Deutsches Konsumklima fällt wegen hoher Energiepreise auf Rekordtief

dpa-AFX · Uhr

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die hohen Energiekosten haben die Kauflaune der Menschen in Deutschland auf ein Rekordtief gedrückt. Die Furcht vor teurer Energie habe viele Haushalte dazu bewogen, Geld für Energierechnungen auf die Seite zu legen, erklärt GfK-Experte Rolf Bürkl. Für September sank der von der GfK ermittelte Konsumklimaindex zum Vormonat um 5,6 Punkte auf minus 36,5 Punkte, wie das Marktforschungsinstitut am Freitag mitteilte. Analysten wurden von der Stärke des Rückgangs überrascht. Sie hatten zwar mit einem Dämpfer gerechnet, waren aber von einem Indexwert von minus 32,0 Punkten ausgegangen.

Immerhin sind die Konjunkturerwartungen der befragten Verbraucher nicht weiter gefallen. Nach zwei Rückgängen in Folge habe sich der entsprechende Unterindikator stabilisiert, hieß es weiter in der Mitteilung. Allerdings wird die Gefahr einer Rezession von den Verbrauchern als weiter hoch eingeschätzt.

Nach Einschätzung der GfK könnte sich die Situation in den kommenden Wochen und Monaten noch verschärfen, wenn in der anstehenden Heizperiode das Angebot an Gas knapp werden sollte./jkr/jcf/mis

Meistgelesene Artikel