Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern
zur alten Ansicht
Drucken
WIENER PRIVATBANK SE Aktie Wert hinzufügen: zur Watchlist hinzufügen Hinzufügen
  • 7,400 EUR
  • -0,10
  • -1,33%
WKN
912146Österreich
ISIN
AT0000741301
Symbol
Sektor
Finanzsektor

Handelsplatz geschlossen. Öffnungszeiten: 08:55 - 17:35 Uhr.

Handelsplatz geschlossen:Brief n.a.() Kaufen Eröffnung7,40Hoch / Tief (30.11.16) 7,40 / 7,40 Gehandelte Aktien (30.11.16)254 Stk.
Handelsplatz geschlossen:Geld n.a.() Verkaufen Vortag7,50Hoch / Tief (1 Jahr)8,03 / 6,42Performance 1 Monat / 1 Jahr +1,36% / +5,86%
zur Chartanalyse
Kurse

Alle Kurse zu WIENER PRIVATBANK SE

KursquelleAkt. Kurs+/-in %DatumZeitGeld / Brief
London Stock Exchang... Handelsplatz geschlossen: 8,30 EUR +0,29 +3,62% n.a. / n.a.
Wiener Börse Handelsplatz geschlossen: 7,40 EUR -0,10 -1,33% n.a. / n.a.
zur Übersicht Handelsplätze
Kennzahlen

Fundamentale und technische Kennzahlen zu WIENER PRIVATBANK SE

Markt Mehr Informationen: Marktkapitalisierung:
Die Marktkapitalisierung gibt den aktuellen Börsenwert eines Unternehmens an und berechnet sich aus der Gesamtzahl der Aktien multipliziert mit dem aktuellen Kurs.

Streubesitz:
Der Streubesitz ist die Menge an Aktien, die nicht in fester Hand sind und am Markt gehandelt werden.
Marktkapitalisierung31,64 Mio EURAnzahl Aktien4.276.000 Stk.Streubesitz13,51%
Fundamental Mehr Informationen: Ergebnis je Aktie:
Diese Kennzahl steht für den Gewinn pro Aktie nach Steuern.

Dividende je Aktie:
Anteil des Bilanzgewinns je Aktie, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird.

Dividendenrendite:
Die Dividendenrendite setzt die vom Unternehmen gezahlte Dividende mit dem Kurs der Aktien ins Verhältnis.

KGV:
Beim "Kurs-Gewinn-Verhältnis" wird der Kurs je Aktie in Bezug zum Gewinn je Aktie gesetzt.

KCV:
Das "Kurs-Cash-Flow-Verhältnis" ist der Quotient aus Cash-Flow je Aktie und dem Aktienkurs.

PEG:
Die Kennzahl Price-Earning to Growth-Ratio (PEG) setzt das KGV eines Geschäftsjahres in Relation zum erwarteten Gewinnwachstum im kommenden Geschäftsjahr.
2017e 2016e 2015 2014
Ergebnis je Aktie (in EUR) - 0,00 0,81 0,60
Dividende je Aktie (in EUR) - - 0,50 0,80
Dividendenrendite (in %) - - 7,40 12,01
KGV - - 8,33 11,10
KCV - - -1,43 -15,85
PEG - - -0,08 0,31
weitere fundamentale Kennzahlen
Technisch Mehr Informationen: Volatilität:
Die Volatilität beschreibt die Schwankungen eines Kursverlaufs. Sie gibt an, in welcher Bandbreite um einen gewissen Trend sich der tatsächliche Kurs in der Vergangenheit bewegt hat. Je höher die Volatilität, umso risikoreicher gilt eine Aktie.

Momentum:
Das Momentum ist eine Kennzahl zur Beurteilung des Trends des Aktienkursverlaufs. Es wird berechnet aus dem aktuellen Kurs dividiert durch den Kurs vor n Tagen.

RSL- Levy:
Die Relative Stärke (RSL) besagt, daß sich Kurse, die sich in der Vergangenheit positiv entwickelt haben, auch in der Zukunft positiv entwickeln werden. Ein Wert größer 1 sagt, dass die aktuelle Performance besser ist als in der Vergangenheit.

Gleitende Durchschnitte:
Gleitende Durchschnitte werden als arithmetisches Mittel aus einer bestimmten Anzahl von Kursen der Vergangenheit berechnet.
Vola 30T (in %)61,01Momentum 250T1,08Gl. Durchschnitt 38T7,26
Vola 250T (in %)39,26RSL (Levy) 30T1,01Gl. Durchschnitt 100T6,90
Momentum 30T1,11RSL (Levy) 250T1,09Gl. Durchschnitt 200T6,77
weitere technische Kennzahlen
Unternehmensdaten

Stammdaten zu WIENER PRIVATBANK SE

WKN
912146
ISIN
AT0000741301
Symbol
Land
Österreich
Branche
Finanzdienstleis...
Sektor
Finanzsektor
Typ
n.a.
Nennwert
n.a.
Unternehmen
WIENER PRIVATBANK ...

Firmenprofil zu WIENER PRIVATBANK SE

Die Wiener Privatbank ist eine auf Sachwerte-Investments spezialisierte Privatbank mit Sitz in Wien. Das Unternehmen bietet privaten und institutionellen Kunden Kapitalmarkt- und Immobilienkompetenz unter einem Dach. Die Angebots- und Dienstleistungspalette für private und institutionelle Kunden umfasst die Kerngeschäftsfelder Private Banking und Vermögensverwaltung, Asset Management, Capital Markets, Immobilien Produkte und Dienstleistungen sowie Unternehmensbeteiligungen und Spezialprodukte.Vor dem Hintergrund der expansiven Geldpolitik und der erwarteten Konjunkturerholung geht die Wiener Privatbank von einem guten Jahr an den europäischen Aktienmärkten aus. Mit kurzfristigen Volatilitäten wie zu Beginn des Jahres ist jedoch immer wieder zu rechnen. Am Wiener Markt für Immobilien-Investments rechnet die Wiener Privatbank auch im Jahr 2016 mit einer unverändert stabilen Preis- und Nachfrageentwicklung. Die Wiener Privatbank setzt im Geschäftsjahr 2016 weiterhin auf ihre Expertise in den Kerngeschäftsfeldern Kapitalmarkt und Immobilien sowie auf den Ausbau ihrer Geschäftstätigkeit. Die Übernahme wesentlicher Geschäftstätigkeiten des Bankbetriebs der Valartis Bank (Austria) AG bietet gute Voraussetzungen, um die Position der Wiener Privatbank am Private Banking-Markt deutlich zu stärken und zu internationalisieren. 'Unseren Fokus auf Immobilien und Kapitalmarkt ergänzen wir durch die internationale Expertise sowie die erfolgreiche Fondspalette der Valartis Bank (Austria) AG optimal', fasst Wiener Privatbank-Vorstand Eduard Berger zusammen. Im Geschäftsfeld Immobilien Produkte & Dienstleistungen rechnet die Wiener Privatbank 2016 mit einer guten Nachfrage, insbesondere bei innovativen Produkten wie der Vorsorgewohnung+ oder den von Stararchitekt Renzo Piano entworfenen Parkapartments im Wiener Quartier Belvedere. In der Immobiliendienstleistungssparte sollen das Maklergeschäft und die Hausverwaltung weiter ausgebaut werden. Angesichts des leicht verbesserten Marktumfelds und der gestärkten Positionierung geht der Vorstand für das Geschäftsjahr 2016 von einer zufriedenstellenden Unternehmensentwicklung aus. Positive Effekte aus der Übernahme des Valartis Bank (Austria) Bankbetriebes werden aufgrund von anfallenden Integrationskosten jedoch erst in den Folgejahren erwartet.Update 30.09.2016: Vor dem Hintergrund des Brexit-Votums, zahlreicher geopolitischer Krisen sowie der Abschwächung des Wachstums in China erwartet die Wiener Privatbank für das weitere Geschäftsjahr 2016 eine eher verhaltene wirtschaftliche Dynamik. Die Wiener Privatbank setzt im zweiten Halbjahr 2016 weiterhin auf ihre Expertise in den Kerngeschäftsfeldern Kapitalmarkt und Immobilien sowie auf den Ausbau ihrer Geschäftstätigkeit. Die Übernahme wesentlicher Geschäftstätigkeiten des Bankbetriebs der Valartis Bank (Austria) AG bietet gute Voraussetzungen, um die Position am Private Banking-Markt deutlich zu stärken und zu internationalisieren. 'Ein wichtiger Schritt war die Bündelung des nunmehr größeren Leistungsspektrums in einem neuen Kompetenzzentrum für Private Banking-Kunden im September 2016', so Vorstand Eduard Berger. Im Geschäftsfeld Immobilien Produkte & Dienstleistungen rechnet die Wiener Privatbank mit einer weiterhin guten Nachfrage. In der Immobiliendienstleistungssparte sollen das Maklergeschäft und die Hausverwaltung weiter ausgebaut werden. Angesichts der gestärkten Positionierung geht der Vorstand für das Geschäftsjahr 2016 von einer zufriedenstellenden Unternehmensentwicklung aus. Weitere positive Effekte aus der Übernahme des Valartis Bank (Austria) Bankbetriebes werden in den Folgejahren erwartet.

weitere Infos zu WIENER PRIVATBANK SE
Nachrichten

Wie fit sind Sie für die Börse?

Mit der neuen OnVista Akademie - Mein-FinanzWissen.de erweitern Sie kostenlos ihr Wissen zum Thema Aktien!

Kostenlos LernKurs starten!

Neu auf OnVista

Gibt es eine bessere Aktie?

Vergleichen Sie Dividende, KGV und viele weitere Kennzahlen von WIENER PRIVATBANK SE mit denen anderer Aktien der Branche Finanzdienstleistungen. Der OnVista Aktien-Finder macht es möglich!

Zum Aktien-Finder

News & Analysen zu WIENER PRIVATBANK SE

alle News zu WIENER PRIVATBANK SE

Unternehmensmitteilungen zu WIENER PRIVATBANK SE

OnVista Analyzer zu WIENER PRIVATBANK SE

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "WIENER PRIVATBANK SE" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten