Oberleitungsschaden in Hannover - erste Gleise wieder frei

dpa-AFX · Uhr

HANNOVER (dpa-AFX) - Nach dem Oberleitungsschaden in Hannover ist der Bahnverkehr teilweise wieder angelaufen. In Richtung Süden rolle der Verkehr auf drei der vier Gleise wieder, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Mittwochabend der dpa. Bei den Gleisen Richtung Osten - inklusive der Strecke nach Berlin - arbeite man noch an der Beseitigung der Störung. Mit einer zumindest teilweisen Freigabe sei hier im Laufe des Abends zu rechnen, so die Sprecherin.

Ein Oberleitungsschaden hatte am Nachmittag den Bahnverkehr in der Landeshauptstadt weitgehend zum Stillstand gebracht. Etwa 800 Meter östlich des Hauptbahnhofs sei - verursacht von einem Zug - eine Oberleitung abgerissen, hieß es bei der Bundespolizei. Es seien mehrere Gleise von Sperrungen betroffen. Laut Deutscher Bahn waren alle Fernverkehrszüge mit Halt in Hannover betroffen. Auch für die Regionalbahn Enno wurden Ausfälle gemeldet./fjo/DP/nas

Das könnte dich auch interessieren

Neueste exklusive Artikel