Aktien Osteuropa Schluss: Überall höher

dpa-AFX

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben am Mittwoch höher geschlossen. Damit schlossen sie sich den europäischen Leitbörsen an, die von guten Wirtschaftsdaten profitierten.

Der ungarische Leitindex Bux stieg um 0,87 Prozent auf 49 745,57 Punkte. Die für Juni erhobenen Einzelhandelsumsätze in Ungarn fielen besser aus, als Experten erwartet hatten. Unter den schwer gewichteten Aktien in Budapest waren erneut die Titel des Pharmakonzerns Gedeon Richter mit plus 1,46 Prozent gefragt. Die Papiere des Ölkonzerns MOL verteuerten sich um 2,81 Prozent.

In Prag stieg der tschechische Leitindex PX um 0,56 Prozent auf 1227,54 Punkte. CEZ legten um 1,32 Prozent zu, Komercni Banka um 1,42 Prozent.

An der Börse in Warschau beendete der Wig-20 den Tag mit einem Aufschlag von 0,64 Prozent auf 2272,09 Punkte. Der breiter gefasste Wig schloss mit einem Plus von 0,54 Prozent und 68 170,76 Zählern. Klare Zuwächse verzeichneten die Titel der Bank Pekao mit 4,10 Prozent.

In Moskau rückte der RTS-Index um 0,16 Prozent auf 1640,30 Punkte vor./sto/ste/APA/ajx/ngu

Kurs zu RTS Index

  • 1.755,64 Pkt.
  • -0,62%
16.09.2021, 17:51, Moscow Exchange Indices

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "RTS" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "RTS" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten