Dax rutscht unter die 16.000 Punkte - Zinssorgen

dpa-AFX

Börse in Frankfurt

Dax rutscht unter die 16.000 Punkte - Zinssorgen

Frankfurt/Main (dpa) - Die Nervosität der Anleger wächst - der Dax sackte am Dienstagmorgen angesichts verstärkter Pandemie- und Zinssorgen unter die Marke von 16.000 Punkten. Zuletzt büßte er 0,97 Prozent auf 15.959,38 Punkte ein. Der MDax verlor sogar 1,29 Prozent auf 35.204,57 Zähler.

Für EZB-Direktorin Isabel Schnabel besteht das Risiko, dass die aktuell hohe Inflation durchaus länger Bestand haben könnte. Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners verwies zudem auf die Nominierung des amtierenden US-Notenbankchefs Jerome Powell für eine zweite Amtszeit. Auf dem Parkett werde nun für das kommende Jahr mit drei US-Zinserhöhungen gerechnet. «Steigende Zinsen werden jetzt einmal mehr zur Gefahr für die Aktienmärkte», betonte der Experte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DAX (PR) (CHF) Index

  • 789,16 Pkt.
  • -0,84%
03.12.2021, 17:55, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX (PR) (CHF)" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX (PR) (CHF)" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten