Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern
zur alten Ansicht
Drucken
K+S AKTIENGESELLSCHAFT Aktie Wert hinzufügen: zur Watchlist hinzufügen Hinzufügen
  • 11,800 USD
  • 0,00
  • 0,00%
WKN
A0YGKYDeutschland
ISIN
US48265W1080
Symbol
SDF1
Sektor
Chemie / Pharma
+15 Min.:Brief n.a.() Kaufen Eröffnung11,80Hoch / Tief (heute) 11,80 / 11,80 Gehandelte Aktien (heute)100 Stk.
+15 Min.:Geld n.a.() Verkaufen Vortag11,80Hoch / Tief (1 Jahr)13,32 / 8,94Performance 1 Monat / 1 Jahr +14,00% / -11,54%
zur Chartanalyse
Kurse

Alle Kurse zu K+S AKTIENGESELLSCHAFT ADR

KursquelleAkt. Kurs+/-in %DatumZeitGeld / Brief
Xetra Handelsplatz geschlossen: 8,20 EUR -1,00 -10,86% 10,825 / 11,525
Stuttgart Geld-/Brief-Kurse in realtime. Aktueller Kurs 15 Min. verzögert. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos für MyOnVista, um alle Kurse der Börse Stuttgart in realtime zu erhalten.: 11,00 EUR 0,00 0,00% Geld-/Brief-Kurse in realtime. Aktueller Kurs 15 Min. verzögert. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos für MyOnVista, um alle Kurse der Börse Stuttgart in realtime zu erhalten.: 11,008 / 11,301
Frankfurt +15 Min.: 11,00 EUR +0,08 +0,81% 11,008 / 11,199
Berlin +15 Min.: 10,89 EUR +0,25 +2,39% 11,000 / 11,210
FINRA other OTC Issu... +15 Min.: 11,80 USD 0,00 0,00% n.a. / n.a.
zur Übersicht Handelsplätze
Kennzahlen

Fundamentale und technische Kennzahlen zu K+S AKTIENGESELLSCHAFT

Markt Mehr Informationen: Marktkapitalisierung:
Die Marktkapitalisierung gibt den aktuellen Börsenwert eines Unternehmens an und berechnet sich aus der Gesamtzahl der Aktien multipliziert mit dem aktuellen Kurs.

Streubesitz:
Der Streubesitz ist die Menge an Aktien, die nicht in fester Hand sind und am Markt gehandelt werden.
Marktkapitalisierung4.250,99 Mio EURAnzahl Aktien191.400.000 Stk.Streubesitz96,94%
Fundamental Mehr Informationen: Ergebnis je Aktie:
Diese Kennzahl steht für den Gewinn pro Aktie nach Steuern.

Dividende je Aktie:
Anteil des Bilanzgewinns je Aktie, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird.

Dividendenrendite:
Die Dividendenrendite setzt die vom Unternehmen gezahlte Dividende mit dem Kurs der Aktien ins Verhältnis.

KGV:
Beim "Kurs-Gewinn-Verhältnis" wird der Kurs je Aktie in Bezug zum Gewinn je Aktie gesetzt.

KCV:
Das "Kurs-Cash-Flow-Verhältnis" ist der Quotient aus Cash-Flow je Aktie und dem Aktienkurs.

PEG:
Die Kennzahl Price-Earning to Growth-Ratio (PEG) setzt das KGV eines Geschäftsjahres in Relation zum erwarteten Gewinnwachstum im kommenden Geschäftsjahr.
2017e 2016e 2015 2014
Ergebnis je Aktie (in EUR) 1,08 0,68 2,83 1,92
Dividende je Aktie (in EUR) - - - -
Dividendenrendite (in %) - - - -
KGV - - - -
KCV - - - -
PEG - - - -
weitere fundamentale Kennzahlen
Technisch Mehr Informationen: Volatilität:
Die Volatilität beschreibt die Schwankungen eines Kursverlaufs. Sie gibt an, in welcher Bandbreite um einen gewissen Trend sich der tatsächliche Kurs in der Vergangenheit bewegt hat. Je höher die Volatilität, umso risikoreicher gilt eine Aktie.

Momentum:
Das Momentum ist eine Kennzahl zur Beurteilung des Trends des Aktienkursverlaufs. Es wird berechnet aus dem aktuellen Kurs dividiert durch den Kurs vor n Tagen.

RSL- Levy:
Die Relative Stärke (RSL) besagt, daß sich Kurse, die sich in der Vergangenheit positiv entwickelt haben, auch in der Zukunft positiv entwickeln werden. Ein Wert größer 1 sagt, dass die aktuelle Performance besser ist als in der Vergangenheit.

Gleitende Durchschnitte:
Gleitende Durchschnitte werden als arithmetisches Mittel aus einer bestimmten Anzahl von Kursen der Vergangenheit berechnet.
Vola 30T (in %)28,83Momentum 250T0,91Gl. Durchschnitt 38T9,78
Vola 250T (in %)38,82RSL (Levy) 30T1,13Gl. Durchschnitt 100T9,61
Momentum 30T1,19RSL (Levy) 250T1,04Gl. Durchschnitt 200T10,19
weitere technische Kennzahlen
Unternehmensdaten

Stammdaten zu K+S AKTIENGESELLSCHAFT

WKN
A0YGKY
ISIN
US48265W1080
Symbol
SDF1
Land
Deutschland
Branche
Chemie
Sektor
Chemie / Pharma ...
Typ
USA-Aktienzertifikat
Nennwert
n.a.
Unternehmen
K+S AKTIENGESELLSC...

Firmenprofil zu K+S AKTIENGESELLSCHAFT

Die K+S AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von kali- und magnesiumhaltigen Produkten für landwirtschaftliche und industrielle Anwendungsbereiche. Die Produktpalette umfasst Spezial- und Standarddüngemittel, verschiedene Pflanzenpflege- und Salzprodukte sowie Produkte für die Tierhygiene und eine Anzahl an Basischemikalien wie Natronlauge, Salpetersäure und Natriumkarbonat. An internationalen Standorten produziert die Gesellschaft Kali-Dünger und Düngemittel-Spezialitäten, verschiedene Kali- und Magnesiumverbindungen für technische, gewerbliche und pharmazeutische Anwendungen sowie Stein- und Siedesalze. Das Chemikaliengeschäft wird von der Tochterfirma Chemische Fabrik Kalk übernommen, welche unter anderem Glashütten, Metallverarbeiter, Waschmittelproduzenten, Brauereien sowie Städte und Kommunen beliefert, die Calcium- oder Magnesiumchlorid für den Winterdienst verwenden. Schließlich ist das Unternehmen auch in der Entsorgung und dem Recycling von Rauchgasreinigungsrückständen, Aluminiumschmelzsalzen und Bauschutt tätig.Die sich bereits im zweiten Halbjahr 2015 abzeichnende Eintrübung der Kalimärkte dürfte sich in diesem Jahr fortsetzen. Neben einem intensiven Wettbewerb und einer anhaltend schwierigen Wirtschaftslage in den Schwellenländern ist mit weiterhin niedrigen Preisen für Agrarrohstoffe und einer geringen Kreditverfügbarkeit für Landwirte insbesondere in Lateinamerika zu rechnen. Zudem sind mit Blick auf die nur eingeschränkte Erlaubnis zur Versenkung von salzhaltigen Abwässern am Standort Hattorf temporäre Produktionseinschränkungen im Werk Werra nicht auszuschließen. Infolgedessen ist im Geschäftsbereich Kali- und Magnesiumprodukte ein deutlicher Rückgang des Durchschnittspreises und ein leicht unter dem Wert des Vorjahres liegendes Absatzvolumen zu erwarten. Der Geschäftsbereich Salz war bis dato mit einer milden Witterung konfrontiert. Ein moderat steigender Absatz von Gewerbe-, Industrie- und Speisesalz dürfte daher den niedrigeren Absatz von Auftausalz nicht vollständig ausgleichen. Insgesamt sollte der Umsatz der K+S Gruppe im Geschäftsjahr 2016 daher moderat und die operativen Ergebnisse EBITDA und EBIT I deutlich unter dem Vorjahr liegen. Das bereinigte Konzernergebnis nach Steuern dürfte der Entwicklung der operativen Ergebnisse folgen und somit ebenso deutlich niedriger ausfallen als in der Vorperiode.Update 10.05.2016: Im Geschäftsbereich Kali- und Magnesiumprodukte werden auch weiterhin ein deutlicher Rückgang des Durchschnittspreises und ein leicht niedrigeres Absatzvolumen erwartet. Im Geschäftsbereich Salz dürfte ein niedrigerer Absatz von Auftausalz nicht vollständig durch den moderat steigenden Absatz von Salzen für andere Anwendungsbereiche ausgeglichen werden. Der Umsatz der K+S Gruppe sollte im Geschäftsjahr 2016 moderat und die operativen Ergebnisse EBITDA und EBIT I deutlich unter dem Vorjahr liegen.Update 11.08.2016: K+S prognostiziert für das Geschäftsjahr 2016 ein EBITDA zwischen 500 und 600 Mio. EUR (2015: 1,1 Mrd. EUR) sowie ein EBIT I zwischen 200 und 300 Mio. EUR. (2015: 782 Mio. EUR). Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr betrifft insbesondere den Geschäftsbereich Kali- und Magnesiumprodukte. Neben einem deutlich geringeren Durchschnittspreis wirken sich die Produktionseinschränkungen im Verbundwerk Werra aufgrund der bislang fehlenden umfassenden Versenkerlaubnis ergebnismindernd aus. Die Prognose basiert unter anderem auf der Annahme, dass kurzfristig Maßnahmen zur Verbesserung der Produktionsmöglichkeiten im Verbundwerk Werra umgesetzt werden können. In Abhängigkeit davon, ob bzw. wann eine Genehmigung zusätzlicher Versenkmengen erteilt wird, könnten sich Auswirkungen auf die Kosten des Geschäftsbereichs sowie die zu erwartenden Absatzmengen ergeben. Es ist mit einem Absatzvolumen von rund 6,2 bis 6,4 Mio. Tonnen für 2016 zu rechnenUpdate 10.11.2016: Die Entsorgung der Produktions- und Haldenwässer ist weiter eng an der Wasserführung der Werra auszurichten. Wie viel zu welchem Zeitpunkt in den Fluss eingeleitet werden kann, wird durch die behördlich festgelegten Grenzwerte bestimmt; bei niedriger Wasserführung kann somit weniger eingeleitet werden. Trotz eines effizienten Abwassermanagements im Werk Werra unter Nutzung vorhandener Speicherbecken können weitere Produktionseinschränkungen für den Rest des Jahres nicht ausgeschlossen werden. Vor diesem Hintergrund ist nunmehr ein EBITDA in einer Spanne von 500 bis 560 Mio. EUR (bislang 500 bis 600 Mio. EUR) und ein EBIT I zwischen 200 und 260 Mio. EUR (bislang 200 bis 300 Mio. EUR) für das Gesamtjahr 2016 zu erwarten.

weitere Infos zu K+S AKTIENGESELLSCHAFT
Nachrichten

Wie fit sind Sie für die Börse?

Mit der neuen OnVista Akademie - Mein-FinanzWissen.de erweitern Sie kostenlos ihr Wissen zum Thema Aktien!

Kostenlos LernKurs starten!

Der Aktien-Finder

Vergleichen Sie jetzt Kennzahlen zu K+S AKTIENGESELLSCHAFT mit anderen Aktien der Branche Chemie!

Zum Aktien-Finder

News & Analysen zu K+S AKTIENGESELLSCHAFT

Unternehmensmitteilungen zu K+S AKTIENGESELLSCHAFT

Videos zu K+S AKTIENGESELLSCHAFT

Analyser to go: Bernstein Research rät K+S-Anleger... (dpa-AFX)
Analyser to go: Bernstein Research rät K+S-Anlegern zu Geduld

Der Salzriese K+S steht unter Druck, hat zwischen Juli und September den ersten Quartalsverlust in 16 Jahren eingefahren. Das US-Analysehaus Bernstein...

Analyser to go: S&P Global sieht Zeitpunkt zum Ein... (dpa-AFX)
Analyser to go: S&P Global sieht Zeitpunkt zum Einstieg bei K+S

K+S hat viele Probleme, genau wie die Aktie. Das Analysehaus S&P Global sieht jetzt den richtigen Zeitpunkt, in die Aktie des Salz- und Düngerherstell...

alle Videos zu K+S AKTIENGESELLSCHAFT

OnVista Analyzer zu K+S AKTIENGESELLSCHAFT

K+S AKTIENGESELLSCHAFT auf übergewichten gestuft
kaufen
7
halten
9
verkaufen
2
alle Analysen

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten