Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern
OnVista Analyzer

Diese Einzelansicht bietet Ihnen aktuelle Auswertungen zu den Empfehlungen, des von ihnen ausgewählten Unternehmens. Sie haben die Möglichkeit die Aktien Empfehlungen über einen Monat, über 3 Monate, über 6 Monate oder ein ganzes Jahr zu betrachten. Dazu werden Ihnen durchschnittliche Auswertungen der Empfehlungen aus den Analysen präsentiert. Die jeweiligen Analysen finden Sie unten auf der Seite. Zum wechseln der Zeiträume klicken Sie einfach auf die Reiter. Der Inhalt passt sich automatisch an.

DEUTSCHE BOERSE

15 Min. verzögert
22.10.2014 17:35:29 (Xetra)
52,97 EURAbs.in %VortagEröff.Tag52-WochenVolumen
HochTiefHochTiefletztesgesamt
+1,55 +3,01% 51,4251,6953,1851,6163,2949,90252.6271.347.588
DEUTSCHE BOERSEbei OnVista Bank
Chart

Analysen

Durchschnitt der letzten 3 Monate: 29 Analysen

DEUTSCHE BOERSE AG auf halten gestuft
kaufen
9
übergewichten
1
halten
10
untergewichten
9
verkaufen
0
Revisionen der Empfehlung der letzten 3 Monate
Heraufstufungen3
Bestätigungen12
Herabstufungen1

31 Analysen (Treffer: 1-20)

Datum Analyst Empf.
gestern dpa-AFX kaufen
gestern dpa-AFX kaufen
gestern WARBURG RESEARCH kaufen
gestern UBS kaufen
14.10. dpa-AFX halten
14.10. DEUTSCHE BANK halten
02.10. AKTIENCHECK.DE untergewichten
02.10. EQUINET AG halten
02.10. GOLDMAN SACHS halten
23.09. BERENBERG kaufen
02.09. dpa-AFX untergewichten
02.09. AKTIENCHECK.DE untergewichten
01.09. UBS kaufen
29.08. BoerseGo halten
04.08. AKTIENCHECK.DE untergewichten
04.08. EQUINET AG halten
04.08. BoerseGo halten
28.07. dpa-AFX untergewichten
28.07. dpa-AFX untergewichten
28.07. NORDDEUTSCHE LAN... halten

Analyse

Datum der Analyse:
22.10.2014
Währung:
EUR
Alte Empfehlung:
kaufen vom 22.10.2014
Neue Empfehlung:
kaufen

ANALYSE: Warburg Research hebt Deutsche Börse auf 'Buy' - 'Volatilität positiv'

HAMBURG (dpa-AFX) - Das Analysehaus Warburg Research hat die Aktie der Deutschen Börse von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 57 auf 59 Euro angehoben (Kurs: 52,90 Euro). Die aktuell beträchtlichen Marktschwankungen dürften dem Börsenbetreiber zuträglich sein, erwartet Analyst Andreas Pläsier laut einer Studie vom Mittwoch. Sowohl der Kassamarkt Xetra als auch die Terminbörse Eurex sollten in den kommenden Quartalen von der gestiegenen Volatilität an den Märkten profitieren. "Bereits nach den vergangenen drei Oktoberwochen hat die Zahl der auf Eurex gehandelten Kontrakte den Vorjahreswert übertroffen", schrieb er. Neben Aktienindex-Derivaten sei vor allem die höhere Volatilität bei deutschen Staatsanleihen positiv für die Anzahl gehandelter Kontrakte. "Vor diesem Hintergrund sind wir optimistisch, dass diese Entwicklung zu einen nachhaltig hohen Cashflow-Niveau von etwa 500 Millionen Euro pro Jahr führen dürfte. Dass sollte zumindest für eine stabile Dividende sorgen." Zudem erscheine die Bewertung der Deutsche-Börse-Aktie inzwischen wieder attraktiv und biete ein Aufwärtspotenzial von 15 Prozent auf den veranschlagten fairen Wert, der auf den geschätzten Ergebnissen für 2015 basiere. Darüber hinaus sei das Risiko einer weiteren Reduzierung der Konsensschätzungen nach den jüngsten Kürzungen gesunken. Bei der Einstufung "Buy" rechnet Warburg Research auf Sicht von zwölf Monaten mit einem Kursanstieg./ck/he Analysierendes Institut Warburg Research.
Seite: