Dax-Anleger in Wartestellung - Zinsen im Fokus

Reuters · Uhr
Quelle: (c) Copyright Thomson Reuters 2024. Click For Restrictions - https://agency.reuters.com/en/copyright.html

Frankfurt (Reuters) - Eine Reihe anstehender Termine hält die Dax-Anleger zum Wochenauftakt in Atem.

Der deutsche Leitindex notierte zum Handelsstart am Montag kaum verändert bei 17.737 Punkten. Damit liege er dennoch unweit von seinem am Freitag erreichten Allzeithoch von 17.816 Punkten, kommentierte Stratege Jürgen Molnar vom Broker RoboMarkets.

"Seitdem sind zwar leichte Ermüdungserscheinungen zu spüren, die aber nach einem Anstieg von rund fünf Prozent in nur zwei Wochen nicht verwunderlich sein und schon gar keine Angst machen sollten", sagte der Experte. "Und immerhin stehen in dieser Handelswoche auch ein paar wichtige Daten an, die vielleicht etwas mehr Licht ins aktuell herrschende, geldpolitische Dunkel bringen könnten." Erwartet zur Wochenmitte wird etwa die Anhörung des Fed-Chefs Jerome Powell vor dem US-Repräsentantenhaus. Am Donnerstag steht zudem ein Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) an.

Gefragt bei den Einzelwerten waren unter anderem Delivery Hero mit einem Plus von 5,5 Prozent. Der Essenslieferdienst will mit neuen Krediten einen Teil seiner Wandelanleihen ablösen. Aus den Depots flogen dagegen die Aktien von K+S, die 3,3 Prozent auf 12,74 Euro verloren. Die Experten der US-Großbank JP Morgan haben das Kursziel auf 19 von zuvor 22 Euro gesenkt.

(Bericht von Zuzanna Szymanska, redigiert von Elke Ahlswede. Bei Rückfragen wenden Sie sich an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)

Meistgelesene Artikel