EQS-News: Börse Hannover: Rebalancing des Global Challenges Index - Solaria Energía, Philips, Smurfit Kappa und California Water neu im Nachhaltigkeitsindex

EQS Group · Uhr

Emittent / Herausgeber: Börse Hannover / Schlagwort(e): Nachhaltigkeit/ESG
Börse Hannover: Rebalancing des Global Challenges Index - Solaria Energía, Philips, Smurfit Kappa und California Water neu im Nachhaltigkeitsindex

08.03.2023 / 10:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG

Börse Hannover: Rebalancing des Global Challenges Index -
Solaria Energía, Philips, Smurfit Kappa und California Water
neu im Nachhaltigkeitsindex

Hannover, 08. März 2023 – Im Rahmen des halbjährlichen Rebalancings des Global Challenges Index (GCX) werden zum Stichtag 17. März 2023 vier neue Unternehmen in den Nachhaltigkeitsindex aufgenommen: Solaria Energía y Medio Ambiente S.A., Koninklijke Philips N.V., die Smurfit Kappa Group Plc, und die California Water Service Group.

Solaria Energía y Medio Ambiente S.A.
ist ein integriertes Solarenergieunternehmen, das sich mit der Entwicklung, dem Bau und dem Betrieb von Solarenergieprojekten befasst. Das Unternehmen trägt über seine Projekte und Dienstleistungen wesentlich dazu bei, den Klimawandel einzudämmen und den Übergang zu einem nachhaltigeren Energiesystem voranzutreiben.

Koninklijke Philips N.V. bietet Lösungen für die großen Herausforderungen, die Gesundheitsprobleme und Krankheiten mit sich bringen. Das Unternehmen bietet eine Vielzahl gesundheitsbezogener Produkte an, darunter Diagnose- und Behandlungsgeräte (z. B. Röntgen- und Ultraschalldiagnostik), orale Gesundheitspflege sowie Gesundheitsinformatik und trägt so dazu bei, den globalen Herausforderungen der Bevölkerungsentwicklung zu begegnen.

Smurfit Kappa Group Plc verwendet als Hersteller von Papierverpackungen mehr als 75 % recycelte Fasern (im Jahr 2021). Außerdem bezieht das Unternehmen schätzungsweise 15 % seiner Produkte aus Frischfasern aus zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft und leistet somit einen positiven Beitrag zu den globalen Herausforderungen der nachhaltigen Forstwirtschaft und dem Erhalt der Artenvielfalt.

California Water Service Groups größte Tochtergesellschaft California Water Service Company ist in Kalifornien tätig und ist fokussiert auf die Reinigung von Wasser, sowie die Bereitstellung von sauberem Trinkwasser und sanitären Diensten. Darin besteht ein positiver Beitrag bezüglich der globalen Herausforderung, den Zugang zu Wasser zu gewährleisten, der nach internationalem Recht als universelles Menschenrecht anerkannt ist.

Strenge Nachhaltigkeitskriterien
Der 2007 von der Börse Hannover initiierte und in Zusammenarbeit mit ISS ESG entwickelte GCX umfasst insgesamt 50 internationale Aktien, von global agierenden Großunternehmen bis hin zu kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die nach strengen Nachhaltigkeitskriterien bewertet werden. Die Unternehmen müssen bedeutende und zukunftsweisende Beiträge zur Bewältigung von sieben globalen Herausforderungen leisten, zu denen die Bekämpfung der Ursachen und Folgen des Klimawandels, die Sicherung einer angemessenen Trinkwasserversorgung, der Stopp der Entwaldung, die Erhaltung von Biodiversität, der Umgang mit der Bevölkerungsentwicklung, die Armutsbekämpfung sowie die Unterstützung verantwortungsvoller Governance-Strukturen gehören.

Die Aufnahme eines Unternehmens in den GCX wird von einem unabhängigen Experten-Beirat begleitet, der die aktuelle Leistung u.a. anhand des ISS ESG Corporate Ratings und insbesondere den Beitrag zur Erreichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung bewertet. Der Beitrag wird durch das ISS ESG Sustainable Development Goals Assessment (SDGA) ermittelt. Gleichzeitig werden die Kriterien des Nachhaltigkeitsindex fortlaufend an aktuelle internationale Richtlinien und Standards angepasst, um es Lizenznehmern zu ermöglichen, die hohen Anforderungen von Institutionen, wie z. B. Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) und dem österreichischen Umweltzeichen (UZ49), zu erfüllen. GCX-Anlageprodukte wurden bereits von diesen bewertet und mit Siegeln ausgezeichnet. Das investierte Volumen in Fondsprodukte auf den GCX liegt derzeit bei rund 1 Mrd. Euro.

„Der GCX ist ein Nachhaltigkeitsindex, der sich durch besonders strenge Kriterien bei der Auswahl seiner Unternehmen auszeichnet. Über die halbjährlichen Rebalancings und kontinuierlichen Anpassungen der Aufnahme- und Ausschlusskriterien unterliegt die Zusammensetzung einer ständigen Überprüfung, wodurch die hohe Qualität des Nachhaltigkeitsindex kontinuierlich sichergestellt wird. Mit einer Performance von rund 280 Prozent seit Auflegung hat der GCX zudem Stabilität bewiesen, auch in diesen besonderen Krisenzeiten. Damit bietet er beste Voraussetzungen für die nachhaltige Geldanlage“, sagt Hendrik Janssen, Geschäftsführer der Börse Hannover und Vorstand der BÖAG Börsen AG.

Die Anpassung der Indexmitglieder ist bedingt durch eine stärkere Fokussierung auf die quantitative Messbarkeit des positiven Beitrags im Kontext regulatorischer Anforderungen wie der Offenlegungsverordnung. Die aufgenommenen Unternehmen erbringen sowohl einen positiven Beitrag zu den globalen Herausforderungen im Sinne des GCX, als auch einen quantitativ messbaren Beitrag im Sinne der SDG Solutions Assessment von ISS ESG. Die Anpassung ermöglicht eine effektivere, quantitative Darstellung des positiven Beitrags im Sinne der Offenlegungsverordnung über die gesamte Indexzusammensetzung.
Im Zuge des aktuellen Rebalancings ersetzen die vier zuvor genannten Unternehmen die bisherigen Index-Mitglieder Atlas Copco AB, Kingfisher Plc, SKF AB und Berkeley Group Holdings Plc.

Zeitgleich zum GCX erfolgt auch das Rebalancing des GCX Emerging Markets (GCX EM). Dieser setzt sich aus 100 Aktien von Unternehmen aus den Schwellenländern zusammen. Das Auswahlverfahren der Unternehmen ist eng angelehnt an die Kriterien des GCX.

Hinweise für Redakteure
Die aktuelle Zusammensetzung des GCX finden Sie unter:
https://www.boerse-hannover.de/nachhaltigkeit/gcx/gcx-einzelwerte/

Das aktuelle GCX-Factbook finden Sie unter:
https://www.boerse-hannover.de/nachhaltigkeit/gcx/

Informationen zum GCX Emerging Markets finden Sie unter:
https://www.boerse-hannover.de/nachhaltigkeit/gcxem/

Die nächsten Rebalancings des GCX und des GCX EM finden im September 2023 statt.

Über den Global Challenges Index und Global Challenges Corporates
Die Börse Hannover unterstützt Anleger seit vielen Jahren mit mehreren Produkten bei der Anlageentscheidung nach ethischen und sozialen Standards. Der Global Challenges Index (GCX) wurde von der Börse Hannover in Zusammenarbeit mit der Nachhaltigkeitsrating-Agentur ISS ESG (ehemals oekom research AG, seit 2018 Teil von ISS ESG) entwickelt und am 3. September 2007 lanciert. Ein Beirat, dem Vertreter der evangelischen und der katholischen Kirche, der deutschen UNESCO-Kommission, vom WWF sowie von Hochschulen und weiteren internationalen Organisationen angehören, hat die beiden Initiatoren bei der Konzeption und Weiterentwicklung des Index beraten und begleitet den Index aktiv.
Der Global Challenges Corporates (GCC) ist ein Korb besonders nachhaltig wirtschaftender Anleihe-Emittenten, die nach den identischen Kriterien des GCX selektiert werden. Folglich müssen die Unternehmen im Rahmen des ISS ESG Corporate Ratings ebenfalls den Best-in-Class-Status erreichen und dürfen nicht gegen umfangreiche Ausschlusskriterien verstoßen.
Mehr Informationen zum GCX und den auf dem Index basierenden Finanzprodukten finden Sie unter www.boerse-hannover.de/nachhaltigkeit.

Über die Börse Hannover
Als serviceorientierter Handelsplatz bietet die Börse Hannover Anlegern insbesondere bei Aktien und Fonds attraktive Konditionen: z. B. Courtagefreiheit beim Kauf der DAX 40-Werte bis zu einem Volumen von 50.000 Euro pro Aktienorder oder beim Handel mit Werten des MDAX und des EuroStoxx50 bis zu einem Ordervolumen von 25.000 Euro.
Zudem liegt ein besonderer Schwerpunkt der Börse Hannover in der Initiierung von Indizes. Im Bereich Nachhaltigkeit lancierte sie den Global Challenges Index (GCX) in Zusammenarbeit mit ISS ESG und den Global Ethical Values Index (GEVX) mit MSCI Research. Die Index-Familie der Börse Hannover wurde im Juli 2022 um den GCX Emerging Markets (GCX EM) erweitert, der Unternehmen aus den Schwellenländern mit einbezieht, die einen aktiven Beitrag zur Erreichung von Nachhaltigkeitszielen leisten. Zum Bereich Regionalität gehört der NISAX20, der die Entwicklung der 20 wichtigsten börsennotierten Unternehmen in Niedersachsen widerspiegelt.
Die Börse Hannover gehört neben der Börse Hamburg und der Börse Düsseldorf zu den drei Wertpapierbörsen unter der Trägergesellschaft der BÖAG Börsen AG. Weitere Informationen unter: www.boersenag.de

Über ISS ESG
ISS ESG-Lösungen ermöglichen Anlegern die Entwicklung und Integrierung von nachhaltigen Anlagepolitiken und -praktiken, den Einsatz für nachhaltige Investitionsfragen sowie das Monitoring von Portfoliounternehmen und deren Praktiken durch Screening-Lösungen. ISS ESG bietet darüber hinaus Klimadaten, Analysen und Beratungsdienstleistungen, mit denen Investoren klimabedingte Risiken über alle Anlageklassen hinweg messen, verstehen und bewerten können. Zudem liefert ISS ESG Research und Ratings zu Unternehmen und Ländern und ermöglicht es seinen Kunden, materielle soziale und ökologische Risiken zu identifizieren und Chancen wahrzunehmen.  Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: www.iss-esg.com.

Pressekontakt
BÖAG Börsen AG
Börsen Düsseldorf, Hamburg und Hannover
Sabrina Otto
Tel: +49 (0)511 - 12 35 64 - 0
E-Mail: presse@boersenag.de
Internet: www.boersenag.de


Veröffentlichung einer Mitteilung, übermittelt durch EQS Group AG.
Medienarchiv unter https://www.eqs-news.com.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1576945&application_name=news&site_id=onvista

onvista Premium-Artikel