Alle 10 Aktien, die Warren Buffett gerade gekauft hat

Fool.de
Alle 10 Aktien, die Warren Buffett gerade gekauft hat
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha

Dieser Artikel stellt eine Meinung eines Autors dar, die von der “offiziellen” Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Wir sind Motley! Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar eine eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns dabei helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Warren Buffett und der Rest des Teams von Berkshire Hathaway sprechen normalerweise nicht über die Aktien, die sie kaufen und verkaufen, also müssen wir uns auf die vierteljährlichen Einblicke in das Portfolio verlassen, die wir aus Berkshires SEC-Berichten erhalten.

Berkshire hat gerade sein jüngstes 13-F-Filing veröffentlicht, das eine Momentaufnahme der Aktien zeigt, die es zum 31.12.2020 hielt. Berkshire hat ein paar neue Positionen akquiriert, einige seiner bestehenden weiter aufgebaut und auch einige Aktien verkauft. Es folgt eine komplette Übersicht über alles, was Berkshire gemacht hat.

4 neue Aktien in Berkshires Portfolio

Buffett und sein Team haben im vierten Quartal ein paar Aktien gekauft:

Unternehmen (Ticker)Gekaufte AktienMarktwert
Verizon146.716.496 8,62  Mrd. USD
Chevron48.498.965 4,10  Mrd. USD
Marsh & McLennan (WKN: 858415)4.267.825 499  Mio. USD
EW Scripps23.076.923 364  Mio. USD

DATENQUELLE: BERKSHIRE HATHAWAY 13-F. Marktwerte per 17.2.21.

Wir kannten bereits die Investition in Scripps, die technisch gesehen im Januar stattfand, aber da es sich um eine neue Position im Portfolio handelt, ist sie dennoch erwähnenswert.

Die Käufe von Verizon und Chevron waren mit Abstand die beiden größten des Quartals. Es ist ungewöhnlich für Buffett, so große Positionen sofort zu kaufen, also sieht es so aus, als ob das Orakel von Omaha ziemlich zuversichtlich dabei ist.

Allerdings ist keine der beiden Entscheidungen allzu überraschend. Insbesondere Verizon ist eine grundsolide Einkommensaktie, die zu einer angemessenen Bewertung gehandelt wird und während der großflächigen Einführung der 5G-Technologie in den kommenden Jahren einiges an Potenzial haben könnte.

6 Aktien, von denen Berkshire mehr gekauft hat

Zusätzlich zu den neuen Käufen hat Berkshire einige seiner bestehenden Investitionen aufgestockt. Hier gibt es keine Überraschungen. Buffett begann im dritten Quartal mit dem Aufbau von Positionen in mehreren Pharma-Aktien sowie in T-Mobile U.S. Diese Schritte sind nur Fortsetzungen dieser Käufe.

Unternehmen (Ticker)Gekaufte AktienMarktwert der neuen Aktien
AbbVie4.268.766 455  Mio. USD
Merck6.294.333 477  Mio. USD
Bristol Myers Squibb 3.364.822 204  Mio. USD
Kroger8.555.578 291  Mio. USD
RH24.200 11  Mio. USD
T-Mobile U.S.2.824.844 343  Mio. USD

DATENQUELLE: BERKSHIRE HATHAWAY 13-F. Marktwerte per 17.2.21.

6 Aktien, die Berkshire reduziert hat

Buffett sagt, dass seine “liebste Halteperiode ewig lange ist”, trotzdem verkauft Berkshire ziemlich regelmäßig Aktien. Im vierten Quartal haben wir erfahren, dass Berkshire sechs seiner Aktienpositionen reduziert hat.

Unternehmen (Ticker)Verkaufte AktienMarktwert der verkauften Aktien
Apple57.160.000 7,44  Mrd. USD
U.S. Bancorp 823.834 40  Mio. USD
General Motors 7.500.000 397  Mio. USD
Wells Fargo 74.956.573 2,76  Mrd. USD
Suncor Energy5.352.318 100  Mio. USD
Liberty Latin America146.177 1,7  Mio. USD

DATENQUELLE: BERKSHIRE HATHAWAY 13-F. Marktwerte per 17.2.21.

Die beiden mit Abstand größten Reduzierungen waren Apple und Wells Fargo, aber keine von beiden war ein großer Schock. Apple war eine unglaublich erfolgreiche Investition für Berkshire, aber da die Beteiligung mehr als ein Fünftel von Berkshires gesamter Marktkapitalisierung ausmacht, war die Reduzierung fällig. Wells Fargo ist eine Aktie, die Buffett schon seit einiger Zeit reduziert hat.

5 Aktienpositionen, aus denen Berkshire komplett ausgestiegen ist

Berkshire hat in den letzten Quartalen die meisten seiner Bankaktien verkauft, die nicht Bank of America heißen, und das vierte Quartal war da keine Ausnahme. In diesem Zusammenhang hat Berkshire fünf Aktienpositionen in diesem Quartal komplett verkauft, von denen drei Banken waren.

Unternehmen (Ticker)Verkaufte AktienMarktwert der verkauften Aktien
PNC Financial1.919.827 321 Mio. USD
JPMorgan Chase967.267 140 Mio. USD
M&T Bank2.919.613 431 Mio. USD
Barrick Gold12.000.000 250 Mio. USD
Pfizer (WKN:852009 )3.912.216 137 Mio. USD

DATENQUELLE: BERKSHIRE HATHAWAY 13-F. Marktwerte per 17.2.21.

Was das alles für dich bedeutet

Wir wissen nicht, warum Buffett und sein Team beschlossen haben, diese Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können spekulieren, aber Buffett ist notorisch wortkarg, wenn es um Berkshires Aktienportfolio geht.

Behalte im Hinterkopf, dass dies eine Momentaufnahme von Berkshires Portfolio Ende des Jahres 2020 ist. Mit Ausnahme von E.W. Scripps, das im Januar gemeldet wurde, haben wir keine Ahnung, was Berkshire in den letzten anderthalb Monaten getan hat.

Investoren sollten diese Informationen nicht zu ernst nehmen. Es ist generell keine gute Idee, irgendeine Aktie zu kaufen oder zu verkaufen, nur weil es ein Milliardär getan hat, selbst wenn dieser Milliardär Warren Buffett ist. Es ist nichts falsch daran, diese Informationen als Ausgangspunkt für deine eigene Recherche zu nutzen, aber es ist trotzdem wichtig, dass du deine Due Diligence machst.

The post Alle 10 Aktien, die Warren Buffett gerade gekauft hat appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?(Werbung)

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub - Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!(Werbung)

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel auf Englisch verfasst und am 18.02.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple, Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Bristol Myers Squibb. The Motley Fool empfiehlt RH, T-Mobile US und Verizon Communications und empfiehlt die folgenden Optionen: short Januar 2023 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), short März 2021 $225 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), und long Januar 2023 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu BRISTOL-MYERS SQUIBB CO Index

  • 62,87 USD
  • +0,46%
29.03.2018, 15:30, NYSE Global Index Service
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "BRISTOL-MYERS SQUIBB CO" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten