Deutsche Börse sondiert Optionen für Ausbau Privatkundengeschäft

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Die Deutsche Börse will an der Online-Plattform Tradegate beteiligt bleiben.

Deutsche Börse sondiert Optionen für Ausbau Privatkundengeschäft

Es gebe keine Absicht, die Beteiligung von 20 Prozent an dem Unternehmen zu verkaufen, sagte Finanzchef Gregor Pottmeyer in einem Analystencall am Donnerstag. Im Gegenteil: Der Börsenbetreiber sondiere, wie er sich im Geschäft mit privaten Aktienhändlern verstärken könne. "Wir überlegen, wie wir uns im Privatkundengeschäft positionieren können." Es gebe noch keine Entscheidungen.

Für Fusionen und Übernahmen habe die Deutsche Börse rund 1,5 Milliarden Euro in der Tasche, ergänzte der Vorstand. Ende 2020 übernahm der Dax-Konzern für rund eineinhalb Milliarden Euro die Mehrheit am Stimmrechtsberater ISS.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Börse Aktie

  • 138,50 EUR
  • -0,68%
06.05.2021, 15:04, Xetra

onvista Analyzer zu Deutsche Börse

Deutsche Börse auf übergewichten gestuft
kaufen
27
halten
20
verkaufen
0
57% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 138,50 €.
alle Analysen zu Deutsche Börse
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Deutsche Börse (8.339)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten