Zwei Value-Aktien, die bis 2030 das Vermögen vergrößern könnten!

Fool.de
Zwei Value-Aktien, die bis 2030 das Vermögen vergrößern könnten!

Zwei potenzielle Value-Aktien gesucht? Vor gar nicht mal langer Zeit hatte ich einen Artikel über Wachstumsaktien geschrieben, die bis 2030 ein Vermögen aufbauen könnten. Er behandelte Aktien mit einem starken Wachstum. Jedoch erwirtschaften beide in dem Artikel vorgestellten Aktien noch Verluste - was oftmals typisch für solche Werte ist.

Das Risiko solcher Investments ist dabei nicht zu vernachlässigen, denn mittelfristig könnte die Konkurrenz zunehmen und damit Druck auf das Wachstum ausüben, bevor die Profitabilität überhaupt erreicht wurde.

Wem eine solche Wachstumsstrategie zu riskant ist, dem möchte ich heute zwei Aktien aus dem entgegengesetzten Value-Lager vorstellen, die sich bis 2030 ebenfalls gut entwickeln könnten.

Konkret handelt es sich um die Anteilsscheine von Fresenius sowie Tyson Foods. Beide Aktien zeichnen sich nicht gerade durch ein starkes Wachstum aus. Dafür überzeugen sie aber bei der Bewertung umso mehr. Auch zeigen sie, dass sie in Krisenjahren weiter profitabel sein können - klassische Value-Aktien eben. Werfen wir nun mal einen tieferen Blick auf diese beiden Aktien.

Zwei potenzielle Value-Aktien

1) Fresenius Aktie

Bei der ersten Value-Aktie handelt es sich mit Fresenius um einen global diversifizierten Gesundheitskonzern. Das im hessischen Bad Homburg vor der Höhe ansässige Unternehmen wird gemäß Reuters mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12,04 bei einer Dividendenrendite von 2,17 % gehandelt (Stand: 20.01.2021).

Aktuell leidet der Gesundheitskonzern unter der Corona-Pandemie, denn planbare Operationen fanden aufgrund der Bereitstellung von Intensivkapazitäten nicht statt. 

Für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2020 wurde dennoch ein währungsbereinigter Umsatzanstieg von 5 % auf knapp 27 Mrd. Euro ausgewiesen, das Konzernergebnis sank jedoch währungsbereinigt um 4 % auf 1,3 Mrd. Euro.

Für das Gesamtjahr 2020 rechnete der Vorstand zum damaligen Zeitpunkt mit einem währungsbereinigten Umsatzwachstum zwischen 3 und 6 % bei einem Anstieg des um Währungseinflüsse bereinigten Konzernergebnisses von -4 bis +1 %. 

Am Ende wird wahrscheinlich die Entwicklung der COVID-19-Pandemie eine entscheidende Variable bei der Erreichung der tatsächlichen Ziele sein.

Mit den zuletzt abgelieferten Zahlen erscheint Fresenius wie ein Fels in der Brandung, dem selbst große Krisen nur wenig auszumachen scheinen. 

Solide erscheinen auch die mittelfristigen Ziele, die ein organisches Umsatzwachstum zwischen 4 und 7 % jährlich im Zeitraum 2020 bis 2023 vorsehen. Der organische Ergebniszuwachs soll mit 5 bis 9 % im selben Zeitraum deutlich schneller zu legen.

2) Tyson Foods

Ähnlich günstig wie die Fresenius Aktie erscheinen derzeit die Anteilsscheine von Tyson Foods. Sie werden gemäß Reuters mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 11,35 bei einer Dividendenrendite von 2,75 % gehandelt (Stand: 20.01.2021).

Auch dieser Konzern - der sich mit der Herstellung von Proteinnahrung beschäftigt - überzeugte in den letzten Jahren mit einem mehr oder weniger soliden Wachstum. Im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2020 wurde mit einem Jahresumsatz von 43,2 Mrd. US-Dollar sogar ein vorläufiger Umsatzrekord markiert. 

Der Umsatz könnte nach Ansicht des Managements im aktuellen Geschäftsjahr 2021 neue Höchststände erreichen. So rechnet der führende US-Fleischhersteller mit einem Umsatz für das Geschäftsjahr 2021 zwischen 42 und 44 Mrd. US-Dollar.

Auch wenn die Fleischindustrie weniger in das Mindset der Fridays-for-Future-Generation passt, so bietet das Geschäftsmodell eine gewisse Flexibilität. Tyson Foods ist nämlich auch im Bereich Plant Based Food tätig. Hierbei handelt es sich um einen Food-Trend, der auf pflanzliche und unverarbeitete Produkte setzt - beispielsweise Fleischersatzprodukte aus Erbsen.

Auch wenn dieses Geschäft noch relativ jung ist und noch wenige Erfolge vorzuweisen hat - an den Erfolgen von Beyond Meat merkt man zumindest, dass viel Fantasie diesem Markt stecken kann.

The post Zwei Value-Aktien, die bis 2030 das Vermögen vergrößern könnten! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu TYSON FOODS INC. Aktie

  • 68,31 USD
  • -0,81%
25.02.2021, 22:10, NYSE

onvista Analyzer zu TYSON FOODS INC.

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf TYSON FOODS IN... (192)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten