Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Donald Trump: US-Präsident verteilt eine Twitter-Breitseite nach der anderen – Ansage an die EU und Deutschland: „Es wird sich ändern!“

onvista
Donald Trump: US-Präsident verteilt eine Twitter-Breitseite nach der anderen – Ansage an die EU und Deutschland: „Es wird sich ändern!“

Die Antwort an China war nur der Auftakt für den amerikanischen Präsidenten. Kaum ist Trump richtig wach, da glüht sein Twitterkanal schon. Das blaue Vögelchen bekommt kaum Verschnaufspausen so sehr ist der US Präsident in Fahrt. Nach zwei nicht sehr freundlichen Twitter-Breitseiten gegen China, legt das amerikanische Staatsoberhaupt sofort nach. Der nächste Text, der über das blaue Vögelchen verbreitet wird, richtet sich an die EU und alle anderen, die die USA unfair behandeln.

For all of the “geniuses” out there, many who have been in other administrations and “taken to the cleaners” by China, that want me to get together with the EU and others to go after China Trade practices remember, the EU & all treat us VERY unfairly on Trade also. Will change!

— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) September 3, 2019

Knock-Outs zur Twitter Aktie

In beiden Richtungen mit festem Hebel Twitter handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
Twitter-Aktie wird steigen
Twitter-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels

Die Klare Ansage von Donald Trump: „Will change!“ Es wird sich ändern. Damit ist klar. Sobald der US-Präsident die Verhandlungen mit China beendet hat, wird er sich die EU vorknöpfen. Dann wird wohl auch ganz schnell wieder das Thema Straffzölle gegen EU-PKW aufkommen. Daimler, BMW und VW können also nur hoffen, dass die Volksrepublik nicht so schnell einlenkt, wie Trump wohl denkt. Solange dürfte der US-Präsident nämlich keinen Streit mit der EU anzetteln.

Fed bekommt natürlich auch ihr Fett weg

Einmal in Fahrt geht Donald Trump natürlich auch direkt auf die amerikanische Notenbank los. In etwa 2 Wochen kommen die Währungshüter des Landes wieder zusammen und entscheiden über eine weitere Zinssenkung. Klar das Trump schon jetzt anfängt den Druck auf Jerome Powell zu erhöhen.

Germany, and so many other countries, have negative interest rates, “they get paid for loaning money,” and our Federal Reserve fails to act! Remember, these are also our weak currency competitors!

— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) September 3, 2019

„Deutschland und viele andere Länder haben negative Zinssätze. Sie werden für das Ausleihen von Geld bezahlt. Und unsere Notenbank reagiert einfach nicht.“

Trump ist heute früh wirklich in seinem Element. Der Bürgermeister von London hat auch gleich noch eine Ansage vom US-Präsidenten bekommen. Da darf man schon die Frage stellen: Schlecht geschlafen Herr Trump?

Von Markus Weingran

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER AM WOCHENENDE PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

Foto: Joseph Sohm / Shutterstock.com

Kennen Sie schon onvista-Mahlzeit? 5 Minuten und Sie sind up-to-date

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Twitter Aktie

  • 43,24 USD
  • +1,12%
18.09.2019, 00:30, NYSE

onvista Analyzer zu Twitter

Twitter auf übergewichten gestuft
kaufen
4
halten
0
verkaufen
0
100% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 38,90 €.
alle Analysen zu Twitter

Zugehörige Derivate auf Twitter (7.525)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Twitter" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten