Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Presse: Kurzarbeit für 2000 MAN-Beschäftigte in Steyr - Russland-Auftrag weg

dpa-AFX

STEYR/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Beim Lkw-Bauer MAN in Steyr sollen laut einem Pressebericht ab Oktober für vorerst sechs Monate rund 2000 der 2400 Beschäftigten kurzarbeiten. Dies geht aus einem Online-Bericht der "OÖNachrichten" vom Montag hervor. Die Belegschaft ist demnach am Montag über die Maßnahme informiert worden. Als Grund wurde unter anderem die Russland-Krise angegeben. Aus dem Unternehmen war vorerst niemand für die APA für eine Stellungnahme zu erreichen.

Laut Bericht rechnet MAN nicht damit, dass 500 für den russischen Markt vorgesehene Lkw tatsächlich noch in Auftrag gegeben werden, das habe das Fass zum Überlaufen gebracht. "Zwischen April und Juli hatten wir ein übliches Geschäft. Nach dem Sommer fehlen aber die Neuaufträge - und zwar dramatisch", wird Betriebsratsvorsitzender Erich Schwarz zitiert./ver/cri/APA/jha

Kurs zu MAN Aktie

  • 110,00 CHF
  • 0,00%
21.11.2014, 22:40, SIX Swiss Exchange

OnVista Analyzer zu MAN

MAN auf untergewichten gestuft
kaufen
0
halten
8
verkaufen
5
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf MAN (90)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten