Werbung

Aktionäre von Total wählen überwiegend Aktiendividende

mydividends · Uhr

Die Aktionäre des französischen Energiekonzerns Total (ISIN: FR0000120271) hatten die Wahlmöglichkeit, die Schlussdividende für das Jahr 2019 in Höhe von 0,68 Euro in bar oder in der Form von Aktien (Aktiendividende) zu erhalten.

Der Preis zum Bezug der Aktie wurde am Tag der Hauptversammlung am 29. Mai 2020 auf 28,80 Euro festgelegt. Der Zeitraum zum Bezug der Dividende in Form von Aktien war zwischen dem 1. Juli und dem 10. Juli. Letztendlich haben 62 Prozent der Aktionäre die Option zum Erhalt der Schlussdividende in Form der Aktiendividende gewählt, wie Total nun mitteilte. Zahltag für die Dividende ist der 16. Juli 2020 (Ex-Dividenden Tag war der 29. Juni 2020).

Total zahlt seine Dividenden auf vierteljährlicher Basis aus. Für das Geschäftsjahr 2019 wurden insgesamt 2,68 Euro ausgeschüttet. Beim derzeitigen Aktienkurs von 33,92 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite auf Basis der Dividende für 2019 bei 7,90 Prozent. Seit dem Jahr 1982 wurde die Dividende nicht gesenkt.

Total plant aufgrund des starken Rückgangs beim Ölpreis und der Covid-19- Pandemie umfangreiche Sparmaßnahmen, wie am 5. Mai berichtet wurde. Die geplanten Investitionen sollen um 25 Prozent auf 14 Mrd. US-Dollar gekürzt werden. Die Betriebskosten sollen um mehr als 1 Mrd. US-Dollar sinken. Im März stoppte Total sein Aktienrückkaufprogramm.

Im ersten Quartal 2020 erzielte Total einen bereinigten Nettoertrag von 1,8 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 2,8 Mrd. US-Dollar), wie ebenfalls am 5. Mai berichtet wurde. Dies ist ein Rückgang um 35 Prozent. Der Umsatz betrug 43,87 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 51,21 Mrd. US-Dollar).

Redaktion MyDividends.de

Meistgelesene Artikel

Werbung