DAX: Hoch volatil

BörseDaily

Zur Wochenmitte stellte sich beim deutschen Leitindex eine hoffnungsvolle Gegenbewegung in den Bereich von 12.700 Punkten ein. Diese wurde jedoch in den letzten Minuten wieder komplett abverkauft, das Barometer ging mit einem erneuten Verlust aus dem Handel. Damit dominieren bärische Marktteilnehmer weiterhin das kurzfristige Chartbild.

Scheinbar fokussiert sich der Markt derzeit auf aktuelle Themen, wie die Pandemie-Ausbreitung, die US-Präsidentschaftswahlen und allem voran das zweite US-Konjunkturpaket. Auf dieses konnten sich Politiker immer noch nicht einigen, dies soll allerdings binnen der nächsten 48 Stunden geschehen. Zunehmende Sorge bereitet den Marktakteuren derzeit ein möglicher zweiter Lock down, der bereits in einigen europäischen Ländern Wirklichkeit geworden ist.

Die extrem volatile Phase dürfte beim Deutschen Aktienindex DAX weiter anhalten, spielt sich jedoch in den seit drei Monaten geltenden Grenzen zwischen 12.250 und 13.460 Punkten ab. Solange nicht eine dieser wichtigen Marken getriggert wurde, bleibt das Handelsgeschehen zunächst als neutral zu bewerten. Ein Ausbruch über die obere Begrenzung dürfte dem DAX-Index Auftrieb zurück an die Allzeithochs bei 13.795 Punkten verleihen, ein Kursrutsch unter 12.253 Punkte dagegen Abschläge auf 11.624 Punkte forcieren.

Gespannt dürfte der Blick in wenigen Minuten zunächst einmal auf den GfK-Konsumklimaindex für den Monat November gehen, um 8:45 Uhr folgt der französische Insee-Geschäftsklimaindex für den Monat Oktober. Um 11:00 Uhr wird der europaweite öffentliche Schuldenstand aus Q2 veröffentlicht, genau zur Mittagsstunde stoßen die Briten mit dem CBI-Index Erwartungen Industrieaufträge aus Oktober dazu. Ab 14:30 Uhr fällt der Fokus wieder auf Erstanträge sowie fortgesetzte Anträge auf Arbeitslosenhilfe aus der Vorwoche der USA.

DAX (Tageschart in Punkten) Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 12.725 // 12.839 // 12.880 // 13.000 // 13.200 // 13.313
Unterstützungen: 12.552 // 12.505 // 12.441 // 12.341// 12.253// 12.095

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 13.252,13 Pkt.
  • +0,37%
04.12.2020, 11:59, Citi Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (256.994)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten