EQS-News: EuroTeleSites erzielt im Q1/2024 einen Umsatz von 63,9 mEUR und eine EBITDAaL-Marge von 56,6%

EQS Group · Uhr

EQS-News: EuroTeleSites AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
EuroTeleSites erzielt im Q1/2024 einen Umsatz von 63,9 mEUR und eine EBITDAaL-Marge von 56,6%

16.04.2024 / 19:02 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Highlights

  • Umsätze beliefen sich auf 63,9 mEUR, angestrebtes Wachstum laut Plan
  • EBITDA in Höhe von 54,4 mEUR und EBITDA Marge von 85,1%
  • EBITDAaL in Höhe von 36,2 mEUR und EBITDAaL Marge von 56,6%, im Vergleich zu 55,7% zu Jahresende 2023
  • CAPEX in Höhe von 12,6 mEUR, getrieben von den obligatorischen Modernisierungen der Standorte
  • Fertigstellung von 49 Funktürmen und Onboarding von 53 Drittpartnern an vorhandenen Standorten. Insgesamt 13.496 Makro Standorte
  • “Die solide Performance im ersten Quartal 2024 spiegelt unser Wachstumsmodell wider, das wir bei der Notierung an der Wiener Börse im vergangenen Jahr vorgestellt haben,” so Generaldirektor Ivo Ivanovski

Alle Unterlagen zu den Ergebnissen finden Sie unter folgendem Link:

https://eurotelesites.com/investor-relations/

+Data Book
+Ergebnis Präsentation

Der Investorencall findet am 17. April um 08:00 GMT bzw. 10:00 CEST statt.

EuroTeleSites, ein führender Anbieter von Telekommunikationsinfrastruktur und -lösungen in der CEE-Region und Europas drittgrößtes börsennotiertes Tower-Unternehmen, verzeichnete einen Umsatz von 63,9 mEUR und eine EBITDAaL Marge von 56,6%; beide Kennzahlen sind in Einklang mit den Unternehmenszielen 2024.

Während die gesamtwirtschaftliche Aktivität in den ersten drei Monaten des Jahres 2024 gedämpft blieb, konnte EuroTeleSites 84 neue Mieter in allen Märkten gewinnen, darunter 53 Drittpartner aus verschiedenen Branchen und Geschäftsbereichen. Das Unternehmen betreibt nun 13.496 Standorte in den sechs Märkten, im Vergleich zu 13.465 zu Jahresende 2023.
Trotz der vierteljährlichen Schwankungen in der Bautätigkeit hat EuroTeleSites im ersten Quartal 2024 49 neue Standorte fertiggestellt und rund 14% vom CAPEX investiert. Das Unternehmen investierte den Großteil des CAPEX für die obligatorischen Modernisierungen der Funktürme für den Anchor Tenant A1. Daraus ergab sich ein Gesamt-CAPEX in Höhe von 12,6 mEUR und eine CAPEX Quote von 19,7%, in Übereinstimmung mit den Geschäftsplänen des Unternehmens.

“Unsere solide Performance im ersten Quartal 2024 spiegelt unser Wachstumsmodell wider, das wir bei der Notierung an der Wiener Börse im vergangenen Jahr vorgestellt haben", sagte Generaldirektor Ivo Ivanovski. "Wir sind gut positioniert, um von einer verbesserten Wirtschaftstätigkeit und der schnelleren Digitalisierung in allen Branchen in unserer Region zu profitieren. Ich freue mich besonders, dass es uns gelungen ist, 84 neue Mieter in unseren sechs Märkten an Bord zu holen, was unser attraktives Angebot für unsere Kunden unterstreicht.”

Der Berichtszeitraum war von mehreren Meilensteinen geprägt. Ein Highlight war der Erwerb eines 3,6-GhZ und eines 26-GHz-Spektrums in Österreich durch die drei Mobilfunknetzbetreiber A1, Magenta und Hutchison. Mittelfristig könnte sich das neue Frequenzspektrum positiv auf das Datenwachstum und die Nachfrage nach Standorten auswirken. Darüber hinaus liegen die obligatorischen Modernisierungen und neuen Standorte für den Anchor Tenant A1 im Plan.

Finanzergebnisse
Das Geschäftsmodell des Unternehmens, das von einer erhöhten Datennachfrage angetrieben wird, führte im ersten Quartal 2024 zu einer stabilen Leistung bei allen wichtigen Kennzahlen. Dies spiegelt sich sowohl in den Umsätzen in Höhe von 63,9 mEUR, und einem EBITDAaL in Höhe von 36,2 mEUR wider. Beide Zahlen entsprechen den Erwartungen und angestrebten Margen. Die EBITDAaL Marge von 56,6% (Jahresende 2023: 55,7%) liegt auf einem Niveau, das die hohe Rentabilität des Unternehmens belegt.

" Wir haben den guten Schwung, mit dem wir als eigenständiges Unternehmen gestartet sind, fortgesetzt und unser Wachstumspotenzial weiter ausgebaut", sagte Finanzvorstand Lars Mosdorf. "Wir haben Verträge mit neuen Mietern und Drittpartnern abgeschlossen, was zu einer stabilen Vermietungsquote von 1,23x mit einer höheren Anzahl von Standorten führt, so dass wir unseren Ausblick für unser Geschäft unverändert beibehalten können. Für das Gesamtjahr erwarten wir ein Umsatzwachstum von etwa 5%.”

EuroTeleSites rechnet mit einer jährlichen Wachstumsrate bei den Umsätzen von 4% bis 6%, strebt eine CAPEX-Quote von 20% des Umsatzes an und plant, seine Mietquote von derzeit 1,23x weiter zu erhöhen. Darüber hinaus wird das Unternehmen Geschäftsmöglichkeiten außerhalb des MNO-Bereichs erkunden, eine ESG-Strategie entwickeln, um sich auf die Einhaltung der CSRD-Richtlinie vorzubereiten, und darauf hinarbeiten, die Installation einer Software zur Verwaltung digitaler Bestände bis Ende des Jahres abzuschließen.

16.04.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS Group AG. www.eqs.com

1881829 16.04.2024 CET/CEST

Meistgelesene Artikel