Corona-Mutation erstmals in Ungarn nachgewiesen

dpa-AFX

BUDAPEST (dpa-AFX) - In Ungarn sind erstmals Infektionen mit der womöglich ansteckenderen Coronavirus-Variante B.1.1.7 nachgewiesen worden. Die aus England stammende Mutante sei bei drei Patienten festgestellt worden, sagte Cecilia Müller, die Oberste Amtsäztin des Landes, am Mittwoch in Budapest. Angaben dazu, wie die Variante ins Land gelangt sein könnte, machte sie keine. Es sei aber unvermeidlich gewesen, dass sie früher oder später auch in Ungarn auftauchen würde./gm/DP/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu HTX HUF Index

  • 9.382,54 Pkt.
  • -1,18%
04.03.2021, 17:45, Wiener Börse

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "HTX HUF" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "HTX HUF" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten