Rentenfonds • Renten Unternehmensanleihen High Yield

Zantke Euro High Yield AMI - I EUR DIS

WKN: A0YAX4 · ISIN: DE000A0YAX49 · Ampega Investment GmbH

(Echtzeit)
123,840 EUR
+0,050 EUR+0,04 %
Geld
123,840 EUR
Brief
123,840 EUR

Fondsvolumen
Ausgabeaufschlag
2,00 %
Laufende Kosten
0,93 %
Morningstar-Rating
Domizil
Deutschland
Ertrags­ver­wendung
Ausschüttend

Zusammensetzung nach Land

NiederlandeFrankreichUSAGroßbritannienLuxemburgDeutschlandSchwedenIrlandTschechienBarmittelMexikoFinnlandItalienRumänienSpanienÖsterreichBelgienNorwegen
Stand:
  • Niederlande (23,8 %)
  • Frankreich (14,5 %)
  • USA (13,9 %)
  • Großbritannien (10,3 %)

Zusammensetzung nach Instrument

AnleihenBarmittel
Stand:
  • Anleihen (97,9 %)
  • Barmittel (2,1 %)

Zusammensetzung nach Währung

Euro
Stand:
  • Euro (97,9 %)

Top Holdings zu Zantke Euro High Yield AMI - I EUR DIS

AnteilWertpapiername
2,55 %
Anleihe · WKN A19GEB · ISIN XS1599406839
2,53 %
Anleihe · WKN A188PT · ISIN XS1405765907
2,43 %
Anleihe · WKN A2R0DL · ISIN XS1713466495
2,37 %
Anleihe · WKN A28SZV · ISIN XS2111947748
2,37 %
Anleihe · WKN A2SATF · ISIN XS2080766475
2,32 %
Anleihe · WKN A2DACG · ISIN XS1405763019
2,30 %
Anleihe · WKN A19KX1 · ISIN XS1640668940
1,95 %
1,93 %
Anleihe · WKN A2RZUU · ISIN XS1969645255
1,87 %
Anleihe · WKN A282UX · ISIN XS2234516164
Stand:

Fondsstrategie zu Zantke Euro High Yield AMI - I EUR DIS

Ziel des Fondsmanagements ist langfristiges Kapitalwachstum. Um dies zu erreichen, investiert der Fonds hauptsächlich in auf Euro lautende hochverzinsliche Unternehmensanleihen. In diesem Rahmen obliegt die Auswahl der einzelnen Wertpapiere dem Fondsmanagement. Die Anleihen müssen überwiegend eine Bonitätseinstufung von höchstens BB+ ('Non-Investment Grade') haben. Es dürfen keine Anleihen mit einem schlechteren Rating als B- erworben werden. Derivate werden zum Zwecke der Absicherung, der effizienten Portfoliosteuerung und der Erzielung von Zusatzerträgen eingesetzt. Die Gesellschaft kann die Anlagepolitik des Fonds innerhalb des gesetzlich und vertraglich zulässigen Anlagespektrums und damit ohne Änderung der Anlagebedingungen und deren Genehmigung durch die BaFin ändern. Die Erträge des Fonds werden ausgeschüttet. Die Anleger können von der Kapitalverwaltungsgesellschaft grundsätzlich börsentäglich die Rücknahme der Anteile verlangen. Die Kapitalverwaltungsgesellschaft kann jedoch die Rücknahme aussetzen, wenn außergewöhnliche Umstände dies unter Berücksichtigung der Anlegerinteressen erforderlich erscheinen lassen.