Drucken
  • n.a. n.a.
  • n.a.
  • n.a.
Österreich
Symbol
TLT
Sektor
Technologie
Umrechnung: 0,000 EUR
Handelsplatz geschlossen:Brief n.a.(n.a.) Kaufen
Eröffnungn.a.Hoch / Tief (n.a.) n.a. / n.a. Gehandelte Aktien (n.a.)
Handelsplatz geschlossen:Geld n.a.(n.a. Stk.) Verkaufen Vortagn.a.Hoch / Tief (1 Jahr)n.a. / n.a.Performance 1 Monat / 1 Jahr n.a. / n.a.
Kurse
onvista Börsenforum

Diskussionen zu ADCON TELEMETRY AG

BewertungenBeiträgeThemaLetzter Beitrag
01ADCON die Chance!! SL-Welle
036Bei ADCON regt sich was im Busch!
019Zockertipp: ADCON WKN 922220
00Käufer für ADCON gefunden!
00Adcon das war es
00 ad hoc Franz. Tochter v. Adcon meldet Konkurs an
03ADCON TELEMETRY WKN 922220!!!
05ADCON 922220 wieder im Aufwind ?
04Was hatte dieser Müllhaufen eigentlich im Prime-
0144Adcon-InfoThread
Mehr im Forum zu ADCON TELEMETRY AG
Die vorstehenden Ausschnitte aus dem Börsenforum enthalten ausschließlich von Forennutzern stammende Inhalte, für die die onvista media GmbH keine Haftung übernimmt. Die Zusammenstellung erfolgt nach statistischen Kriterien und beinhaltet keinerlei eigene Aussage oder Ansicht der onvista media GmbH, siehe auch unseren Disclaimer.
Kennzahlen

Fundamentale und technische Kennzahlen zu ADCON TELEMETRY AG

Markt Mehr Informationen: Marktkapitalisierung:
Die Marktkapitalisierung gibt den aktuellen Börsenwert eines Unternehmens an und berechnet sich aus der Gesamtzahl der Aktien multipliziert mit dem aktuellen Kurs.

Streubesitz:
Der Streubesitz ist die Menge an Aktien, die nicht in fester Hand sind und am Markt gehandelt werden.
Marktkapitalisierungn.a.Anzahl Aktien0 Stk.Streubesitz61,39%
Fundamental Mehr Informationen: Ergebnis je Aktie:
Diese Kennzahl steht für den Gewinn pro Aktie nach Steuern.

Dividende je Aktie:
Anteil des Bilanzgewinns je Aktie, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird.

Dividendenrendite:
Die Dividendenrendite setzt die vom Unternehmen gezahlte Dividende mit dem Kurs der Aktien ins Verhältnis.

KGV:
Beim "Kurs-Gewinn-Verhältnis" wird der Kurs je Aktie in Bezug zum Gewinn je Aktie gesetzt.

KCV:
Das "Kurs-Cash-Flow-Verhältnis" ist der Quotient aus Cash-Flow je Aktie und dem Aktienkurs.

PEG:
Die Kennzahl Price-Earning to Growth-Ratio (PEG) setzt das KGV eines Geschäftsjahres in Relation zum erwarteten Gewinnwachstum im kommenden Geschäftsjahr.
2022e 2021e 2020e 2019e
Ergebnis je Aktie (in EUR) - 0,00 - -
Dividende je Aktie (in EUR) - - - -
Dividendenrendite (in %) - - - -
KGV - - - -
KCV - - - -
PEG - - - -
weitere fundamentale Kennzahlen
Technisch Mehr Informationen: Volatilität:
Die Volatilität beschreibt die Schwankungen eines Kursverlaufs. Sie gibt an, in welcher Bandbreite um einen gewissen Trend sich der tatsächliche Kurs in der Vergangenheit bewegt hat. Je höher die Volatilität, umso risikoreicher gilt eine Aktie.

Momentum:
Das Momentum ist eine Kennzahl zur Beurteilung des Trends des Aktienkursverlaufs. Es wird berechnet aus dem aktuellen Kurs dividiert durch den Kurs vor n Tagen.

RSL- Levy:
Die Relative Stärke (RSL) besagt, daß sich Kurse, die sich in der Vergangenheit positiv entwickelt haben, auch in der Zukunft positiv entwickeln werden. Ein Wert größer 1 sagt, dass die aktuelle Performance besser ist als in der Vergangenheit.

Gleitende Durchschnitte:
Gleitende Durchschnitte werden als arithmetisches Mittel aus einer bestimmten Anzahl von Kursen der Vergangenheit berechnet.
Vola 30T (in %)0,00Momentum 250T0,00Gl. Durchschnitt 38T0,00
Vola 250T (in %)0,00RSL (Levy) 30T0,00Gl. Durchschnitt 100T0,00
Momentum 30T0,00RSL (Levy) 250T0,00Gl. Durchschnitt 200T0,00
weitere technische Kennzahlen
Unternehmensdaten

Stammdaten zu ADCON TELEMETRY AG

WKN
922220
ISIN
AT0000793658
Symbol
TLT
Land
Österreich
Branche
Elektrotechnolog...
Sektor
Technologie
Typ
Inhaberaktie
Nennwert
1,00
Unternehmen
ADCON TELEMETRY AG

Firmenprofil zu ADCON TELEMETRY AG

Telemetrie-Lösungen mit Schwerpunkt UmweltmesstechnikDie Adcon Telemetry AG hat am 15. September 2003 Konkursantrag gestellt, der einen Tag später vom Landesgericht Korneuburg eröffnet wurde. Eine substantielle Sanierung von Adcon sei ausgeschlossen, erklärte der Sanierungsvorstand Felix Primetzhofer in der entsprechenden Ad-hoc-Mitteilung. Hohe Altlasten der Gesellschaft, zusätzliche aufgetretene Risiken, eine Verschlechterung des Geschäftsverlaufes sowie auslaufende Rahmenverträge führten zu geringeren Umsätzen und zusätzlichen Kosten, was wiederum einen wesentlich höheren Finanzierungsbedarf als ursprünglich angenommen bedinge, hieß es weiter. Die Gesellschaft entwickelt und vertreibt weltweit Telemetrie-Lösungen und Komponenten auf Basis des digitalen Datenfunks. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt in der Umweltmesstechnik, und zwar vor allem in kabellosen Telemetrieanwendungen für die Land- und Wasserwirtschaft sowie für den industrienahen Bereich der automatisierten Zählerauslesung. Dabei werden an die Datenerfassungs- und Übertragungseinheiten (RTUs - Remote Transmission Units) verschiedenste Sensoren zur Datenerfassung oder Aktuatoren zur Ansteuerung von Endgeräten angeschlossen. Per Funk werden die Daten der geographisch verstreuten Messpunkte online zu einer Empfangszentrale übertragen, wo sie in anwendungsspezifischen Softwarepaketen verarbeitet werden. Sind in der Software direkte Steuerungsfunktionen vorgesehen, können über das Funknetz auch Befehle an die Außenstationen gesendet und angeschlossene Endgeräte wie Pumpen oder Schneekanonen in Betrieb gesetzt oder ausgeschaltet werden. Ferner bedient sich Adcon auch des Internets, wodurch die Messdaten unabhängig vom Standort abgefragt werden können. Seit dem Geschäftsjahr 2000 wird die Basistechnologie des digitalen Datenfunk verstärkt im Rahmen von OEM- und VAR-Verträgen (Original Equipment Manufacture und Value Added Reseller) verkauft. Zu diesem Zwecke wurde 1999 neben dem Geschäftsbereich Anwendungen, in dem Komplettlösungen für großflächige Messnetze erstellt werden, die Sparte Technologie eingerichtet, die ausgehend von bestehender Plattformtechnologie kundenspezifische Funkeinheiten entwickelt, die in die Produkte des Industriepartners integriert und über das Netz des Partners an Endkunden verkauft werden. Hier ist z.B. die auf OEM-Funkdesign spezialisierte französische Tochterfirma Adcon RF Technology S.A. engagiert. Im Rahmen von strategischen Kooperationen hat Adcon ihr Know-how bereits in mehren Bereichen eingesetzt, und zwar bei mobilen Kreditkarten- und P.O.S. Terminals, bei Barcode Lesesystemen, bei Audio-Anwendungen sowie bei der Gebäude- und Haushaltsautomatisierung. Unter dem Begriff Telemetrie werden Systeme zusammengefasst, mit denen auf Distanz Messwerte erfasst und kabelgebunden oder kabellos für eine zentrale Auswertung zur Verfügung gestellt werden (remote monitoring), bzw. Geräte auf Distanz gesteuert werden können (remote control). Speziell die kabellose Datenfernübertragung hat in den letzten Jahren eine Vielzahl von Anwendungsbereichen erschlossen.Bereinigung von Altlasten sorgt für hohen VerlustAb der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2002 hat sich Adcon nach eigenen Angaben einer deutlich abgeschwächten Investitionsbereitschaft seitens der Hauptkundengruppe Landwirtschaft gegenüber gesehen. Insbesondere die Absatzmärkte USA und Mittel- und Südamerika seien eingebrochen, heißt es. Im Segment Anwendungen wurden vor diesem Hintergrund nurmehr Erlöse von 7,9 (i.V. 10,3) Mill. Euro erzielt. Das Geschäftsfeld Technologie habe demgegenüber von den Kooperationen mit Microchip Technology Inc. und der AT&S profitiert und kam auf 7,1 (5,6) Mill. Euro voran. Insgesamt erreichte Adcon folglich einen Konzernumsatz, der um 5,9% auf 15,1 i.V. 16,0) Mill. Euro zurückging. Wichtigste Regionen waren West-Europa mit 6,7 (6,3) Mill. Euro, Nordamerika mit 4,6 (5,8) Mill. Euro, Australien mit 1,4 (1,3) Mill. Euro und Österreich mit 1,0 (0,3) Mill. Euro. Zusätzlich zu dem Umsatzrückgang war die Erfolgsrechung des Jahres 2002 von den tiefgreifenden Restrukturierungsmaßnahmen und der damit einhergehenden Bilanzbereinigung geprägt. So wurden unter anderem die Vorräte neu bewertet, was außerplanmäßige Abschreibungen in Höhe von 1,5 Mill. Euro nach sich zog. Ebenfalls außerplanmäßige Abschreibungen mussten auf Forderungen aus Lieferung und Leistung (1,0 Mill. Euro) und auf aktivierte Eigenleistungen (1,0 Mill. Euro) vorgenommen werden. Eine weitere Belastung resultierte aus Kursverlusten in Höhe von 1,2 (0,2) Mill. Euro, denen lediglich Kursgewinne von 0,2 (0,3) Mill. Euro gegenüberstanden. Da die im operativen Bereich ergriffenen Maßnahmen in 2002 noch nicht in vollem Umfange greifen konnten rutschte das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit weiter auf minus 11,1 (minus 5,3) Mill. Euro hinab. Der Jahresfehlbetrag verschlechterte sich auf 12,4 (Fehlbetrag 2,4) Mill. Euro. Es fällt bei der Analyse jedoch auf, dass Adcon die Investitionen in Forschung und Produktweiterentwicklung mit 3,3 (3,6) Mill. Euro unverändert hoch hielt.Erfahrung seit 1992Gegründet wurde die Gesellschaft am 1. Juli 1992 unter der Firma Adcon Computervertriebs GmbH in Wien, wobei Adcon für Advanced Control Systems steht. In der Generalversammlung vom 27. September 1995 haben die Gesellschafter beschlossen, das Stammkapital um 800.000 auf 1,8 Mill. öS zu erhöhen. Nach zwei weiteren Kapitalerhöhungen auf 2,222 Mill. öS wurde die Firma am 14. September 1996 in Adcon Telemetry GmbH geändert. Es folgten drei weitere Kapitalerhöhungen auf letztlich 4,517 Mill. öS. Mit Generalversammlungsbeschluss vom 27. April 1999 wurde die GmbH schließlich formwechselnd in Adcon Telemetry AG umgewandelt; sie ist eine Gesellschaft nach österreichischem Recht. Gleichzeitig wurde eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln um 50,525 Mill. auf 55,041 Mill. öS durchgeführt und das Grundkapital anschließend auf 4,0 Mill. Euro umgestellt. Die HV vom 28. Mai 1999 brachte u.a. eine Kapitalerhöhung um 2,0 Mill. auf 6,0 Mill. Euro auf den Weg. Am 22. Juli 1999 machte der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrates vom bestehenden Genehmigten Kapital Gebrauch und führte eine Kapitalerhöhung um 2,0 Mill. auf 8,0 Mill. Euro durch. Am 28. Juli 1999 wurden die Aktien der Adcon in den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse eingeführt. Insgesamt belief sich das Emissionsvolumen auf 2,9 Mill. Aktien mit einem Nennbetrag von 1 Euro. Der Emissionspreis lautete auf 8,00 Euro und der erste Kurs am Neuen Markt auf 8,50 Euro.

weitere Infos zu ADCON TELEMETRY AG
Nachrichten

Der Aktien-Finder

Vergleichen Sie jetzt Kennzahlen zu ADCON TELEMETRY AG mit anderen Aktien der Branche Elektrotechnologie!

Zum Aktien-Finder

onvista Analyzer zu ADCON TELEMETRY AG

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten