Adva rutscht in Corona-Krise in die roten Zahlen

dpa-AFX

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Telekomausrüster Adva Optical ist im ersten Quartal wegen der Corona-Pandemie in die roten Zahlen gerutscht. Der Konzernverlust betrug 7,2 Millionen Euro, nach einem Gewinn von rund 1 Millionen Euro im Vorjahr, wie Adva am Donnerstag in München mitteilte. Verantwortlich für das Minus sei der Lockdown in der chinesischen Stadt Wuhan gewesen, erklärte das Unternehmen. Dazu kämen Einmalkosten für vereinzelte Standortschließungen sowie der Abbau von Mitarbeitern. Der Umsatz stieg hingegen um 3,5 Prozent auf 132,7 Millionen Euro.

Während sich die Nachfrage im ersten Quartal erfreulich positiv entwickelt

habe, bestünden erhöhte Risiken im Erhalt der Lieferfähigkeit, hieß es. Auch ein rezessionsbedingter Nachfragerückgang könne sich negativ auf die

wirtschaftliche Entwicklung auswirken. Das Unternehmen zog daher seine Prognose für das laufende Jahr zurück. Dennoch sieht sich Adva finanziell derzeit solide aufgestellt. "Unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt und wir sind zuversichtlich, dass wir im zweiten Quartal sequenziell wachsen werden", erklärte Finanzvorstand Uli Dopfer. Bislang habe Adva noch nicht von den Staatskrediten im Zusammenhang mit der Corona-Krise Gebrauch gemacht. Das Unternehmen prüfe jedoch alle "sinnvollen Möglichkeiten", um Stabilität in der Bilanz und finanzielle Flexibilität zu gewährleisten./nas/stk

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Adva Aktie

  • 9,79 EUR
  • -2,49%
13.05.2021, 14:08, Xetra

Weitere Werte aus dem Artikel

Hang Seng 27.748,35 Pkt.-1,65%

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Adva

Adva auf kaufen gestuft
kaufen
2
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 9,79 €.
alle Analysen zu Adva
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Adva (373)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten