STOXX 600 Banks Index: Neue Jahrestiefs möglich!

BörseDaily

Im Zuge des zuletzt entdeckten Geldwäscheskandals und unter Verschluss stehenden Dokumente der US-Finanzaufsicht gerieten Bankentitel zu Beginn dieser Handelswoche enorm unter Druck, der beste Beweis ist der 600 EU-Werte umfassende STOXX 600 Banks Index. Aktuell steuert das Barometer seine Vorgängertiefs aus Mitte März dieses Jahres an, weitere Verluste können unter diesen Umständen jedoch nicht ausgeschlossen werden. Auch die größten Notenbanken können hierbei keinen Auftrieb erzeugen, wenn die Zinsen auf lange Zeit weiter niedrig bleiben.

Ein Blick auf den Chartverlauf des europäischen Bankensektors und damit den STOXX 600 Banks Index zeigt ein Corona-Tief um 74,70 Punkten an, ab Mitte März startete wieder eine deutliche Gegenbewegung und brachte Kursgewinne bis 107,20 Punkte hervor. Damit gelang es zwar eine Anfang März gerissene Kurslücke zu schließen, eine nachhaltige Aufwärtsbewegung ging hieraus aber nicht hervor. Stattdessen dümpelte das Barometer die letzten Monate über abwärts und begab sich bis Mitte letzter Woche auf seine Aufwärtstrendlinie um 88,60 Punkten abwärts.

Diese wurde bereits Ende letzter Woche eindeutig gebrochen, der Ausverkauf zu Beginn dieser Woche hat das Verkaufssignal nur beschleunigt und für Verluste in den Bereich der April/Mai-Tiefs gesorgt. Bleibt die Kursdynamik in dieser Form weiterhin bestehen, dürften schon bald die Jahrestiefs bei 74,70 Punkten einem Test unterzogen werden.

Aus technischer Sicht lässt sich darunter sogar Abschlagspotenzial auf 66,50 Punkte ableiten. Für eine deutliche Verbesserung des stark angeschlagenen Chartbildes müsste der STOXX 600 Banks Index rasch zurück über das Niveau des 50-Tage-Durchschnitts bei 91,34 Punkten zurückkehren. Nur dann ließe sich das katastrophale Kursbild noch ins latent Neutrale drehen. Wie es scheint, ist man von einem derartigen Szenario derzeit allerdings sehr weit entfernt.

Stoxx 600 Banks Index (Tageschart in Punkten) Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 82,10 // 84,80 // 86,80 // 88,00 // 88,96 // 91,34
Unterstützungen: 80,40 // 80,00 // 78,90 // 77,00 // 75,50 // 74,70

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Weitere News

weitere News

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten