Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

US-Konkurrent Cree überzeugt: Startet die Aixtron-Aktie zum Comeback?

DER AKTIONÄR

Nach der Talfahrt der letzten Wochen zeigt die Aixtron-Aktie zum Handelsstart mit einem Plus von einem Prozent erste Stabilisierungstendenzen. Als Triebfeder für die Papiere des deutschen LED-Maschinenbauers erweisen sich die guten Zahlen und der erfreuliche Ausblick des US-amerikanischen LED-Herstellers Cree. Um sieben Prozent sprangen die Papiere nachbörslich nach oben.

Nach den jüngsten Enttäuschungen sind die Ergebnisse für das zweite Quartal solide ausgefallen und auch der Ausblick für das dritte Quartal habe beruhigt.

Dem gegenüber steht die Abstufung der französischen Investmentbank Exane PNB Paribas. Ein Analyst des Hauses senkt sein Kursziel von 12 auf 9,50 Euro. Damit gehört er zu den fünf Experten, die für den TecDAX-Titel eine Verkaufsempfehlung aussprechen. Das durchschnittliche Kursziel der Analysten liegt bei 11,18 Euro.

Eine Einschätzung zur charttechnischen Verfassung der Aixtron-Aktie sehen in folgendem DAF-Beitrag

Den vollständigen Artikel bei DER AKTIONÄR lesen

Weitere News

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten