Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern
OnVista Analyzer

Diese Einzelansicht bietet Ihnen aktuelle Auswertungen zu den Empfehlungen, des von ihnen ausgewählten Unternehmens. Sie haben die Möglichkeit die Aktien Empfehlungen über einen Monat, über 3 Monate, über 6 Monate oder ein ganzes Jahr zu betrachten. Dazu werden Ihnen durchschnittliche Auswertungen der Empfehlungen aus den Analysen präsentiert. Die jeweiligen Analysen finden Sie unten auf der Seite. Zum wechseln der Zeiträume klicken Sie einfach auf die Reiter. Der Inhalt passt sich automatisch an.

SALZGITTER

15 Min. verzögert
15.09.2014 11:10:48 (Xetra)
28,87 EURAbs.in %VortagEröff.Tag52-WochenVolumen
HochTiefHochTiefletztesgesamt
-0,39 -1,34% 29,2729,1129,1528,8733,8125,2614424.471
SALZGITTERbei OnVista Bank
Chart

Analysen

Durchschnitt der letzten 3 Monate: 40 Analysen

SALZGITTER AG auf übergewichten gestuft
kaufen
14
übergewichten
7
halten
14
untergewichten
3
verkaufen
2
Revisionen der Empfehlung der letzten 3 Monate
Heraufstufungen4
Bestätigungen16
Herabstufungen4

41 Analysen (Treffer: 1-20)

Datum Analyst Empf.
10.09. dpa-AFX halten
10.09. GOLDMAN SACHS halten
09.09. AKTIENCHECK.DE halten
08.09. AKTIENCHECK.DE kaufen
05.09. CITIGROUP kaufen
28.08. BoerseGo halten
28.08. JP MORGAN übergewichten
26.08. CREDIT SUISSE halten
26.08. UBS kaufen
15.08. AKTIENCHECK.DE kaufen
15.08. dpa-AFX halten
15.08. JP MORGAN übergewichten
15.08. HSBC halten
14.08. dpa-AFX halten
14.08. AKTIENCHECK.DE verkaufen
14.08. INDEPENDENT RESE... halten
14.08. CITIGROUP kaufen
13.08. dpa-AFX kaufen
13.08. WARBURG RESEARCH halten
13.08. NORDDEUTSCHE LAN... kaufen

Analyse

Datum der Analyse:
10.09.2014
Währung:
EUR
Alte Empfehlung:
kaufen vom 09.09.2014
Neue Empfehlung:
halten

ANALYSE: Goldman senkt Salzgitter auf 'Neutral' - Ziel auf 32 Euro

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktien der Salzgitter AG von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 40 auf 32 Euro gesenkt (Kurs: 29,600 Euro). Andere Stahlwerte wiesen mittlerweile ein besseres Chance/Risiko-Verhältnis auf, schrieb Analyst Stephen Benson in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Die unterdurchschnittliche Kursentwicklung der Aktie seit der Kaufempfehlung im Juli 2013 gehe auf den Unternehmensbereich Energie zurück. Entgegen seiner früheren Erwartung sei eine Trendwende hier bislang ausgeblieben, und wegen der geopolitischen Situation in Europa bestünden Gewinnrisiken. Benson senkte seine Schätzungen für das operative Konzernergebnis (Ebitda) bis 2016 um bis zu sechs Prozent. Er liegt nun seinen eigenen Angaben zufolge bis zu zwölf Prozent unter den Konsensprognosen, die weiter sinken sollten. Den europäischen Karbonstahlherstellern drohe im kommenden Jahr wegen rückläufiger Eisenerzpreise Margendruck, warnte Benson. Mit der Einstufung "Neutral" steht eine Aktie weder auf einer Sell List noch auf einer Buy List von Goldman Sachs. Daher raten die Analysten weder zum Kauf noch zum Verkauf der Aktie./ag/tav/gl Analysierendes Institut Goldman Sachs.