Devisen

Euro/Schweizer Franken
EUR/CHF

WKN: 965407 · ISIN: EU0009654078
FactSet Forex Rates
1,0271 CHF
-0,0017 CHF-0,16 %
CHF in EUR
0,9726 EUR
+0,0012 EUR+0,12 %

Euro im Vergleich

und umrechnen

🇪🇺 EUR🇨🇭 CHF
10,0000
50,0000
100,0000
200,0000
500,0000
1000,0000
2000,0000
5000,0000
🇨🇭 CHF🇪🇺 EUR
1
5
10
20
50
100
200
500
Währungsrechner

Sie wollen andere Beträge umrechnen?
Mit unserem Währungsrechner ist das super einfach.

  • Über 150 Währungen
  • Rechnen mit historischen Kursen
  • Inklusive Kurs-Charts

Relevante Zinssätze zu EUR und CHF

Wissenswertes zu Euro/Schweizer Franken

Der Schweizer Franken mit dem internationalen Kürzel CHF besteht offiziell bereits seit dem Jahr 1850. Er ist die Währung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, sowie des Fürstentums Liechtenstein. Darüber hinaus ist er amtliche Währung der italienischen Exklave in der Schweiz Campione d’Italia und gängiges Zahlungsmittel in Büsingen am Hochrhein, der deutschen Exklave in der Schweiz. Da es seit Einführung des Franken keine Währungsreformen mehr gab, zählt er zu den stabilsten Währungen der Welt. Er wird in 100 Rappen unterteilt. Im Jahr 2010 hatte der Schweizer Franken einen Anteil von 6,4% am täglichen weltweiten Gesamthandelsumsatz im Devisenmarkt.
Der Wechselkurs EUR/CHF gibt das aktuelle Verhältnis von Euro zu Schweizer Franken, ausgedrückt in Schweizer Franken, an.

Die Schweiz wird zudem als sicherer Hafen für die Geldanlage gesehen da der Franken seit dem Beginn des neuen Jahrtausends gegenüber dem Euro und US-Dollar, stetig an Wert zugelegt hat. Zudem besitzt die Schweiz sehr hohe Goldreserven und gilt als einer der beliebtesten Finanzmärkte weltweit. Durch die Unabhängigkeit von anderen Währungen konnte das Übergreifen von Finanzkrisen stets vermieden werden. Wodurch seine Attraktivität als Anlageobjekt gleichfalls anstieg. Im September 2011 hat die Schweizer Nationalbank gegen die dynamische Aufwertung interveniert und für den Wechselkurs EUR/CHF eine Untergrenze von 1,20 CHF je Euro festgesetzt um die Wirtschaft zu stützen und Deflation zu vermeiden. Am 15. Januar 2015 jedoch gab die Schweizer Nationalbank diesen Mindestkurs gegenüber dem Euro überraschend auf, was für Turbulenzen an den Finanz- und Devisenmärkten sorgte. Seitdem hat der Franken gegenüber der europäischen Gemeinschaftswährung deutlich an Wert gewonnen.