend finden. Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Las Vegas Sands.

Motley Fool Deutschland 2019

Foto: Getty Images

Kurs zu LAS VEGAS SANDS CORP Aktie

  • 60,54 USD
  • -0,23%
21.11.2019, 17:08, NYSE

onvista Analyzer zu LAS VEGAS SANDS CORP

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf LAS VEGAS SAND... (14)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "LAS VEGAS SANDS CORP" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten