Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Sierra Leone Action erhält Ausrüstung für Transfusionsmedizin von Fresenius Kabi als Spende

BUSINESS WIRE

Beginn klinischer Studie zur Behandlung von Ebola in Sierra Leone (Westafrika) mit Rekonvaleszenten-Serumtherapie

Sierra Leone Action, eine Organisation, die aus einem internationalen Team von Ärzten aus Sierra Leone und anderen Fachleuten besteht, hat heute bekannt gegeben, dass die Firma Fresenius Kabi neun Fenwal Autopheresis-C®-Instrumente, das entsprechende Zubehör und Schulungen gespendet hat, um eine Behandlungsmöglichkeit der Erkrankung mit dem Ebola-Virus zu untersuchen. Sierra Leone Action, einer der Umsetzungspartner, die eng mit der Regierung von Sierra Leone zusammenarbeiten, bereitet sich auf die Aufnahme klinischer Studien mit einer Rekonvaleszenten-Serumtherapie (Convalescent Serum Therapy, CST) und der CST-Behandlung in dem Land vor. Es handelt sich um die erste Umsetzung der Serumtherapie in dem Land.

CST verwendet von Ebola-Überlebenden gespendetes Blut für die Behandlung aktueller Patienten und versucht damit, das Immunsystem der Patienten in Schwung zu bringen und so das Virus zu bekämpfen. Das System Autopheresis-C® ist ein vollständig automatisiertes Plasmapherese-Instrument. Es wird eingesetzt, um das Plasma eines Spenders zu gewinnen, der die anderen Bestandteile des Blutes, wie rote Blutkörperchen und Blutplättchen, zurück erhält.

Im Rahmen dieser Meldung erklärte Dr. S. Ahmed Tejan-Sie, klinischer Assistenzprofessor an der University of North Carolina (Chapel Hill, USA) und eines der Gründungsmitglieder von Sierra Leone Action: „Wir sind äußerst dankbar für die Großzügigkeit der Firma Fresenius Kabi, die die gesamte benötigte Ausrüstung und das Zubehör gespendet hat, die für die Behandlung von bis zu 18.000 Patienten ausreichen, und die den Menschen in Sierra Leone dabei helfen wird, Ebola in ihrem Land zu zurückzudrängen und schließlich ganz loszuwerden. Die Zusammenarbeit mit der Regierung von Sierra Leone als Umsetzungspartner bei der Verwendung des Systems Autopheresis-C® wird Patienten dazu ermutigen, sich eher zu melden und Behandlungszentren eine schnellere Behandlung ermöglichen. Wir gehen daher davon aus, dass dies zu einem Rückgang bei der Übertragung der Krankheit führen und zur Beendigung der Epidemie beitragen wird.“

„Fresenius Kabi hat genügend Zubehör für Behandlungen über sechs Monate gespendet. Die entsprechenden Pläne sind vorhanden, und Sierra Leone Action hofft so, dass sich die Anzahl der Ebola-Überlebenden innerhalb dieses Zeitrahmens erhöhen wird. Studie und Behandlungen werden zunächst im Hastings Treatment Center in Freetown, der Hauptstadt von Sierra Leone, unter der Leitung von Co-Forschungsleiter Dr. Foday Sahr beginnen.“

„Wir freuen uns, dass wir die wichtige Arbeit von Sierra Leone Action unterstützen können“, sagte John Ducker, Präsident und CEO von Fresenius Kabi USA. „Es ist unsere Hoffnung, dass diese Studie einen bedeutenden Unterschied beim Kampf um Menschenleben in Sierra Leone ausmachen wird, und dass die Daten und Erfahrungen, die daraus gewonnen werden, zur Verbesserung der Patientenversorgung in ganz Westafrika beitragen werden. Diese Spende steht im Einklang mit dem Auftrag von Fresenius Kabi, lebensrettende Medikamente und Technologien in die Hände von Menschen zu geben, die Patienten versorgen.“

Dr. Ahmed Tejan-Sie schloss: „Die Ausrüstung wird in den nächsten Wochen nach Sierra Leone geschickt, und Teammitglieder von Sierra Leone Action in den USA werden bezüglich der Verwendung und Wartung der Geräte geschult werden. Das Team wird dann nach Sierra Leone fliegen, um das Personal in der Klinik auszubilden, wenn wir mit der Behandlung mit der Rekonvaleszenten-Serumtherapie beginnen.“

Hinweis für Redakteure:

Sierra Leone Action ist im August 2014 gegründet worden, um sich für die Anwendung der Rekonvaleszenten-Serumtherapie in Sierra Leone zur Behandlung von Patienten einzusetzen, die sich mit der Viruserkrankung Ebola angesteckt haben. Der Auftrag der Organisation ist es:

  • die Sterblichkeit zu reduzieren und die Lebensqualität für Opfer von Ebola insgesamt zu verbessern, und
  • lokale und internationale Expertise für die Erreichung des Gesamtziels zu nutzen, die Krankheit einzudämmen und zu stoppen.

Weitere Informationen über die Rekonvaleszenten-Serumtherapie und über Sierra Leone Action finden Sie unter: www.saloneaction.com.

Über Fresenius Kabi

Fresenius Kabi (www.fresenius-kabi.us) ist ein weltweit tätiger Gesundheitskonzern, der sich auf lebensrettende Arzneimittel und medizintechnische Produkte für Infusionen, Transfusionen und klinische Ernährung spezialisiert. Die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens dienen der Pflege von kritisch und chronisch kranken Patienten. Der Hauptsitz des Unternehmens in den USA befindet sich in Lake Zurich (Illinois). Der internationale Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Bad Homburg (Deutschland). Weitere Informationen über Fresenius Kabi weltweit finden Sie unter www.fresenius-kabi.com.

Ansprechpartner Medien: Matt Kuhn, (847) 550-5751, matt.kuhn@fresenius-kabi.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Medienkontakt: für Sierra Leone Action Aderonke Bademosi Wilson E-Mail: aderonke@thestratfordgroup.bm Telefon: +1 441 333 0200

Kurs zu Fresenius Aktie

  • 42,89 EUR
  • +0,44%
26.11.2014, 21:45, Stuttgart

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 17.827,75 Pkt.+0,07%
DAX 9.915,56 Pkt.+0,55%

OnVista Analyzer zu Fresenius

Fresenius auf übergewichten gestuft
kaufen
10
halten
4
verkaufen
0
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Fresenius (6.435)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Fresenius" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten