Credit Suisse: Aktie fällt weiter – viele ungeklärte Fragen nach Fiasko mit Hedgefonds Archegos

onvista
Credit Suisse: Aktie fällt weiter – viele ungeklärte Fragen nach Fiasko mit Hedgefonds Archegos

Die Talfahrt der Credit Suisse-Aktie hat sich auch am Freitag fortgesetzt. Gegen Mittag fielen die Titel auf ein Tief seit Oktober 2020. Nach den Debakeln um den Hedgefonds Archegos und die Greensill-Fonds sehen Markbeobachter noch viele ungeklärte Fragen und erwarten eine längere Periode der Unsicherheit.

Alleine binnen zwei Wochen sei die Börsenkapitalisierung um 6 Milliarden Franken geschrumpft, stellt Morgan Stanley Analystin Magdalena Stoklosa fest. Das sei deutlich mehr als der Verlust von 4,4 Milliarden, den die Bank wegen des Zusammenbruchs von Archegos vermelden musste. Den Bewertungsabschlag zur UBS beziffert sie auf rund 30 Prozent. Auch wenn die Titel nun billig aussähen, so dürfte eine Erholung aber noch einige Zeit auf sich warten lassen.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: MDart10 / Shutterstock.com

onvista-Ratgeber: Depot-Vergleich – So finden Sie den besten Broker 2020

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CREDIT SUISSE GROUP AG Aktie

  • 9,38 CHF
  • +0,81%
17.05.2021, 17:31, SIX Swiss Exchange

onvista Analyzer zu CREDIT SUISSE GROUP AG

CREDIT SUISSE GROUP AG auf übergewichten gestuft
kaufen
23
halten
23
verkaufen
0
50% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 10,26 €.
alle Analysen zu CREDIT SUISSE GROUP AG
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf CREDIT SUISSE ... (1.225)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten