Zwei Tote bei Zugkollision in Tschechien - Ein Zug kam aus München

Reuters

Prag (Reuters) - Bei der Kollision von zwei Personenzügen in Tschechien sind zwei Menschen ums Leben gekommen.

Sieben Personen schwebten in Lebensgefahr und 31 weitere Menschen seien verletzt worden, berichtete die tschechische Nachrichtenagentur CTK am Mittwoch. Dem tschechischen Verkehrsminister Karel Havlicek zufolge handelt es sich bei einem der Züge um den Ex 351, der laut Webseite der tschechischen Bahn ein Schnellzug von München nach Prag ist. Das Unglück ereignete sich in Domazlice im Westen Tschechiens.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CTX CZK Index

  • 1.549,12 Pkt.
  • +0,29%
17.09.2021, 17:45, Wiener Börse
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "CTX CZK" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "CTX CZK" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten