Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Mallinckrodt Pharmaceuticals und Questcor Pharmaceuticals unterzeichnen definitive Fusionsvereinbarung, nach der Questcor von Mallinckrodt für ca. $ 5,6 Milliarden erworben wird und ein diversifiziertes Spezialpharmazeutika-Unternehmen mit hohem Wachstum

PR NEWSWIRE

PR Newswire

DUBLIN und ANAHEIM, Kalifornien, 9. April 2014

--Die Aktionäre von Questcor erhalten $ 30,00 in bar und 0,897 Aktien von Mallinckrodt für jede von ihnen gehaltene Questcor Stammaktie--

--Man erwartet, dass das zusammengeschlossene Unternehmen nennenswerte Größenvorteile sowie höheren Umsatz, stärkere Ertragskraft und besseren Cashflow aufweist und mit einer diversifizierteren Produktplattform an neuartigen Therapeutika nachhaltiges Wachstum erwirtschaftet--

--Die Transaktion sollte das bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie von Mallinckrodt bereits im Geschäftsjahr 2014 verbessern und wird sich im Geschäftsjahr 2015 maßgeblich positiv auf das bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie auswirken--

DUBLIN und ANAHEIM, Kalifornien, 9. April 2014 /PRNewswire/ -- Mallinckrodt plc (NYSE: MNK), ein weltweit führendes Unternehmen für Spezialpharmazeutika, und Questcor Pharmaceuticals, Inc. (NASDAQ: QCOR), ein Biopharmaunternehmen mit hohem Wachstum, gaben heute die Unterzeichnung einer definitiven Fusionsvereinbarung bekannt, nach der Questcor von Mallinckrodt in einer mit ca. $ 5,6 Milliarden bewerteten Transaktion übernehmen wird. Die Aufsichtsräte beider Unternehmen stimmten der Transaktion einstimmig zu. Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und sollte im dritten Kalenderquartal 2014 abgeschlossen werden.

Im Rahmen der Transaktionsvereinbarung erhalten die Aktionäre von Questcor $ 30,00 je Aktie in bar und 0,897 Aktien von Mallinckrodt für jede von ihnen gehaltene Questcor Stammaktie, womit das Gesamtentgelt ca. $ 86,10 je Questcor Aktie beträgt. Nach dem Abschluss der Fusion werden Aktionäre von Mallinckrodt ca. 50,5 % und die ehemaligen Questcor Aktionäre ca. 49,5 % der kombinierten Stammaktien halten. Auf der Basis der Schlusskurse von Mallinckrodt und Questcor am 4. April 2014 bedeutet dies einen Aufschlag von ca. 27 % je Aktie auf den Kurs von Questcor und einen Aufschlag von ca. 33 % auf den Durchschnitt des volumengewichteten täglichen Kurses von Questcor in den vergangenen 20 Handelstagen.

Höhepunkte der Transaktion

  • Man geht davon aus, dass Mallinckrodt mit dieser Transaktion ein zunehmend diversifiziertes Spezialpharmazeutika-Unternehmen mit erheblichen Größenvorteilen sowie höherem Umsatz, stärkerer Ertragskraft und besserem Cashflow wird und eine starke Plattform für nachhaltiges Wachstum entsteht, die den Aktionären beider Unternehmen nennenswerten Mehrwert bietet.
  • Die Transaktion sollte das bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie von Mallinckrodt bereits im Geschäftsjahr 2014 verbessern und wird sich im Geschäftsjahr 2015 merkbar ertragswirksam auswirken.
  • Die starke Cash-Generierung von Mallinckrodt sollte im Laufe der Zeit dazu beitragen, den Verschuldungsgrad des kombinierten Unternehmens zu reduzieren.
  • Das H.P. Acthar® Gel von Questcor weist hohes Wachstum auf und wird Mallinckrodts Wachstumsportfolio an führenden Spezialpharmazeutika-Marken, darunter OFIRMEV®, EXALGO® und XARTEMIS™ XR, gut ergänzen. Im Kalenderjahr 2013 erwirtschaftete Questcor mit Acthar einen Umsatz von $ 761,3 Millionen, eine Steigerung gegenüber dem Kalenderjahr 2012 um 49,6 %.
  • Acthar verfügt über die Zulassung der U.S. Food and Drug Administration (FDA) bei 19 Indikationen, von denen zahlreiche mit der Behandlung von Autoimmun- und entzündlichen Erkrankungen verbunden sind.
  • Der Geschäftsbetrieb von Questcor wird in Form einer eigenständigen Division innerhalb des Specialty Pharmaceuticals Segments von Mallinckrodt weitergeführt.

Mark Trudeau, President und Chief Executive Officer von Mallinckrodt, sagte: „Wir glauben, dass diese Transaktion eine starke und nachhaltige Plattform für künftiges Umsatz- und Ertragswachstum schafft und dass sie erheblichen Mehrwert für die Aktionäre von Mallinckrodt und Questcor erzielen wird. Sie ist mit substanziellen Größenvorteilen sowie höherem Umsatz, stärkerer Ertragskraft und besserem Cashflow verbunden und wird die Breite und Tiefe unserer Spezialpharmazeutika-Plattform erweitern. Mit Questcor und der unlängst abgeschlossenen Übernahme von Cadence Pharmaceuticals wird die neue Mallinckrodt eine bedeutende, solide Präsenz bei Verordnern, Zahlern und Krankenhäusern haben. Zusätzlich verfügen wir damit über ein noch besser diversifiziertes Spezialpharmazeutika-Portfolio, das neuartige Therapeutika für das Schmerzmanagement und Erkrankungen des Zentralnervensystems, der Nieren, Rheuma und anderen Autoimmun- und entzündlichen Erkrankungen einschließt.

Nach einer sorgfältigen Due Diligence sind wir zu dem Schluss gekommen, dass Questcor ebenfalls strategisch gut zu Mallinckrodt passt", fuhr Trudeau fort. „Die Erfahrung von Questcor und das urheberrechtlich geschützte Produktionswissen ermöglichten es dem Unternehmen, den Patienten ein einzigartiges Produkt anzubieten, das sich verschiedener der komplexesten und herausforderndsten Therapiebereiche in der Fachmedizin annimmt. Acthar wird verstärkt von Fachärzten bei der Behandlung einer Anzahl ernster, schwer zu behandelnder Autoimmun- und entzündlichen Erkrankungen eingesetzt, bei denen Patienten bereits oft alle anderen, guten pharmazeutischen Optionen ausgereizt haben. Mit dem außerordentlichen Talent und der Erfahrung, die Questcor einbringt, kombiniert mit der finanziellen Stärke, dem umfassenden Portfolio und der geografischen Reichweite des kombinierten Unternehmens glauben wir, dass wir jetzt auf gutem Wege sind, ein führendes Unternehmen bei der Entwicklung und Vermarktung von Spezialtherapeutika in der gesamten Welt zu werden."

Don M. Bailey, President und Chief Executive Officer von Questcor, sagte: „Diese Transaktion bringt unseren Aktionären, Mitarbeitenden, Kunden und Patienten erheblichen Mehrwert. Durch die Bar- und Eigenkapitalstruktur der Fusion steht unseren Aktionären signifikanter Mehrwert sofort zur Verfügung und mit einer Beteiligung von ca. 49,5 % am zusammengeführten Unternehmen werden unsere Aktionäre auch am Wachstum und an der Schaffung von Werten teilhaben, die wir von dem kombinierten Unternehmen erwarten.

Mallinckrodt hat, wie auch Questcor, umfassende Erfahrung und solides Fachwissen beim Management von Medikamenten in sehr regulierten und komplexen Märkten", fuhr Bailey fort. „Ich bin der festen Überzeugung, dass Mallinckrodt der richtige Partner für anhaltendes Wachstum bei Acthar in den hoch spezialisierten Märkten ist, die wir bedienen. Der erhöhte Cashflow und die Größenvorteile der betrieblichen Tätigkeit der zusammengelegten Organisationen von Questcor/Mallinckrodt führen zu einer noch stärkeren Plattform für die Unterstützung der Expansion von Acthar in neue Therapiebereiche. Die kommerzielle Tätigkeit von Questcor wird in einer gesonderten Geschäftseinheit innerhalb von Mallinckrodt abgewickelt und angesichts der sich ergänzenden Art beider Unternehmen und Produktportfolios gehen wir von einer nahtlosen Transaktion aus. Wir freuen uns schon darauf, ein Teil dieses neuen, hochinteressanten Unternehmens zu werden."

Eine finanziell überzeugende Transaktion

Mallinckrodt geht davon aus, dass die Transaktion im Geschäftsjahr 2014 sofort zum bereinigten verwässerten Ergebnis je Aktie beitragen wird und dass sie sich im Geschäftsjahr 2015 erheblich auf das bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie auswirkt. Nach Abschluss der Transaktion beabsichtigt Mallinckrodt, den Investoren einen Ausblick auf die Zukunft des zusammengeführten Unternehmens zu geben.

Bereits im Geschäftsjahr 2014 wird das kombinierte Unternehmen aufgrund nachhaltiger Synergien bei Kosten und Steuern über ein besseres Ertragsprofil verfügen. Die Synergien bei Steuern ergeben sich aus dem Standort von Mallinckrodt in Irland und der künftigen Kapitalstruktur des zusammengeführten Unternehmens. Mallinckrodt wird den erwarteten starken Cashflow der neuen Einheit zum Schuldenabbau, zur Reduzierung des Verhältnisses der Nettoverschuldung/EBITDA[1] im Geschäftsjahr 2014 und zur weiteren Verringerung im Laufe des Geschäftsjahres 2015 verwenden.

Im Einklang mit der erklärten Strategie Mallinckrodts, ein Spezialpharmazeutika-Unternehmen im obersten Quartil zu werden, geht Mallinckrodt davon aus, dass etwa 70 % des Proformaumsatzes des zusammengeführten Unternehmens im Geschäftsjahr 2014 mit Marken- und generischen Spezialpharmazeutika sowie aktiven pharmazeutischen Wirkstoffen erwirtschaftet werden, bei denen ebenfalls die Kernkompetenz Mallinckrodts, nämlich die Verwaltung staatlich kontrollierter Substanzen, zum Einsatz kommt.

Ein Produkt mit hohem Wachstum erweitert das expandierende Markenportfolio von Mallinckrodt

Questcors Hauptprodukt, Acthar, erweitert die Breite von Mallinckrodts wachsendem Spezialmarken-Portfolio, zu dem EXALGO, Gablofen®, das unlängst eingeführte PENNSAID® 2% und XARTEMIS XR sowie das eben erworbene OFIRMEV zählen, eine IV-Form von Acetaminophen, die in über 2.350 Krankenhäusern in den USA verschrieben wird.

H.P. Acthar Gel (Repository Corticotropin-Injektion) ist ein injizierbares, von der FDA für 19 Indikationen zugelassenes Medikament. Acthar wird verstärkt bei der Kontrolle schwer zu behandelnder Autoimmun- und entzündlicher Erkrankungen eingesetzt und Questcor erwirtschaftet damit nahezu den gesamten Nettoumsatz. Es wird vorwiegend bei der Behandlung von Multipler Sklerose-Schüben in Erwachsenen, Proteinurie in Zusammenhang mit dem nephrotischen Syndrom, der Behandlung bestimmter, mit Rheuma verbundener Zustände und von Nickkrämpfen verschrieben. Zusätzlich bietet Questcor der weltweiten Pharmaindustrie über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft, BioVectra Inc., spezialisierte Lohnherstellungsdienstleistungen an.

Des Weiteren hat Questcor im Juni 2013 von Novartis Pharma AG und Novartis AG die Rechte für die Entwicklung und Vermarktung von Synacthen™ und Synacthen Depot in den USA und bestimmten Ländern außerhalb der USA erworben. Questcor ist derzeit im Frühstadium der Evaluierung von Synacthen bei verschiedenen potenziellen Indikationen, die für eine mögliche klinische Entwicklung in den USA in Erwägung gezogen werden.

Am 25. Februar 2014 gab Questcor die Ergebnisse des gesamten Kalenderjahres 2013 bekannt und teilte mit, dass der Nettoumsatz um 57 % auf $ 799 Millionen und der bereinigte Nettoertrag um 61 % auf $ 337 Millionen gestiegen ist. Acthar hat in den vergangenen Jahren bereits beeindruckendes Umsatzwachstum vorgewiesen und dieses Wachstum sollte auch in der Zukunft anhalten. Es stützt sich auf bereits zugelassene Indikationen sowie auch auf mögliche künftige Indikationen.

Das Management von Mallinckrodt und Corporate Governance stehen bereit

Das kombinierte Unternehmen wird von Mark Trudeau, President und Chief Executive Officer von Mallinckrodt geleitet. Man erwartet, dass der Aufsichtsrat von Mallinckrodt nach Abschluss der Transaktion durch die Aufnahme von drei Aufsichtsratsmitgliedern von Questcor auf zwölf Mitglieder erweitert wird. Diese werden Hr. Bailey sowie zwei weitere derzeitige Aufsichtsratsmitglieder von Questcor sein: Angus C. Russell und Virgil D.Thompson. Melvin D. Booth, der derzeitige Aufsichtsratsvorsitzende von Mallinckrodt bleibt auch nach dem Abschluss der Transaktion in seiner Funktion.

Der Geschäftsbetrieb von Questcor wird als eigenständige Division innerhalb des Specialty Pharmaceuticals Segments von Mallinckrodt weitergeführt und direkt an Hr. Trudeau berichten. Mallinckrodt plant, Führungskräfte von Questcor in das Führungsteam von Mallinckrodt aufzunehmen; deren Namen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Der Firmensitz von Mallinckrodt bleibt in Irland und das Büro der Geschäftsleitung in Dublin.

Finanzierung und Abschluss

Mallinckrodt International Finance S.A. hat Kreditzusagen von Barclays erhalten, die zusammen mit verfügbaren Barmitteln ausreichen, um die Transaktion abzuschießen. Mallinckrodt geht davon aus, dass die Finanzierung der Transaktion über eine Kombination aus gesicherten Konsortialkrediten und Schuldverschreibungen (Senior Notes) erfolgt.

Die Transaktion unterliegt der Zustimmung der Aktionäre beider Unternehmen sowie der Hart-Scott-Rodino Genehmigung in den USA.

Berater

Der Finanzberater von Mallinckrodt bei dieser Transaktion ist Barclays, und die Rechtsberater sind Wachtell, Lipton, Rosen & Katz und Arthur Cox in Irland.

Der Finanzberater von Questcor Pharmaceuticals bei dieser Transaktion ist Centerview Partners und die Rechtsberater sind Latham & Watkins LLP und Matheson in Irland.

Synacthen™ ist eine Handelsmarke von Novartis Pharma AG
PENNSAID® ist eine eingetragene Handelsmarke von Nuvo Research Inc.

Telefonkonferenz und Webcast

Mallinckrodt und Questcor halten am 7. April 2014, beginnend um 08:30 Uhr US-Ostküstenzeit, eine Telefonkonferenz ab. Der Zugang zu dieser Telefonkonferenz ist auf drei Arten möglich:

  • Auf der Investor Relations Website von Mallinckrodt: http://Mallinckrodt.com/investor_relations.aspx und auf der Investor Relations Website von Questcor: http://ir.questcor.com/.
  • Telefonisch: Sowohl für Anrufende, die „nur zuhören" wollen, als auch für jene, die am Frage- und Antwortteil der Telefonkonferenz interessiert sind, ist die Einwahlnummer in den USA (877) 359-9508. Anrufende von außerhalb der USA können sich unter (224) 357-2393 einwählen. Der Zugangscode für alle Anrufenden ist 23394449.
  • Über einen Audiomitschnitt: Ein Mitschnitt der Telefonkonferenz steht ab dem 7. April 2014 um 12:30 Uhr US-Ostküstenzeit bis zum 14. April 2014 um 23:59 Uhr US-Ostküstenzeit zur Verfügung. Die Einwahlnummer für Anrufende aus den USA ist (855) 859-2056. Anrufende von außerhalb der USA können sich unter (404) 537-3406 einwählen. Der Zugangscode zum Audiomitschnitt ist für alle Anrufenden 23394449.

Über Mallinckrodt plc

Mallinckrodt ist ein weltweit tätiges Unternehmen für Spezialpharmazeutika und medizinische Bildverarbeitung, das spezialpharmazeutische Produkte und Mittel für die medizinische Bildgebung entwickelt, herstellt, vermarktet und vertreibt. Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens zählen der Kauf und die Verwaltung von streng regulierten Rohmaterialien, umfassende regulatorische Kenntnisse und besondere Erfahrung mit Spezialchemikalien und deren Formulierung und Herstellung. Das Speciality Pharmaceutical Segment des Unternehmens beschäftigt sich mit markenrechtlich geschützten und generischen Spezialmedikamenten, während das Global Medical Imaging Segment Kontrastmittel und nuklearmedizinische Bildgebungsmittel einschließt. Mallinckrodt beschäftigt weltweit ca. 5.500 Mitarbeitende und ist in etwa 70 Ländern wirtschaftlich tätig. Der Umsatz des Unternehmens erreichte im Wirtschaftsjahr 2013 insgesamt $ 2,2 Milliarden. Weitere Informationen über Mallinckrodt erhalten Sie auf www.mallinckrodt.com

Über Questcor Pharmaceuticals Inc.

Questcor Pharmaceuticals, Inc. ist ein Biopharmaunternehmen, das sich auf die Behandlung von Patienten mit ernsthaften, schwer zu behandelnden Autoimmun- und entzündlichen Erkrankungen konzentriert. Des Weiteren bietet Questcor der weltweiten Pharmaindustrie über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft, BioVectra Inc., spezialisierte Lohnherstellungsdienstleistungen an. Weitere Informationen über Questcor finden Sie auf www.questcor.com.

Über das H.P. Acthar® Gel

H.P. Acthar Gel (Repository Corticotropin-Injektion) von Questcor ist ein injizierbares, von der FDA für 19 Indikationen zugelassenes Medikament. Questcor erwirtschaftet nahezu den gesamten Nettoumsatz mit diesen 19 genannten, zugelassenen Indikationen: die Behandlung von Proteinurie im neophrotischen Syndrom der idiopathischen Art, oder NS, die Behandlung von akuten Exazerbationen bei Multipler Sklerose, oder MS, bei Erwachsenen, die Behandlung von Nickkrämpfen, oder IS, bei Kleinkindern oder Kindern unter zwei Jahren, und die Behandlung bestimmter, mit Rheuma verbundener Zustände, einschließlich der Behandlung der seltenen und eng damit verbundenen neuromuskulären Störungen Polymyositis und Dermatomyositis. Bei dem neophrotischen Syndrom hat die FDA Acthar für „die Induzierung von Diurese oder eine Remission von Proteinurie im nephrotischen Syndrom ohne Urämie der idiopathischen Art oder auf Lupus erythematodes zurückzuführende" zugelassen. Questcor untersucht ebenfalls die Möglichkeiten der Entwicklung anderer zugelassener Indikationen und die Möglichkeit, die FDA-Zulassung für weitere Indikationen zu erhalten, für die es derzeit noch keine Zulassung aber bestehenden medizinischen Bedarf gibt. Weitere Informationen über Questcor finden Sie auf www.acthar.com.

Über Synacthen™

Questcor hat 2013 von Novartis eine Lizenz für Synacthen und Synacthen Depot erworben, die in über vierzig Ländern verfügbar sind, und mit denen eine Reihe von Erkrankungen wie ulzerative Kolitis, chronische Hauterkrankungen, die auf Corticosteroide ansprechen, und retrobulbäre Neuritis behandelt wird. Synacthen und Synacthen Depot finden ebenfalls als diagnostischer Test bei Niereninsuffizienz Anwendung. Synacthen und Synacthen Depot sind in den USA nicht zugelassen.

Über die OFIRMEV® (Acetaminophen) Injektion

Das Produkt OFIRMEV von Mallinckrodt wurde unlängst im Rahmen der Übernahme von Cadence Pharmaceuticals erworben. Es handelt sich um eine (Acetaminophen) Injektion (1000 mg / 100 ml, 10 mg / ml; nur für intravenöse Anwendung) mit einer proprietären intravenösen Formulierung von Acetaminophen, die mit beigefügten opiumhaltigen Schmerzmitteln für die Kontrolle von mittelschwerem bis schwerem Schmerz sowie für die Reduzierung von Fieber indiziert ist. Die Zulassung der FDA von OFIRMEV stützte sich auf Daten aus klinischen Studien mit ca. 1.020 erwachsenen und 355 pädiatrischen Patienten. Diese Studien schlossen zwei Studien ein, in denen die Wirksamkeit von OFIRMEV bei der Behandlung von Schmerzen ermittelt, und eine Studie, bei der die Behandlung von Fieber mit OFIRMEV bewertet wurde. Die Wirksamkeit von OFIRMEV bei der Behandlung von akuten Schmerzen und Fieber in pädiatrischen Patienten unter zwei Jahren wurde bisher nicht untersucht. Weitere Informationen über OFIRMEV finden Sie auf www.ofirmev.com.

Hinweis in Zusammenhang mit zukunftsgerichteten Aussagen

Aussagen in dieser Mitteilung, die sich nicht ausdrücklich auf die Vergangenheit beziehen, einschließlich Aussagen über die vorgeschlagene Akquisition, den erwarteten Zeitablauf des Abschlusses der Transaktion, künftige finanzielle und operationelle Ergebnisse, den Nutzen und die Synergien der Transaktion, künftige Möglichkeiten der gemeinsamen Geschäftstätigkeit und alle anderen Aussagen über Ereignisse und Entwicklungen, deren künftiges Eintreten wir für möglich halten oder erwarten, können „zukunftsgerichtete Aussagen" nach der Definition des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 darstellen, und sie schließen verschiedene Risiken und Unabwägbarkeiten ein. Es gibt eine Reihe von wichtigen Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Ereignisse nennenswert von den, in zukunftsgerichteten Aussagen dargestellten abweichen, und Sie sollten sich nicht übermäßig auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Diese Faktoren schließen unter anderem Risiken und Unabwägbarkeiten in Zusammenhang mit dem Folgenden ein: das allgemeine wirtschaftliche Umfeld und Bedingungen, welche sich auf die Branchen auswirken, in denen Mallinckrodt und Questcor tätig sind; der wirtschaftliche Erfolg der Produkte von Mallinckrodt und Questcor, einschließlich H.P. Acthar® Gel; die Fähigkeit von Mallinckrodt und Questcor, ihre Urheberrechte zu schützen; die Unsicherheit bezüglich der Genehmigung nach dem Hart Scott Rodino Antitrust Improvements Act; die Fähigkeit der Parteien, die Fusionsbedingungen zu erfüllen und die Fusion im geplanten Zeitraum oder überhaupt durchzuführen; die Verfügbarkeit von Finanzierung, darunter die in der Kreditzusage vorgesehene Finanzierung, zu den vorgesehenen Konditionen oder überhaupt; die Fähigkeit von Mallinckrodt, die betriebliche Tätigkeit von Questcor und die Mitarbeiter in das bestehende Geschäft von Mallinckrodt erfolgreich zu integrieren; die Fähigkeit, das erwartete Wachstum sowie die geplanten Synergien und Kosteneinsparungen zu erzielen; die Performance von Questcor und die Aufrechterhaltung wichtiger Geschäftsbeziehungen; der Wegfall des Patentschutzes von Acthar und die mögliche Zulassung von Konkurrenzprodukten seitens der United States Food and Drug Administration („FDA") sowie deren Markteinführung; Questcors Abhängigkeit von Acthar für nahezu den gesamten Umsatz und Gewinn; Questcors Fähigkeit, weiterhin Umsätze mit Acthar bei der Behandlung von zugelassenen Indikationen in Zusammenhang mit dem nephrotischen Syndrom, Multipler Sklerose, Nickkrämpfen oder mit Rheuma verbundenen Erkrankungen zu erwirtschaften, und Questcors Fähigkeit, andere therapeutische Anwendungen für Acthar zu entwickeln; Unzuverlässigkeiten bei der Auslieferung von Acthar durch Questcor, den geschätzten Lagerbeständen und der Nachfrage von Endkunden; eine Erhöhung des Anteils an Patienten, die Anspruch auf Medicaid haben sowie von Regierungsstellen an der Anzahl der von Questcor verkauften Acthar-Einheiten; Risiken bei der Forschung und Entwicklung von Questcor, darunter Risiken in Zusammenhang mit Questcors Arbeit am nephrotischen Syndrom und an Lupus, Questcors Bemühungen bei der Entwicklung von Synacthen und der Erteilung der diesbezüglichen Zulassung der FDA; Mallinckrodts Fähigkeit, von der U.S. Drug Enforcement Administration die erforderlichen Beschaffungsquoten und Produktionsmengen zu erhalten; Mallinckrodts Fähigkeit, Molybdän-99 zu erwerben und an unsere Fertigungsstandorte für Technetium-99m-Generatoren zu transportieren, bzw. dies zeitgerecht zu tun; Kundenkonzentration; Kosteneinsparungsmaßnahmen unserer Kunden, von Einkaufsgemeinschaften, von zahlenden Dritten und von Regierungsorganisationen; Mallinckrodts Fähigkeit, neue Produkte erfolgreich zu entwickeln und zu vermarkten; Konkurrenz; Mallinckrodts Fähigkeit, erworbene Technologie, Produkte und Geschäfte im Allgemeinen erfolgreich zu integrieren; Verluste aufgrund von Produkthaftung oder andere Haftung; die Erstattungspraktiken einer kleinen Anzahl großer öffentlicher oder privater Emittenten; komplexe Berichterstattungs- oder Zahlungsverpflichtungen im Rahmen der Rabattprogramme im Gesundheitswesen; Änderungen von Gesetzen oder regulatorischen Vorschriften; die Abwicklung von internationalem Geschäft; Währungskurse; wichtige Verbindlichkeiten im Rahmen von Gesundheit, Sicherheit und der Umwelt; Prozesse und Vergehen; Informationstechnologieinfrastruktur und Restrukturierungstätigkeiten. Weitere Informationen über Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse nennenswert von den in zukunftsgerichteten Aussagen gemachten abweichen, finden Sie (i) in den Einreichungen von Mallinckrodt bei der SEC, darunter der Jahresbericht auf Formular 10-K für das am 27. September 2013 endende Geschäftsjahr und der Quartalsbericht auf Formular 10-Q für das am 27. Dezember 2013 endende Quartal, (ii) in den Einreichungen der von Mallinckrodt am 19. März 2014 übernommenen Cadence Pharmaceuticals, Inc., darunter der Jahresbericht auf Formular 10-K für das am 31. Dezember 2013 endende Geschäftsjahr, und (iii) in den Einreichungen von Questcor bei der SEC, darunter der Jahresbericht auf Formular 10-K für das am 31. Dezember 2013 endende Jahr. Diese hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen haben nur zu dem Zeitpunkt Gültigkeit, an dem sie gemacht wurden und weder Mallinckrodt noch Questcor oder ihre Tochtergesellschaften übernehmen irgendwelche Verpflichtungen, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überprüfen, sei es aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse und Entwicklungen oder aus irgendwelchen anderen Gründen, es sei denn, dies wäre gesetzlich vorgeschrieben.

Wichtige Informationen für Investoren und Aktionäre

Diese Mitteilung stellt kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebotes für irgendwelche Wertpapiere, bzw. zur Stimmabgabe oder Zustimmung dar, noch wird in irgendeiner Gerichtsbarkeit ein Verkauf von Wertpapieren erfolgen, in der ein derartiges Angebot, eine Aufforderung oder der Verkauf vor der Registrierung oder Qualifikation nach den Wertpapiergesetzen einer solchen Gerichtsbarkeit unzulässig ist. In Zusammenhang mit der zwischen Mallinckrodt und Questcor vorgeschlagenen Transaktion wird Mallinckrodt bei der Securities and Exchange Commission (die „SEC") einen Registrierungsantrag auf Formular S-4 einreichen, der ein Joint Proxy Statement [gemeinsame Aktionärsinformation] von Mallinckrodt und Questcor einschließt und ebenfalls einen Prospekt von Mallinckrodt darstellt. Das endgültige Joint Proxy Statement/der Prospekt wird den Aktionären von Mallinckrodt und Questcor zugestellt. INVESTOREN UND INHABERN VON WERTPAPIEREN WIRD NAHEGELEGT, DAS ENDGÜLTIGE JOINT PROXY STATEMENT/DEN PROSPEKT UND ALLE ANDEREN DOKUMENTE, DIE BEI DER SEC EINGEREICHT WERDEN, NACH DEREN VERFÜGBARKEIT SORGFÄLTIG UND VOLLSTÄNDIG ZU LESEN, DA DIESE WICHTIGE INFORMATIONEN ENTHALTEN. Investoren und Inhaber von Wertpapieren finden kostenlose Kopien des Registrierungsantrags und des endgültigen Joint Proxy Statement/des Prospekts (nach deren Verfügbarkeit) sowie anderer, von Mallinckrodt und Questcor bei der SEC eingereichter Dokumente auf der von der SEC unterhaltenen Website unter http://www.sec.gov. Kopien der von Mallinckrodt bei der SEC eingereichten Dokumente sind ebenfalls kostenlos auf der Internetwebsite von Mallinckrodt unter www.mallinckrodt.com erhältlich oder können bei Mallinckrodts Investor Relations Department telefonisch unter (314) 654-6650 angefordert werden. Kopien der von Questcor bei der SEC eingereichten Dokumente sind ebenfalls kostenlos auf der Internetwebsite von Mallinckrodt unter www.questcor.com erhältlich oder können bei Questcors Investor Relations Department telefonisch unter (714) 497-4899 angefordert werden.

Teilnehmende an der Werbung um Stimmrechtsvollmachten

Mallinckrodt, Questcor, deren Direktoren sowie bestimmte Führungskräfte und Mitarbeitende können als Teilnehmende an der Werbung um Stimmrechtsvollmachten in Zusammenhang mit der vorgeschlagenen Transaktion gelten. Informationen über jene Personen, die gemäß den Vorschriften der SEC als Teilnehmende an der Werbung um Stimmrechtsvollmachten der Aktionäre von Mallinckrodt und Questcor in Zusammenhang mit der vorgeschlagenen Fusion gelten sowie eine Beschreibung ihrer direkten und indirekten Interessen in Form von Wertpapierbesitz oder in anderer Form werden im Joint Proxy Statement/Prospekt dargestellt, wenn diese bei der SEC eingereicht werden. Informationen über die Direktoren und Führungskräfte von Mallinckrodt sind im Proxy Statement für die Jahreshauptversammlung 2014 enthalten, das bei der SEC am 24. Januar 2014 eingereicht wurde. Informationen über die Direktoren und Führungskräfte von Questcor sind im Proxy Statement für die Jahreshauptversammlung 2013 enthalten, das bei der SEC am 15. April 2013 eingereicht wurde.

KONTAKTE FÜR MALLINCKRODT:
Investoren
John Moten
Vice President, Investor Relations
+1-314-654-6650
john.moten@mallinckrodt.com

Medien
Jeffrey Taufield oder Daniel Yunger
Kekst and Company
+1-212-521-4879
jeffrey-taufield@kekst.com
daniel-yunger@kekst.com

Meredith Fischer
Senior Vice President, Communications and Public Affairs
+1-314-654-3318
meredith.fischer@mallinckrodt.com

KONTAKTE FÜR QUESTCOR:
Investoren
IR2@questcor.com
+1-714-497-4899

Medien
Jennifer Beugelmans oder Daniel Katcher
Joele Frank, Wilkinson Brimmer Katcher
+1-212-355-4449

[1] Ergebnisse vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen

Kurs zu MALLINCKRODT PLC DL -,20 Aktie

  • 73,52 EUR
  • -0,11%
31.10.2014, 22:25, Tradegate

OnVista Analyzer zu MALLINCKRODT PLC DL -,20

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "MALLINCKRODT PLC DL -,20" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten