Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern
OnVista Analyzer

Diese Einzelansicht bietet Ihnen aktuelle Auswertungen zu den Empfehlungen, des von ihnen ausgewählten Unternehmens. Sie haben die Möglichkeit die Aktien Empfehlungen über einen Monat, über 3 Monate, über 6 Monate oder ein ganzes Jahr zu betrachten. Dazu werden Ihnen durchschnittliche Auswertungen der Empfehlungen aus den Analysen präsentiert. Die jeweiligen Analysen finden Sie unten auf der Seite. Zum wechseln der Zeiträume klicken Sie einfach auf die Reiter. Der Inhalt passt sich automatisch an.

APPLE

15 Min. verzögert
20.10.2014 22:14:59 (Nasdaq)
99,76 USDAbs.in %VortagEröff.Tag52-WochenVolumen
HochTiefHochTiefletztesgesamt
+2,09 +2,13% 97,6798,3199,9698,22103,7470,50077.517.279
APPLEbei OnVista Bank
Chart

Analysen

Durchschnitt der letzten 3 Monate: 12 Analysen

APPLE INC. auf übergewichten gestuft
kaufen
6
übergewichten
3
halten
1
untergewichten
0
verkaufen
2
Revisionen der Empfehlung der letzten 3 Monate
Heraufstufungen2
Bestätigungen2
Herabstufungen1

14 Analysen (Treffer: 1-14)

Datum Analyst Empf.
03.10. dpa-AFX halten
16.09. BoerseGo halten
11.09. dpa-AFX kaufen
11.09. INDEPENDENT RESE... kaufen
10.09. dpa-AFX kaufen
10.09. dpa-AFX übergewichten
10.09. AKTIENCHECK.DE kaufen
10.09. MORGAN STANLEY übergewichten
10.09. dpa-AFX verkaufen
10.09. BERENBERG verkaufen
05.09. BoerseGo halten
24.07. GOLDMAN SACHS kaufen
23.07. MORGAN STANLEY übergewichten
21.07. UBS kaufen

Analyse

Datum der Analyse:
03.10.2014
Währung:
EUR
Alte Empfehlung:
kaufen vom 12.09.2014
Neue Empfehlung:
halten

ANALYSE: Deutsche Bank senkt Apple auf 'Hold' und Ziel auf 102 US-Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank hat Apple von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 105 auf 102 US-Dollar gesenkt (Kurs: 100 Dollar). Die Aktien des iPhone- und iPad-Herstellers hätten seit Jahresbeginn um rund 25 Prozent zugelegt und würden zudem nahe ihres Rekordhochs gehandelt, schrieb Analystin Sherri Scribner in einer Studie vom Freitag. Die Gründe dafür seien hohe Erwartungen an das iPhone und die Ankündigung neuer Produkte im September gewesen. Inzwischen sei es schwer für Apple, diese Erwartungen noch zu übertreffen. "Das Unternehmen hat nun alle seine voraussichtlichen neuen Produkte bekannt gegeben, wodurch Kurstreiber für die Aktien bis zum Jahresende rar sein dürften." Ein starker Absatz von iPhones sei im Kurs bereits enthalten und so dürften die Apple-Papiere ihrer Ansicht nach nun nur noch in einer engen Spanne um den aktuellen Kurs bewegen. Mit der Einstufung "Hold" empfiehlt die Deutsche Bank auf Basis der erwarteten Gesamtrendite für die kommenden zwölf Monate, die Aktie weder zu kaufen noch zu verkaufen./ck/he Analysierendes Institut Deutsche Bank.