Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Trump-Berater dementiert Bericht über nahenden USA-China-Handels-Deal

dpa-AFX

PEKING/WASHINGTON (dpa-AFX) - Der Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump, Larry Kudlow, hat Hoffnungen auf ein nahendes Handelsabkommen zwischen den USA und China gedämpft. Man stehe nicht kurz vor einer solchen Vereinbarung, sagte Kudlow am Freitag dem US-Fernsehsender CNBC. Er widersprach damit einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg, wonach Trump zum Treffen der G20-Staaten Ende November ein Handelsabkommen mit dem Präsidenten der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft, Xi Jinping, schließen wolle. Trump habe bereits Regierungsmitarbeiter mit der Ausarbeitung von Details beauftragt, hieß es darin. Kudlow dementierte das jedoch.

Bloomberg hatte berichtet, Auslöser für die Entspannung im erbitterten Handelsstreit und die neuen Pläne Trumps sei das Telefonat mit Xi Jinping am Donnerstag gewesen, dem ersten Gespräch der beiden Präsidenten seit sechs Monaten. Trump selbst hatte das Gespräch als "lang und sehr gut" bezeichnet und sich über Twitter positiv zum Verlauf der Gespräche über ein Handelsabkommen geäußert./jpt/zb/jac/DP/stk

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 24.512,16 USD
  • -0,50%
22.01.2019, 08:12, Citi Indikation

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (29.439)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Dow Jones" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Dow Jones" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten