ROUNDUP: Medien- und Dienstekonzern Relx wächst deutlich - Dividende steigt

dpa-AFX · Uhr

LONDON (dpa-AFX) - Gute Geschäfte mit Datenbanken und Online-Diensten haben den britischen Medien- und Dienstekonzern Relx im ersten Halbjahr angetrieben. Der Umsatz mit elektronischen Produkten, die mittlerweile 84 Prozent der Konzernerlöse ausmachten, habe das trägere Printgeschäft mehr als aufgewogen, hieß es. Relx profitiert dabei auch weiter vom stärkeren Fokus auf schneller wachsende Analyse- und Entscheidunshilfe-Werkzeuge für Unternehmenskunden. Die Erwartungen von Analysten wurden übertroffen.

Der Umsatz wuchs in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13 Prozent auf fast 4,5 Milliarden britische Pfund (5,2 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag in London mitteilte. Dabei stieg der auf die Anteilseigner entfallende Überschuss um 15 Prozent auf 874 Millionen Pfund.

Analyst Thomas Singlehurst von der Citigroup schrieb in einer ersten Einschätzung von soliden Resultaten. Seiner Meinung nach könnten die Markterwartungen für 2023 nun etwas steigen. Insgesamt erscheine Relx im Branchenvergleich weiterhin attraktiv, auch weil der Konzern sich von der Konkurrenz durch das Geschäft mit Fachmessen abhebe.

Die Zwischendividende will Relx nun auf 17,0 Pence je Aktie anheben, nach 15,7 Pence vor einem Jahr. Die Aktie legte am Vormittag um 3,6 Prozent zu, was den ersten Platz im Stoxx Europe 50 bedeutete.

Der Ausblick auf das Gesamtjahr bleibt indes vage. Umsatz und bereinigter Betriebsgewinn dürften über dem historischen Niveau wachsen, hieß es erneut./mis/tav/ngu

Neueste exklusive Artikel